Toerisme-online

 

Landkreis Mittelsachsen

         

Gemeenten in Mittelsachsen

  Altmittweida * Augustusburg * Bobritzsch-Hilbersdorf * Brand-Erbisdorf * Burgstädt * Claußnitz * Döbeln * Dorfchemnitz * Eppendorf * Erlau * Flöha * Frankenberg/Sa. * Frauenstein * Freiberg * Geringswalde * Großhartmannsdorf * Großschirma * Großweitzschen * Hainichen * Halsbrücke * Hartha * Hartmannsdorf * Königsfeld * Königshain-Wiederau * Kriebstein * Leisnig * Leubsdorf * Lichtenau * Lichtenberg * Lunzenau * Mittweida * Mochau * Mühlau * Mulda/Sa. * Neuhausen/Erzgeb. * Niederstriegis * Niederwiesa * Oberschöna * Oederan * Ostrau * Penig * Rechenberg-Bienenmühle * Reinsberg * Rochlitz * Rossau * Roßwein * Sayda * Seelitz * Striegistal * Taura * Waldheim * Wechselburg * Weißenborn/Erzgeb. * Zettlitz * Ziegra-Knobelsdorf * Zschaitz-Ottewig 

 

Altmittweida

Altmittweida ist eine Gemeinde in Waldhufendorfform im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Sie liegt etwa einen Kilometer südlich der Stadt Mittweida. Angrenzende Gemeinden sind Lichtenau, Claußnitz, Königshain-Wiederau und die Stadt Mittweida.... Wikipedia over Altmittweida

 

 

Augustusburg

Augustusburg ist eine Kleinstadt in Sachsen. Benannt ist die Stadt nach dem weithin sichtbaren und landschaftsbeherrschenden Schloss Augustusburg, einem ehemaligen Jagdschloss der sächsischen Kurfürsten. Bekannt ist sie außerdem durch die Drahtseilbahn Erdmannsdorf–Augustusburg. Augustusburg liegt im Erzgebirge, etwa 15 km östlich von Chemnitz, 5 km südöstlich von Flöha, 20 km südwestlich von Freiberg und 9 km nördlich von Zschopau im Landkreis Mittelsachsen. Die Stadt liegt auf einem Höhenrücken zwischen den Tälern der Zschopau und der Flöha. Sie ist überwiegend von Wäldern umgeben. Höchster Punkt mit 516 m über NN ist der dominierende Schellenberg, auf dem sich das namensgebende Schloss Augustusburg befindet. Der niedrigste Punkt ist das Zschopautal mit ungefähr 300 m über NN.... Wikipedia over Augustusburg

Die Stadt Augustusburg - sie ist heute ein Ort, der sich mit seinen fünf Ortsteilen (Augustusburg, Erdmannsdorf, Grünberg, Hennersdorf, Kunnersdorf) vom 516 m hohen Schellenberg hinab in die Täler der Flüsse Flöha und Zschopau erstreckt. 1995 wurde der Ortsteil Grünberg eingemeindet. Im Jahre 1999 erfolgte der Zusammenschluss mit Erdmannsdorf (mit dem Ortsteil Kunnersdorf) und Hennersdorf zur neuen Stadt Augustusburg. Die gesamte Stadt liegt im Landschaftsschutzgebiet "Augustusburg-Sternmühlental" und weist ein weit verzweigtes Netz an Wanderwegen auf. Radwege durchqueren die Stadt. Jeder Ortsteil besitzt seine Besonderheiten, die auch weiterhin erhalten werden.... naar website  

 

je ideale vakantiehuis vind je bij HappyHome!

 

Bobritzsch-Hilbersdorf

Bobritzsch-Hilbersdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Das Gemeindegebiet von Bobritzsch-Hilbersdorf liegt südwestlich der Landeshauptstadt Dresden sowie östlich der Stadt Freiberg. Das Gemeindegebiet wird von den Flüssen Freiberger Mulde und der Bobritzsch durchflossen. Nachbargemeinden sind Tharandt, Klingenberg, Frauenstein, Lichtenberg/Erzgeb., Weißenborn/Erzgeb., Freiberg und Halsbrücke.... Wikipedia over Bobritzsch-Hilbersdorf

