Toerisme-online

Kreis Elbe-Elster

         

Plaatsen in Kreis Elbe-Elster

  

Bad Liebenwerda * Crinitz * Doberlug-Kirchhain * Elsterwerda * Falkenberg/Elster* Fichtwald * Finsterwalde * Gorden-Staupitz * Gröden * Grossthiemig * Heideland * Herzberg (Elster) * Hirschfeld * Hohenbucko * Hohenleipisch * Kremitzaue * Lebusa * Lichterfeld-Schacksdorf * Massen-Niederlausitz * Merzdorf * Mühlberg/Elbe * Plessa * Röderland * Rückersdorf * Sallgast * Schilda * Schlieben * Schraden * Schönborn * Schönewalde * Sonnewalde * Tröbitz * Uebigau-Wahrenbrück 

Ferienhäuser Europa  

Bad Liebenwerda

Bad Liebenwerda ist eine Kurstadt im Landkreis Elbe-Elster im Bundesland Brandenburg (Deutschland) und liegt ca. 60 km nordwestlich von Dresden an der Schwarzen Elster. Sie hat eine Kurklinik für Rheumatologie und Orthopädie, eine Psychotherapeutische Klinik und ein Kurmittelzentrum („Lausitztherme Wonnemar“). Die Stadt strebt eine Weiterentwicklung als Kur- und Erholungszentrum an.


Wikipedia over Bad Liebenwerda

 

Crinitz

Crinitz (niedersorbisch: Krynica) ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster im Süden Brandenburgs und gehört dem Amt Kleine Elster (Niederlausitz) mit Sitz in der Gemeinde Massen-Niederlausitz an.

Crinitz liegt in einer Endmoränenlandschaft am Rande des Lausitzer Grenzwalls.... Wikipedia over Crinitz

 

Doberlug-Kirchhain

Doberlug-Kirchhain (niedersorbisch: Dobrjolug-Góstkow) ist eine Doppelstadt im Süden von Brandenburg im Landkreis Elbe-Elster. Sie entstand 1950 durch die Zusammenlegung der benachbarten Kleinstädte Doberlug (bis 1937 Dobrilugk) und Kirchhain. Das Zisterzienserkloster Dobrilugk und die Weißgerberei brachten Wohlstand und Bedeutung. Im Jahr 2014 wird in der Doppelstadt die 1. Brandenburgische Landesausstellung stattfinden.

Doberlug-Kirchhain liegt zentral im Landkreis Elbe-Elster unmittelbar nördlich am 484 km² umfassenden Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft. Die Kleine Elster, ein Nebenfluss der Schwarzen Elster, durchquert das Stadtgebiet von Nordosten nach Südwesten und fließt in den angrenzenden Naturpark. Berlin (112 km), Dresden (78 km), Leipzig (99 km) und Cottbus (63 km) sind per Bahnverbindung direkt zu erreichen. Charakteristisch für das Stadtgebiet sind der verhältnismäßig hohe Anteil von Grün-, Feld- und Waldflächen, u. a. der Doberluger Forst, sowie die durch Kiesgewinnung entstandenen Baggerseen bei Hennersdorf und das Naherholungsgebiet Bad Erna. Seit den letzten Eingemeindungen ist das Gemeindegebiet 148,95 km² groß, die Ost-West-Ausdehnung beträgt etwa 16 km.... Wikipedia over Doberlug-Kirchhain

Elsterwerda

Elsterwerda (niedersorbisch Wikow) ist eine Kleinstadt im brandenburgischen Landkreis Elbe-Elster mit 8384 Einwohnern (2012). Sie umfasst eine Fläche von 41 km² und befindet sich im Süden des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft und an der westlichen Grenze des Schradens, eines Niederungsgebietes der Schwarzen Elster.

Elsterwerda ist eine amtsfreie Gemeinde mit Stadtrecht seit 1364. Sie liegt im Süden Brandenburgs rund 50 Kilometer nördlich von Dresden. Zum 41 km² großen Stadtgebiet gehört der Ortsteil Kraupa, eine ehemals selbständige Gemeinde. Ferner umfasst das Stadtgebiet die Stadtteile Biehla und Krauschütz, die 1940 eingemeindet wurden, sowie Kotschka (seit 1974), Mitte und West. In der Stadt befindet sich ein Eisenbahnknotenpunkt mit Direktanbindungen nach Leipzig, Berlin, Dresden, Chemnitz und Cottbus. Außerdem gibt es im Stadtgebiet gegenwärtig 32 Brücken.


