Toerisme-online

Coburger Land

         

Plaatsen in Coburger Land

Die Region Oberes Maintal-Coburger Land wird Sie mit seiner Kombination aus reizvoller Natur, Kulturdenkmälern, fränkischer Geselligkeit und Freizeitvielfalt begeistern. Entdecken Sie unsere schmucken Städtchen beim Einkaufsbummel oder erleben Sie unsere wunderbare Natur bei einer Rad- oder Wandertour – auch Golfen, Klettern, Kanutouren und Ausflüge mit der ganzen Familie stehen auf dem Programm. Für Kulturinteressierte ist die Region Oberes Maintal-Coburger Land ein wahres Paradies – zahlreichen Museen, Handwerkermärkte, Burgen wie die Veste Coburg und Konzerte lassen das Kulturliebhaberherz höher schlagen. Herzlich willkommen in der Region Oberes Maintal-Coburger Land ... naar website

 

Ahorn * Bad Rodach *  Dörfles-Esbach * Ebersdorf bei Coburg * Grossheirath * Grub am Forst * Itzgrund * Lautertal * Meeder * Neustadt bei Coburg * Niederfüllbach *  Rödental * Sesslach * Sonnefeld * Untersiemau * Weidhausen bei Coburg * Weitramsdorf

 

 

Ahorn

Ahorn ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg. Sie liegt am südlichen Stadtrand von Coburg. Der Name rührt von den Ahornbäumen her, die früher auf dem Gemeindegebiet standen.

Ahorn liegt in der Region Oberfranken-West an der Bundesstraße 303 Coburg-Schweinfurt.


 

Bad Rodach

Bad Rodach ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Coburg. Seit 1999 ist die Stadt als Heilbad mit der wärmsten Thermalquelle Nordbayerns anerkannt. Bad Rodach liegt im Norden Bayerns im Landkreis Coburg, unweit der Grenze zu Thüringen. Es befindet sich rund 18 Kilometer nordwestlich von Coburg zwischen den Langen Bergen im Osten und den Gleichbergen im Westen am Fluss Rodach.

Bad Rodach im wunderschönen Coburger Land verzaubert die Sinne. Oben in Franken, wo das „Grüne Band“ die Brücke hinüber nach Thüringen schlägt, macht das junge Heilbad Lust auf Genießer-Urlaub, lockt mit historischer Altstadt und Nachtwächterführungen, fränkischer Lebenslust und Köstlichkeiten, Naturstreifzügen und Gesundheit pur. Vor und während Ihres Aufenthaltes in Bad Rodach steht Ihnen unser freundliches Team von der Gästeinformation gerne und jederzeit für Fragen und Anliegen zur Verfügung. Wir hoffen, Sie bald persönlich in Bad Rodach begrüßen zu dürfen.... naar website

eBook.nl - de grootste eBook winkel van Nederland
 

Dörfles-Esbach

Dörfles-Esbach ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg.  

 

 

 

Ebersdorf bei Coburg

Ebersdorf bei Coburg (amtlich: Ebersdorf b.Coburg) ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg.

Ebersdorf liegt im oberen Tal des Füllbaches, eines Nebenflusses der Itz. Südlich des Ortes erstreckt sich der Lichtenfelser Forst.
 

Last Minute Vakanties 

 

Grossheirath

Großheirath ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg.

Großheirath liegt im Itztal etwa 12 Kilometer südlich von Coburg.
 

 

je ideale vakantiehuis vind je bij HappyHome!

 

 

Grub am Forst

Grub am Forst (amtlich: Grub a.Forst) ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Grub am Forst.
 

 

 

Itzgrund

Itzgrund ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg.

Die Gemeinde liegt im Mittleren Itzgrund an der Bundesstraße 4 zwischen Coburg und Bamberg in einer abwechslungsreichen Landschaft, links und rechts des Flusses Itz.
 

Special Villas 

Lautertal

Lautertal ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg und liegt in naturnaher und landschaftlich reizvoller Umgebung.
 

 

 

 

Meeder

Meeder ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg mit ungefähr 4000 Einwohnern.

Die Gemeinde Meeder liegt im Talbecken des Sulzbaches, einem Nebenfluss der Itz. Durch den Norden der Gemeinde verläuft die Rhein-Weser-Wasserscheide, jenseits derer im äußersten Norden der zur Werra entwässernde Habergrund entspringt. Nördlich und nordöstlich hat das Gemeindegebiet Anteil an den Langen Bergen, südlich erstreckt sich der Callenberger Forst. Die nördliche Gemeindegrenze bildet die Landesgrenze zu Thüringen. 

Neustadt bei Coburg

Neustadt bei Coburg (amtlich: Neustadt b.Coburg) ist eine Große Kreisstadt im oberfränkischen Landkreis Coburg und bildet mit der unmittelbar angrenzenden thüringischen Partnerstadt Sonneberg eine geografisch und ökonomisch zusammenhängende urbane Einheit.