Bobritzsch liegt im Landkreis Freiberg in Sachsen etwa 28 km südwestlich von Dresden, 15 km westlich von Dippoldiswalde, 9 km nordwestlich von Frauenstein, 10 km östlich von Brand-Erbisdorf und etwa 8 km östlich von Freiberg mit dem Ortsteil Naundorf an der Bundesstraße 173 im Bobritzschtal und dessen Randtälern.  Bobritzsch liegt mit dem Ortszentrum am Fuß des Osterzgebirges und wird fast vollständig von Süd nach Nord vom Fluss Bobritzsch durchflossen. Nieder- und Oberbobritzsch allein haben eine Längsausdehnung von 10 km. Oberbobritzsch als der südlichste Ortsteil liegt bereits schon im Erzgebirge. Nordöstlich des Ortes befindet sich im Tharandter Wald der geografische Mittelpunkt Sachsens.... naar website 

 

 

Brand-Erbisdorf

Die Große Kreisstadt Brand-Erbisdorf ist eine Bergstadt im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Das Bergbaugebiet Brand-Erbisdorf ist eine ausgewählte Stätte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Brand-Erbisdorf liegt im nordwestlichen Teil des Osterzgebirges zwischen den Tälern des Münzbaches und der Großen Striegis, beides Nebenflüsse der Freiberger Mulde, etwa 5 km südlich der Kreisstadt Freiberg. Die Umgebung ist durch den Bergbau und ehemalige Bergbauanlagen, wie zum Beispiel Abraumhalden und Kunstteiche, geprägt. Das Stadtzentrum liegt bei etwa 473 m ü. NN, der tiefste Punkt liegt im Tal der Großen Striegis bei etwa 390 m und der höchste Punkt bei 591 m ü. NN südlich von Langenau. Die Stadt grenzt im Norden an Freiberg, im Osten an Weißenborn, im Südosten an Lichtenberg, im Süden an Großhartmannsdorf, im Südwesten an Eppendorf und im Westen an Oederan.... Wikipedia over Brand-Erbisdorf
 

Überzeugen Sie sich persönlich von den Schönheiten unserer Stadt und seien Sie unsere Gäste zu unseren jährlichen Festen, wie zum Maibaumsetzen, zum Stadt- und Haldenfest, zum traditionellen Oldtimertreffen, zur Erholung im herrlichen Naturbad „Erzengler Teich“, zu verschiedenen Sportveranstaltungen oder zum Berggottesdienst und Brander Stollenmarkt am 2. Advent-Wochenende. Genießen und studieren Sie die Zeitzeugen des Bergbaus in unserem Museum „Huthaus Einigkeit“ sowie in der Bergbauschauanlage „Bartholomäusschacht“ mit ihrer einmaligen, funktionstüchtigen Schwungrad-Haspelfördermaschine. Sorgen Sie für Ihr leibliches Wohl in unseren behaglich eingerichteten Gaststätten und nutzen Sie die Übernachtungsmöglichkeiten in unserer Stadt.... naar website  

 

Burgstädt

Burgstädt ist eine Kleinstadt im Westen des Landkreises Mittelsachsen im Freistaat Sachsen und ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Burgstädt. Die Stadt liegt rund acht Kilometer nordöstlich von Limbach-Oberfrohna und 15 Kilometer nördlich von Chemnitz zwischen den Tälern der Flüsse Zwickauer Mulde und der Chemnitz, die nördlich der Gemeinde zusammenfließen.... Wikipedia over Burgstädt

Special Villas 

Claußnitz

Claußnitz ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen, Sachsen (Deutschland). Die Gemeinde liegt etwa 15 km nördlich der Stadt Chemnitz zwischen den Städten Burgstädt und Mittweida. Claußnitz liegt am Fluss Chemnitz und breitet sich in östlicher Richtung aus.... Wikipedia over Claußnitz


 

Döbeln

Döbeln ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Sie ist auch als Stiefelstadt bekannt. Döbeln liegt im Mittelsächsischen Hügelland in einem weiten Talkessel der Freiberger Mulde, ungefähr in der Mitte des Dreiecks zwischen den sächsischen Metropolen Chemnitz, Dresden und Leipzig. Die Umgebung ist geprägt durch das Muldental und die umliegende hügelige Landschaft. Die Landeshauptstadt Dresden ist etwa 50 km entfernt, Chemnitz etwa 40 km, Leipzig 70 km und Berlin etwa 200 Kilometer. Döbeln hat zwei Autobahnabfahrten an der Autobahn A 14, Döbeln Nord und Döbeln Ost.... Wikipedia over Döbeln 