Wikipedia over Elsterwerda

 

Falkenberg/Elster

Falkenberg/Elster ist eine Stadt im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg, etwa 90 km südlich von Berlin, 65 km nordöstlich von Leipzig und 80 km westlich von Cottbus. Der Ort erlangte größere Bedeutung erst ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit der Entwicklung des Bahnhofs Falkenberg zum Eisenbahnknotenpunkt an drei Hauptbahnen.


Wikipedia over Falkenberg/Elster

 

Fichtwald

Die Gemeinde Fichtwald liegt im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg und gehört dem Amt Schlieben mit Sitz in der Stadt Schlieben an. Sie entstand am 31. Dezember 2001 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Hillmersdorf, Naundorf und Stechau.

Die Gemeinde Fichtwald liegt im östlichen Teil des Fichtwaldes. Der Fichtwald ist ein feuchtes Niederungsgebiet, was heute durch Wiesen-, Weide- und Ackerflächen geprägt ist. Das ursprüngliche Moorgebiet wurde seit seiner Besiedlung immer weiter trockengelegt. Der Fichtwald ist mit sechs ehemals eigenständigen Dörfern umgeben, von denen drei in der Gemeinde Fichtwald aufgingen. Die anderen Dörfer waren Proßmarke, Wehrhain und Frankenhain. Im 19. Jahrhundert begann mann mit dem Abbau von Torf im Fichtwaldgebiet. Mit der Erschließung der Braunkohle in der Niederlausitz verlor der Torf an Bedeutung und die landwirtschaftliche Nutzung wurde wieder wichtiger.


Wikipedia over Fichtwald

Finsterwalde

Finsterwalde (niedersorbisch Grabin) ist eine Stadt im südlichen Brandenburg und der einwohnerreichste Ort im Landkreis Elbe-Elster. Sie war von 1952 bis 1993 Sitz des Kreises Finsterwalde bzw. des Landkreises Finsterwalde (1990-1993).

Die Stadt liegt in der Niederlausitz, einer Region, die zum größten Teil im Süden von Brandenburg liegt. Finsterwalde (Grabin) ist 112 km südlich von Berlin, 78 km nördlich von Dresden (Drježdzany), 53 km südwestlich von Cottbus (Chósebuz) sowie 109 km nordöstlich von Leipzig gelegen.... Wikipedia over Finsterwalde

 

 

Gorden-Staupitz

Gorden-Staupitz ist eine Gemeinde im südbrandenburgischen Landkreis Elbe-Elster. Der Ort befindet sich etwa 13 Kilometer nordöstlich von Elsterwerda sowie 12 Kilometer südlich von Finsterwalde an den Landesstraßen 62 und 63 im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft. Die Gemeinde gehört dem Amt Plessa an.


Wikipedia over Gorden-Staupitz

ReisChecker.nl 

Gröden

Gröden ist eine Gemeinde im südbrandenburgischen Landkreis Elbe-Elster etwa fünfzig Kilometer nördlich der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Die Gemeinde befindet sich im Süden des Schradens und ist Verwaltungssitz des Amtes Schradenland. Im südlichen Gemeindegebiet befindet sich an der Grenze zu Sachsen mit der Heidehöhe der höchste topografische Punkt des Landes Brandenburg (201,4 m ü. NN).

Gröden befindet sich an der Landesstraße 59 im Schraden, einer Niederungslandschaft am Zusammenfluss der Schwarzen Elster und der Pulsnitz im südöstlichen Teil des südbrandenburgischen Landkreises Elbe-Elster. Die nächstgelegene Stadt Elsterwerda ist nördlich etwa 8 Kilometer entfernt, die sächsische Landeshauptstadt Dresden in südlicher Richtung etwa 50 Kilometer.... Wikipedia over Gröden

 

Großthiemig

Großthiemig ist eine Gemeinde im südbrandenburgischen Landkreis Elbe-Elster. Die Schradengemeinde befindet sich etwa 15 Kilometer südöstlich von Elsterwerda in unmittelbarer Nähe zur sächsischen Landesgrenze und gehört dem Amt Schradenland mit Sitz in der Gemeinde Gröden an.


Wikipedia over Großthiemig

Special Villas

 

Heideland

Heideland ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg (Deutschland). Die Gemeinde gehört dem Amt Elsterland mit Sitz in der Gemeinde Schönborn an. Heideland entstand am 31. Dezember 2001 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Eichholz-Drößig und Fischwasser.


