Toerisme-online

Region Bamberg

         

Plaatsen in Region Bamberg

  

Bamberg * Bischberg * Burgebrach * Burgwindheim * Ebrach * Frensdorf * Lisberg * Pettstadt * Pommersfelden * Priesendorf * Schönbrunn im Steigerwald * Stegaurach * Viereth-Trunstadt * Wachenroth *  Walsdorf  

Last Minute Vakanties

Bamberg

Bamberg is gebouwd op zeven heuvels en wordt beschouwd als een van de mooiste steden van Duitsland. De stad ontstond al in de tiende eeuw rond een burcht die in oorkonden van 902 genoemd wordt. In de achttiende eeuw ontwikkelde Bamberg zich onder de vorstbisschoppen van Schonborn tot een barokstad. De van vier elegante torens voorziene domkerk stamt uit het begin van de eeuw. In de kerk zien we prachtige beelden, zoals de bekende ruiter van Bamberg (dertiende eeuw). Later kwamen daarbij het grafmonument van keizer Heinrich II en het Bamberger altaar. Aan de westzijde van het domplein staat de Alte Hofhaltung, een prachtig renaissancegebouw en aan de noordzijde van het plein zien we de Neue Residenz. In beide gebouwen zijn musea gevestigd. Het oude raadhuis is op een kunstmatig eiland in de Regnitz gebouwd. Het dankt zijn eigenaardige ligging aan het feit dat de bisschopsstad en de burgerstad destijds door de rivier van elkaar werden gescheiden. Op de Michaelsberg staat de van verre zichtbare St. Michaelskirche.

Andere bezienswaardigheden zijn: de barokke St. Gangolfkirche, de kerk van het kamelietenklooster en de St. Martinskirche. Aan de oever van de Regnitz ligt het schilderachtige stadgedeelte dat 'Klein Venetie' genoemd wordt. Zuidwestelijk van de stad ligt op een hoogte de Altenburg (oorspronkelijk twaalfde eeuws). Het uitzicht is er prachtig en wie honger heeft kan terecht in het restaurant. Ten noordoosten van de stad staat het slot Seehof (zeventiende eeuw) met park en waterwerken. 

 

HOTEL BAMBERGER HOF BELLEVUE: Hoewel Hotel Bamberger Hof Bellevue een historisch gebouw is, zijn de kamers van alle gemakken voorzien. Je beschikt over een flatscreen televisie, telefoon, radio, minibar en gratis Wi-Fi. In de badkamer vind je een douche, toilet en föhn. ’s Ochtends geniet je van een uitgebreid ontbijtbuffet en in de avond kun je in het restaurant terecht voor Frankische specialiteiten. Praat gezellig na op het dakterras van het hotel, waar je een prachtig uitzicht hebt over de historische binnenstad.... meer info bij HotelSpecials
 

Bamberg (mittelalterlich: Babenberg, bambergisch: „Bambärch“) ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Oberfranken und Standort des Landratsamtes Bamberg. Bamberg ist Universitäts-, Schul- und Verwaltungsstadt, wichtiges Wirtschaftszentrum Oberfrankens sowie Sitz des gleichnamigen Erzbistums. Die Stadt ist in der Landesplanung als Oberzentrum des westlichen Oberfrankens ausgewiesen und zählt zur Metropolregion Nürnberg. Die Stadt beherbergt etwa 71.000, die Agglomeration rund 117.000 Einwohner. Die Altstadt ist der größte unversehrt erhaltene historische Stadtkern in Deutschland und seit 1993 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen. Darüber hinaus ist Bamberg überregional bekannt für seine vielfältige Biertradition.