Dorfchemnitz

Dorfchemnitz (bis 31.12.2003 amtlich: Dorfchemnitz b. Sayda) ist eine Gemeinde im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Sayda. Das Waldhufendorf Dorfchemnitz befindet sich im Osterzgebirge. Es liegt zwei Kilometer westlich der Freiberger Mulde am Chemnitzbach, 18 Kilometer südlich von Freiberg, 8 km südwestlich von Frauenstein, 6 Kilometer nördlich von Sayda und 14 Kilometer nordöstlich von Olbernhau. Es ist durch Staatsstraßen erschlossen, liegt eingebettet von Wiesen und Wäldern auf den umliegenden Höhenzügen. Höchste Erhebung in unmittelbarer Umgebung ist die Saydaer Höhe mit 729 m über NN. Neben dem Ort Dorfchemnitz, der sich aus einem Nieder- und einem Oberdorf zusammensetzt, gehören Voigtsdorf, Wolfsgrund und Neudörfel zur Gemeinde. Umgebende Gemeinden sind im Norden Mulda/Sa., im Osten Frauenstein, im Südosten Rechenberg-Bienenmühle und im Süden Sayda.... Wikipedia over Dorfchemnitz

Das Waldhufendorf Dorfchemnitz befindet sich im Osterzgebirge. Es liegt 2 km westlich der Freiberger Mulde am Chemnitzbach, 18 km südlich von Freiberg, 8 km südwestlich von Frauenstein, 6 km nördlich von Sayda und 14 km nordöstlich von Olbernhau. Es ist durch Staatsstraßen erschlossen, liegt eingebettet von Wiesen und Wäldern auf den umliegenden Höhenzügen. Höchste Erhebung in unmittelbarer Umgebung ist die Saydaer Höhe mit 729 m NN. Der Ortsteil Voigtsdorf liegt südwestlich von Dorfchemnitz. Auch bei ihm handelt es sich um ein Waldhufendorf. 

ALTE MUHLE: Wir verfügen über eine lange Tradition bei der Beherbergung von Gästen. Bereits Mitte der 50er Jahre kamen erste Urlauber nach Voigtsdorf. Mit Familienanschlusserlebten diese Gäste ihren Urlaub im landschaftlich schönen Erzgebirge. Ab Mitte der 60er Jahre konnten wir bereits 20 Hausgäste in der privat geführten Pension aufnehmen.  Ab den 90er Jahren haben wir unser Haus umfassend saniert und ständig erweitert. Heute verfügen wir über 10 Zimmer im zeitgemäßen Komfort und ein umfangreiches Freizeitangebot.  Die familiäre Gastlichkeit haben wir uns bewahrt. Im Jahre 2006 haben wir das 50 jährige Bestehen unserer Pension gefeiert. Wir laden Sie recht herzlich ein unsere Gäste zu sein... meer info bij Alte Mühle 

Eppendorf

Eppendorf ist eine deutsche Gemeinde im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Überregional bekannt ist Eppendorf durch eine der größten Dorfkirchen Sachsens. Die Gemeinde Eppendorf liegt im unteren Erzgebirge, etwa 20 Kilometer östlich von Chemnitz und 15 Kilometer südwestlich von Freiberg. Eppendorf erstreckt sich entlang der Großen Lößnitz, einem Nebenfluss der Flöha. Typisch für das Gebiet sind die langgezogenen Siedlungen, die oft Bachläufen folgen, sowie die ausgedehnten Felder und Weiden auf den Hochflächen zwischen den Flusstälern. Das Gemeindegebiet ist von landwirtschaftlichen Flächen geprägt, nur im Nordwesten findet sich ein etwa 100 ha umfassender Forst. Größere Wälder befinden sich an den Ortsgrenzen auf Borstendorfer und Leubsdorfer Flur. Im Südosten der Gemeinde wird mit der Waltersdorfer Höhe (590 m ü. NN) der höchste Punkt erreicht.... Wikipedia over Eppendorf 

FREIBERGER HOHE: Erzgebirgshotel Freiberger Höhe beschikt over 40 comfortabele kamers. Deze zijn allen voorzien van een zitje, televisie, telefoon en een minibar. Daarnaast beschikken alle kamers over een badkamer met een douche, toilet en een föhn. Geniet in dit hotel van het all inclusive aanbod. Onder dit aanbod valt het ontbijt, een 3-gangen lunch, koffie en gebak en het diner. Daarnaast geniet je van een selectie dranken, waaronder tapbier, wijn, frisdrank, sapjes en water. Neem plaats aan de bar van het hotel om te genieten van een heerlijk drankje. Tegen betaling kun je gebruik maken van de wellnessfaciliteiten van het hotel.... meer info bij HotelSpecials   