Wikipedia over Heideland

 

Herzberg (Elster)

Herzberg (Elster) ist die Kreisstadt im Westen des Landkreises Elbe-Elster in Brandenburg. Sie bildet eines der drei Mittelzentren des Landkreises. Herzberg liegt in dem von der Schwarzen Elster gebildeten Tiefland voller Bäche und Fließe. Insbesondere nach Westen (zur Elbe) und Süden setzt sich dieses Landschaftsbild fort.

Die Stadt Herzberg liegt an der Schwarzen Elster etwa 90 km südlich von Berlin an der Grenze zu Sachsen-Anhalt und Sachsen, wozu sich im Ortsteil Züllsdorf das geografische Dreiländereck befindet. In Herzberg treffen die B 87 und B 101 aufeinander.


Wikipedia over Herzberg (Elster)

 

 

Hirschfeld

Hirschfeld ist eine Gemeinde im südbrandenburgischen Landkreis Elbe-Elster. Die Schradengemeinde befindet sich etwa 12 Kilometer südöstlich von Elsterwerda in unmittelbarer Nähe zur sächsischen Landesgrenze und gehört dem Amt Schradenland mit Sitz in der Gemeinde Gröden an.


Wikipedia over Hirschfeld

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland

 

Hohenbucko

Hohenbucko ist eine amtsangehörige Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg. Die Gemeinde Hohenbucko gehört seit 1992 dem Amt Schlieben mit Sitz in der Stadt Schlieben an.


Wikipedia over Hohenbucko

 

Hohenleipisch

Hohenleipisch ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster im Süden Brandenburgs und Teil des Amtes Plessa. Die Gemeinde liegt im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft rechts der Schwarzen Elster. Kernstück des Naturparks ist der ehemalige Truppenübungsplatz bei Hohenleipisch. Die Gegend um den Ort ist die größte Streuobstregion Brandenburgs.


Wikipedia over Hohenleipisch

 

je ideale vakantiehuis vind je bij HappyHome!

 

Kremitzaue

Kremitzaue ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg (Deutschland) und gehört dem Amt Schlieben mit Sitz in der Stadt Schlieben an. Die Gemeinde bildet landschaftlich den Übergang zwischen dem typischen Tiefland der Schwarzen Elster im Westen und den nach Norden und Osten zunehmenden eiszeitlichen Hügellandschaften im nördlichen Elbe-Elster-Kreis.


Wikipedia over Kremitzaue

 

 

Lebusa

Lebusa ist eine im Norden des Landkreises Elbe-Elster gelegene Gemeinde in Brandenburg. Sie gehört dem Amt Schlieben mit Sitz in der Stadt Schlieben an. Lebusa liegt mit seinen Ortsteilen in den südlichen Auszügen des Niederen Fläming, welche die Landschaft maßgeblich prägen.


Wikipedia over Lebusa

 

 

Lichterfeld-Schacksdorf

Lichterfeld-Schacksdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg (Deutschland) und gehört dem Amt Kleine Elster (Niederlausitz) mit Sitz in der Gemeinde Massen-Niederlausitz an. Sie entstand erst am 31. Dezember 1997 durch den Zusammenschluss der früher selbständigen Gemeinden Lichterfeld und Schacksdorf.

Die Gemeinde liegt südöstlich der Kernstadt von Finsterwalde. Sie grenzt im Norden an die Gemeinde Massen-Niederlausitz, im Osten an die Gemeinde Sallgast, im Süden auf kurze Distanz an die amtsfreie Gemeinde Schipkau und die Stadt Lauchhammer und im Westen an die Stadt Finsterwalde. Fast vollständig auf dem südlichen Teil der Gemarkung von Lichterfeld befindet sich der im Entstehen begriffene Bergheider See.


Wikipedia over Lichterfeld-Schacksdorf

 

Massen-Niederlausitz

Massen-Niederlausitz (niedersorbisch: Mašow) ist eine amtsangehörige Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster im Süden Brandenburgs und Verwaltungssitz des Amtes Kleine Elster (Niederlausitz). Die Gemeinde ist erst 1998-2001 durch Zusammenschluss und Eingliederung mehrerer kleinerer amtsangehöriger Gemeinden entstanden.