Die alte fränkische Kaiser- und Bischofsstadt Bamberg erstreckt sich über eine Talsenke, durch die die Regnitz fließt. Diese verlässt die Stadt in nordwestlicher Richtung und mündet an deren westlichster Grenze, fünf Kilometer vom Zentrum entfernt, bei Bischberg in den Main. Nach Süden erstreckt sich das Regnitztal bis nach Fürth, im Osten liegt die Fränkische Schweiz, im Nordosten und Westen das Maintal, im Nordwesten die Haßberge und im Westen der Steigerwald. Das Stadtgebiet grenzt an die umliegenden Gemeinden (von Norden beginnend im Uhrzeigersinn) Gundelsheim, Memmelsdorf, Litzendorf, Strullendorf, Pettstadt, Stegaurach, Bischberg, Oberhaid und Hallstadt.... Wikipedia over Bamberg  

NEUE RESIDENZ: In der von Kriegsschäden verschont gebliebenen Neuen Residenz lebten und residierten die Fürstbischöfe von Bamberg bis zur Aufhebung des Hochstifts im Jahre 1802. Schon das äußere Erscheinungsbild der Zweiflügelanlage macht einen imposanten Eindruck. Die Pracht im Innern entfaltet sich in über 40 Prunkräumen. Die Neue Residenz entstand in zwei Bauphasen. In der ersten wurde 1602 der rückwärts liegende Trakt unter Fürstbischof Johann Philipp von Gebsattel errichtet. 1695 ließ ihn der baufreudige Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn umbauen und ein repräsentatives Barockschloss nach Plänen des Hofarchitekten Leonhard Dientzenhofer schaffen. Zwischen 1702 und 1704 wurde der so genannte Vierzehnheiligenpavillon an die Stirnseite des Stadtflügels angefügt. Im Innern der Residenz vermitteln die fürstbischöflichen Wohn- und Repräsentationsräume mit ihren originalen Stuckdecken, eingelegten Fußböden und über 500 kostbaren Möbeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert einen nachhaltigen Eindruck von dem Repräsentationsbedürfnis und der Machtentfaltung der Bamberger Bischöfe. Das Prunkstück der Residenz ist der prächtig ausgestattete „Kaisersaal“, der auch heute noch für Veranstaltungen genutzt wird. Heute sind in der Residenz die Staatsbibliothek, eine Galerie und ein Museum untergebracht. Hinter der Residenz liegt der Rosengarten, der nach Plänen Balthasar Neumanns angelegt wurde und bis heute im Wesentlichen in dieser Form erhalten blieb. In einem Mitte des 18. Jahrhundert errichteten Pavillon befindet sich ein Café. 

ALTENBURG: Die romantische Burg liegt auf dem höchsten der sieben Bamberger Hügel. Sie wurde 1109 erstmals urkundlich erwähnt und zu dieser Zeit als Flieh- und Trutzburg genutzt. Zwischen 1305 und 1553 diente sie als zweiter Wohnsitz der Bamberger Fürstbischöfe. 1553 wurde sie im Zweiten Markgrafenkrieg von Markgraf Alcibiades von Brandenburg-Kulmbach fast völlig zerstört. Nach dem notdürftigen Wiederaufbau diente sie jedoch nur noch als Gefängnis und verfiel immer mehr. 1801 wurde sie durch den Bamberger Arzt Adalbert Friedrich Marcus vom Hochstift Bamberg erworben und von Grund auf restauriert. Sein Freund, der Dichter E.T.A. Hoffmann, war von der Burg so angetan, dass er sich dort für längere Zeit aufhielt. Nach dem Tod von Marcus fiel die Burg mit in die Konkursmasse. Im Jahr initiierte Postmeister Anton von Grafenstein auf Krummennaab des Vereins zur Erhaltung der Altenburg, des ersten Denkmalschutzvereins in Bayern. Bis heute ist die Burg im Besitz dieses Vereins, der auf der Burg auch Konzerte und andere Veranstaltungen durchführt. Vom mittelalterlichen Baubestand sind lediglich der 33 Meter hohe Bergfried aus dem 13. Jahrhundert und Teile der Ringmauer erhalten. Am oberen Teil des Turms hängt noch ein eiserner Korb, mit dessen Hilfe man früher Feuersignale zur 20 Kilometer entfernten Giechburg sandte. In der Altenburg befindet sich ein Restaurant. Die Außenanlage mit einem wundervollen Blick über Bamberg ist während der Öffnungszeiten des Restaurants zu besichtigen. 

 

Bischberg

Bischberg ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg, die am Zusammenfluss von Regnitz und Main etwa fünf Kilometer westlich von Bamberg liegt.