Neustadt bei Coburg liegt im Nordosten des Landkreises Coburg in einem weiten Talkessel an den südlichen Ausläufern des Thüringer Waldes, zu Füßen des Neustadter „Hausberges“, des Muppberges, eines 515,5 Meter hohen Zeugenberges. Durch das Stadtgebiet fließen die beiden Flüsse Röden und Steinach.

 

Niederfüllbach

Niederfüllbach ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Grub am Forst.

Niederfüllbach liegt nur wenige Kilometer südlich der Stadt Coburg im hügeligen Coburger Land. Die Gemeinde grenzt direkt an den Coburger Stadtteil Creidlitz. Südlich des Ortes beginnt ein sich über acht Kilometer nach Südosten hinziehendes großes Waldgebiet, das Lichtenfelser Forst oder einfach auch nur Forst genannt wird und bis Lichtenfels reicht. Westlich des Ortes befindet sich das Tal der Itz, das auch eine autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße sowie eine Eisenbahnlinie aufnimmt. Im nördlichen Teil des Dorfes fließt der namensgebende Füllbach, der nordwestlich von Niederfüllbach in die Itz mündet. 

 

Reisgidsen

Rödental

Rödental ist eine Kleinstadt im oberfränkischen Landkreis Coburg und liegt zirka sieben Kilometer nordöstlich von Coburg. Das Gemeindegebiet bedeckt eine Fläche von 49,9 km².

Rödental liegt in den Ausläufern des Thüringer Waldes und zeigt bereits einen deutlichen Mittelgebirgscharakter (306-506 m ü. NN). Bis auf Rodungsflächen wird das Gebiet von ausgedehnten Laubwäldern geprägt; in den letzten Jahrhunderten wurden im Rahmen einer intensivierten Forstwirtschaft auch größere Fichten- und Kiefernpflanzungen angelegt. Die Siedlungsgebiete erstrecken sich zum Großteil an den Flussläufen von Itz und Röden. 

Schloss Rosenau: Rosenau war vom 15. Jahrhundert bis 1698 im Besitz der Münzmeister von Rosenawe. 1704 erwarb der österreichische Freiherr Ferdinand Adam von Pernau, seit 1690 Coburger Geheimer Rat des Herzogs Albrecht, das zu dieser Zeit burgähnliche Anwesen mit Nebengebäuden als Sommersitz und Studienplatz für seine vogelkundlichen Forschungen. Als Pernau 1731 starb, wurde die Anlage an den Gothaer Herzog Friedrich I. verkauft, 1805 kam sie in den Besitz von Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg und Gotha. Dieser ließ die Burg zwischen 1808 und 1817 nach Plänen Karl Friedrich Schinkels zum repräsentativen Schloss im neugotischen Stil umbauen und den Park als Englischen Garten anlegen. Es wurde zu einem der ersten Bauten in Deutschland, die das Mittelalter in idealisierter Form aufleben ließen. Berühmt ist das Schloss als Geburtsstätte von Prinz Albert, dem Gemahl der Queen Victoria von Großbritannien und Irland, der hier 1819 das Licht der Welt erblickte. Sein zweiter Sohn Alfred starb 1900 im Kavaliershäuschen, dessen Witwe Maria Alexandrowna, eine Tochter des Zaren Alexander II., wohnte bis zu ihrem Tod 1920 dort. 1945 war Schloss Rosenau Sitz amerikanischer Dienststellen, ab 1946 Erholungsheim für Heimatvertriebene und ab 1948 für über 20 Jahre Altenheim. 1972 kaufte der Freistaat Bayern die Anlage. Marmorsaal und Orangerie können für private Feiern angemietet werden. Die Orangerie von Schloss Rosenau beherbergt das Museum für Modernes Glas, ein Zweigmuseum der Kunstsammlungen der Veste Coburg. 

 

Sesslach

Seßlach ist eine Stadt im oberfränkischen Landkreis Coburg.
 

 

 

Sonnefeld

Sonnefeld ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg.

Sonnefeld liegt am Südrand des Thüringer Waldes an der B 303 auf halber Strecke zwischen Coburg und Kronach.
 

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland

 

Untersiemau

Untersiemau ist eine Gemeinde im Süden des oberfränkischen Landkreises Coburg.

Untersiemau liegt am Ostrand des Itztales etwa 10 Kilometer südlich von Coburg in etwa 300 Metern Höhe. Östlich des Ortes erstreckt sich der Lichtenfelser Forst.
 

 

Weidhausen bei Coburg

Weidhausen bei Coburg (amtlich: Weidhausen b.Coburg) ist eine Gemeinde im Südosten des oberfränkischen Landkreises Coburg.
 

 

 

Weitramsdorf

Weitramsdorf ist eine Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Coburg mit rund 5.000 Einwohnern.

Weitramsdorf liegt etwa fünf Kilometer westlich von Coburg. Der Ort ist von Wäldern umgeben und liegt in einem Seitental der Rodach.