Massen-Niederlausitz liegt im südöstlichen Teil des Landkreises Elbe-Elster in unmittelbarer Nähe der Stadt Finsterwalde. Die größten Städte in der umliegenden Nähe sind die Stadt Finsterwalde, die westlich direkt an Massen grenzt, Senftenberg 32 km südöstlich, Lauchhammer 26 km südlich und Lübbenau 42 km nördlich. Die nächste Großstadt ist Cottbus, die 52 km nordöstlich vom Ort Massen entfernt liegt.


Wikipedia over Massen-Niederlausitz

 

Merzdorf

Merzdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster im Süden von Brandenburg. Die Gemeinde gehört dem Amt Schradenland mit Sitz in der Gemeinde Gröden an. Merzdorf ist die kleinste der vier Schradenlandgemeinden und liegt im südöstlichen Teil des Landkreises Elbe-Elster in unmittelbarer Nähe der Stadt Elsterwerda. Zu Merzdorf gehört der Ortsteil Seifertsmühl.


Wikipedia over Merzdorf

 

Mühlberg/Elbe

Mühlberg/Elbe ist eine amtsfreie Stadt im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg. Mühlberg liegt an der Elbe im südwestlichsten Teil des Landes Brandenburg, auf halber Strecke zwischen Riesa im Süden und Torgau im Norden. Die zu Mühlberg gehörende etwa 0,5 km² große Gemarkung um die Fähranlegestelle an der Mündung der Dahle westlich der Elbe samt einem Teilstück der Bundesstraße 182 ist das einzige linkselbische Gebiet Brandenburgs.


Wikipedia over Mühlberg/Elbe

 

Plessa

Plessa ist eine Gemeinde im südbrandenburgischen Landkreis Elbe-Elster. Sie befindet sich etwa acht Kilometer östlich der Stadt Elsterwerda im Norden des Schradens, einem Niederungsgebiet der Schwarzen Elster und liegt beidseitig der Bundesstraße 169 und an der Bahnstrecke Kohlfurt–Falkenberg/Elster.


Wikipedia over Plessa

 

Röderland

Röderland ist eine Gemeinde im südbrandenburgischen Landkreis Elbe-Elster. Röderland liegt an den Flüssen Schwarze Elster und Große Röder, letztere wurde zum Namensgeber der Einheitsgemeinde. Außerdem wird das Gemeindeterritorium vom Grödel-Elsterwerdaer Floßkanal durchzogen, einem künstlich zur Holzflößerei zwischen Elbe und Schwarzer Elster angelegten Kanal, der als Baudenkmal gilt.


Wikipedia over Röderland

Rückersdorf

Rückersdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster im südlichen Brandenburg und gehört zum Amt Elsterland mit Sitz in der Gemeinde Schönborn.

Der Ort inmitten des Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft, der sich im westlichsten Teil der Niederlausitz befindet, liegt etwa 100 km südlich von Berlin, 70 km westlich von Cottbus, 70 km nördlich von Dresden und 100 km östlich von Leipzig.


Wikipedia over Rückersdorf

 

Sallgast

Sallgast ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster im Süden Brandenburgs und gehört dem Amt Kleine Elster (Niederlausitz) mit Sitz in der Gemeinde Massen-Niederlausitz an.

Sallgast liegt im Ursprungsgebiet des Flusses Kleine Elster, inmitten ehemals ausgedehnter Sümpfe, das einst 42 Quellen umfasste. Die größten Städte in der umliegenden Nähe von Sallgast sind Finsterwalde, 14 km westlich entfernt, Senftenberg 18 km südöstlich, Lauchhammer 24 km südlich und Lübbenau 48 km nördlich. Die nächste Großstadt ist Cottbus, die 52 km nordöstlich von Sallgast entfernt liegt.


Wikipedia over Sallgast

 

Schilda

Schilda ist eine Gemeinde im Süden von Brandenburg im Landkreis Elbe-Elster. Die Gemeinde gehört dem Amt Elsterland an. Der Verwaltungssitz des Amtes ist in der Gemeinde Schönborn. Von 1952 bis 1993 gehörte Schilda zum Kreis Finsterwalde.

Die Gemeinde liegt in einem landwirtschaftlich geprägten Teil der westlichen Niederlausitz. Sie wird von den Gemeinden Doberlug-Kirchhain, Tröbitz und Uebigau-Wahrenbrück umgeben.