Bischberg liegt in der Planungsregion Oberfranken-West. Nächstgelegene Bahnstationen sind die Bahnhöfe in Bamberg und Hallstadt. Nachbargemeinden sind (von Norden beginnend im Uhrzeigersinn): Oberhaid, Bamberg, Stegaurach, Walsdorf, Lisberg, Viereth-Trunstadt. 

 

Burgebrach

Burgebrach ist eine Marktgemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Burgebrach. Burgebrach hat knapp 6500 Einwohner.

Burgebrach gilt als östliches Tor zum Steigerwald an der Einmündung der Mittleren Ebrach in die Rauhe Ebrach. Es befindet sich an der Bundesstraße 22 auf halbem Weg zwischen Bamberg und Ebrach. 

Burgwindheim

Burgwindheim ist ein Markt im Westen des oberfränkischen Landkreises Bamberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Ebrach.

Burgwindheim liegt west-südwestlich von Bamberg im Steigerwald. Dort befindet es sich zwischen Ebrach im Westen und Burgebrach im Osten an der Mittleren Ebrach. Nachbargemeinden sind (von Norden beginnend im Uhrzeigersinn): Rauhenebrach (Landkreis Haßberge), Burgebrach, Schlüsselfeld, Ebrach. Es existieren folgende Gemarkungen: Kötsch, Untersteinach, Unterweiler, Burgwindheim. 

 

je ideale vakantiehuis vind je bij HappyHome!

 

Ebrach

Ebrach ist ein Markt im oberfränkischen Landkreis Bamberg und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Ebrach. Ebrach hat knapp 1900 Einwohner.

Ebrach liegt zwischen Bamberg im Osten und Würzburg im Westen. Es befindet sich im Steigerwald an der Mittleren Ebrach. In Ebrach steht das ehemalige Zisterzienserkloster Ebrach. 

eBook.nl - de grootste eBook winkel van Nederland
 

Lisberg

Lisberg ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg. Die Gemeinde liegt im Steigerwald. 

 

 

Pettstadt

Pettstadt ist eine Gemeinde im Süden des oberfränkischen Landkreises Bamberg.

Die Gemeinde liegt im Regierungsbezirk Oberfranken ca. acht Kilometer südlich von Bamberg an der Einmündung der Rauhen Ebrach in die Regnitz.

 

Special Villas 

Pommersfelden

Pommersfelden ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg. Die Gemeinde liegt am Rande des Naturparks Steigerwald. Der Fluss Reiche Ebrach durchfließt die Gemeinde in Nordwestrichtung.


Pommersfelden is bekend om het gelijknamige slot (ook Weissenstein genoemd), dat in het begin van de achttiende eeuw werd gebouwd. Het is een indrukwekkend bouwwerk met drie vleugels en een beroemd trappehuis van drie verdiepingen. In het slot is een schilderijenmuseum met werken van Duitse en Nederlandse meesters uit de achttiende eeuw.

 


Priesendorf

Priesendorf ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Lisberg.

Die Gemeinde liegt im Steigerwald am Flüsschen Aurach an der Grenze zwischen Oberfranken und Unterfranken.
 

 

Schönbrunn im Steigerwald

Schönbrunn im Steigerwald (amtlich: Schönbrunn i.Steigerwald) ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Burgebrach.
 

 

 

Stegaurach

Stegaurach ist eine Gemeinde im Landkreis Bamberg, Oberfranken, Bayern und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Stegaurach.

Die Ortschaft Stegaurach liegt im Tal der Aurach, ca. vier Kilometer westlich von Bamberg, in der Region Oberfranken-West.
 

 

Reisgidsen

 

Viereth-Trunstadt

Viereth-Trunstadt ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg und liegt am Main.

 

 

Wachenroth

Wachenroth ist ein Markt im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt. Der Ort liegt ca. 20 Kilometer nordwestlich von Erlangen nahe der Autobahn A 3 im Tal der Reichen Ebrach am südlichen Rand des Steigerwaldes... meer op Wikipedia

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland


 

Walsdorf

Walsdorf ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bamberg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Stegaurach. Sie liegt im Tal der Aurach, ca. zehn Kilometer südwestlich von Bamberg.