Wikipedia over Schilda


Schlieben

Schlieben ist eine Stadt im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg und Verwaltungssitz des gleichnamigen Amtes. Die Stadt Schlieben liegt im Süden Brandenburgs, nahe der Grenze zu Sachsen und Sachsen-Anhalt und etwa 90 km südlich von Berlin. Durch die Stadt verläuft die B 87. Schlieben ist gekennzeichnet durch seine weitreichenden Felder im ausgeprägten Tiefland mit einigen Erhebungen. Südöstlich von Schlieben befindet sich der Übergang zwischen Elbe-Elster-Land und Niederlausitz.... Wikipedia over Schlieben

 

FERIENWOHNUNG HILKER: Appartement in traditioneel gebouwde villa in wijnstadje Schlieben. Dit mooie, goed uitgeruste vakantieappartement ligt in het Brandenburgse wijnstadje Schlieben. Het appartement bevindt zich op de eerst verdieping van een grote woning. Deze woning is gebouwd in de typische stijl van de streek. Tijdens je verblijf staat de tuin met tuinmeubilair tot je beschikking. Het landschap van het Elbe-Elster-gebied is bijzonder mooi en nodigt uit tot uitgebreide wandelingen en fietstochtjes. Een bezoek aan de wijnkelder Drandorfhof in Schlieben en de Trebbuser staakmolen zijn een aanrader.... meer info bij Chalet.nu


Schönborn

Schönborn ist eine Gemeinde im brandenburgischen Landkreis Elbe-Elster. Sie ist Verwaltungssitz des Amtes Elsterland und befindet sich im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft.


Wikipedia over Schönborn

 

Schönewalde

Schönewalde ist eine amtsfreie Kleinstadt im Landkreis Elbe-Elster, zwischen Jüterbog und Herzberg/Elster, im Süden Brandenburgs. Die Stadt Schönewalde liegt in einem ausgesprochenen Tiefland mit kleinen Erhebungen, wie dem Weinberg mit 109 m und dem Hörning mit 86 m über NN. In der ländlich geprägten Region mit ihren großen Kiefernwaldflächen liegen die einzelnen Ortsteile inmitten von Feldern, Wiesen und Fließen. Die Stadt selbst und insbesondere die nördlich des Schweinitzer Fließ gelegenen Ortsteile bilden den Großteil des im Landkreis Elbe-Elster liegenden Teil des Fläming.


Wikipedia over Schönewalde

 

Schraden

Schraden ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg und gehört dem Amt Plessa an. Die Gemeinde führt den gleichen Namen wie die sie umgebende flache Landschaft Schraden zwischen den Flüssen Pulsnitz und Schwarze Elster. Um Streit über die Gemeindebezeichnung zu vermeiden, wurde dieser Name dem eines der zugehörigen Orte vorgezogen.


Wikipedia over Schraden

 

Sonnewalde

Sonnewalde (niedersorbisch Grozišco) ist eine Stadt im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg.


Wikipedia over Sonnewalde

 

Tröbitz

Tröbitz ist eine Gemeinde im Landkreis Elbe-Elster im Süden Brandenburgs. Die Gemeinde gehört dem Amt Elsterland mit Sitz in der Gemeinde Schönborn an. Von 1952 bis 1993 gehörte Tröbitz zum Kreis Finsterwalde.


Wikipedia over Tröbitz

 

Uebigau-Wahrenbrück

Uebigau-Wahrenbrück ist eine Stadt im Landkreis Elbe-Elster in Brandenburg (Deutschland). Die Städte Uebigau und Wahrenbrück und die Gemeinden Bahnsdorf, Drasdo und Wiederau wurden am 31. Dezember 2001 unter dem Namen Uebigau-Wahrenbrück zusammengeschlossen.

Die Stadt Uebigau-Wahrenbrück liegt im Südwesten des Landes Brandenburg, etwa 25 km östlich der Elbestadt Torgau, etwa 10 km südlich der Kreisstadt Herzberg und 4 km nördlich von Bad Liebenwerda. Die Schwarze Elster fließt durch das Stadtgebiet, die Kleine Elster mündet nordöstlich von Wahrenrück in die Schwarze Elster. Die größten Ortsteile bilden die ehemaligen Städte Uebigau und Wahrenbrück, welche 7 km voneinander entfernt liegen. Die Fernverkehrsstraße B 101 führt östlich von Wahrenbrück und Uebigau vorbei. Uebigau liegt 3 km östlich des Bahnknotenpunktes Falkenberg/Elster an der Bahnstrecke Halle–Cottbus.


Wikipedia over Uebigau-Wahrenbrück