Erlau

Die Gemeinde Erlau ist ein Verbund ländlich geprägter Waldhufendörfer im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Erlau erstreckt sich zwischen den Städten Mittweida, Rochlitz, Geringswalde und Waldheim. Das Dorf liegt im Mittelsächsischen Hügelland (Sächsisches Burgen- und Heideland) nahe der Burg und der Talsperre Kriebstein.... Wikipedia over Erlau

 

Flöha

Die Große Kreisstadt Flöha ist eine sächsische Kleinstadt im Landkreis Mittelsachsen. Nach der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1346 entwickelte sich das Gebiet am nördlichen Rand des Erzgebirges am Zusammenfluss der Flüsse Flöha und Zschopau mit dem Einsetzen der Industrialisierung im 19. Jahrhundert zu einer Industriegemeinde, welche am 8. November 1933 zur Stadt erhoben wurde. Das heutige Stadtgebiet des unmittelbar an die Großstadt Chemnitz angrenzende Unterzentrums ging aus Gemeindezusammenschlüssen in den Jahren 1920 und 1962 hervor. Die Stadt Flöha befindet sich im gleichnamigen Becken, welches am Fuße des Unteren Erzgebirges durch die dort zusammenfließenden Flüsse Flöha und Zschopau ausgeräumt wurde. An diesem Zusammenfluss beider Flüsse bilden vier ehemals selbstständige Gemeinden das heutige zusammengewachsene Siedlungsgebiet der Stadt.... Wikipedia over Flöha

Frankenberg/Sa.

Frankenberg/Sa. ist eine Stadt an der Zschopau in der Nähe der sächsischen Industriestadt Chemnitz im Landkreis Mittelsachsen. Besondere wirtschaftliche Bedeutung erlangte das Zigarrenmacherhandwerk und die Automobilindustrie. Frankenberg liegt innerhalb des Sächsischen Granulitgebirges im Erzgebirgsvorland unweit der Stadt Chemnitz im Zschopautal. Es ist umgeben von vielen Mischwäldern wie dem Lützeltal, dem Striegistal oder dem Buchenwald. Die Zschopau fließt am westlichen Stadtrand eingebettet in eine Auenlandschaft vorbei. Weiterhin durchquert die (der) Mühlbach nicht nur den gleichnamigen Ortsteil, sondern auch den Ortskern. Weitere Ortsteile werden auch von der Kleinen Striegis durchflossen.... Wikipedia over Frankenberg/Sa.

Frauenstein

Frauenstein ist eine Kleinstadt im Süden des sächsischen Landkreises Mittelsachsen. Die Stadt liegt im osterzgebirgischen Teil des Naturparks Erzgebirge/Vogtland, 20 km südöstlich von Freiberg und 30 km südwestlich von Dresden....Wikipedia over Frauenstein

Ca. 35 km ten zuidwesten van Dresden en slechts 10 km van de Tsjechische grens ligt dit 750 jaar oude stadje. Het 400 jaar oude renaissanceslot herbergt het enige orgelmuseum van Duitsland. In Frauenstein staat ook de grootste burchtruïne van Saksen. Bewegwijzerde wandelroutes langs beboste bergen en heuvels, door schilderachtige dalen. Frauenstein ligt tussen grote stuwmeren o.a. bij Lichtenberg en Rauschenbach (watersport). Het bosbad in Rechenberg-Bienenmühle is een van de mooiste in heel Saksen. Door zijn hoge ligging is dit gebied ook uitermate geschikt voor wintersport (loipes, ski- en rodelhelling). Bekende wintersportcentra zijn Oberwiesenthal (Fichtelberg 1214 m) en Schneeberg. Frauenstein ligt op 10 km van de Tsjechische grens, dus ook Praag of Karlsbad zijn snel bereikbaar.   

Freiberg

Die Universitätsstadt Freiberg ist eine Große Kreisstadt und Bergstadt etwa in der Mitte des Freistaates Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz. Sie ist Verwaltungssitz des 2008 gebildeten Landkreises Mittelsachsen. Der gesamte historische Stadtkern steht unter Denkmalschutz. Zahlreiche Gebäude sind ausgewählte Objekte für die vorgesehene Kandidatur zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge. Bis 1969 war die Stadt rund 800 Jahre vom Bergbau und der Hüttenindustrie geprägt. In den letzten Jahrzehnten findet ein Strukturwandel zum Hochtechnologiestandort im Bereich der Halbleiterfertigung und der Solartechnik statt, womit Freiberg zum Silicon Saxony gehört. Die Stadt liegt an der nördlichen Abdachung des Erzgebirges mit dem Großteil des Stadtgebietes westlich der Östlichen oder der Freiberger Mulde. Die Stadt ist zum Teil in die Täler des Münzbaches und des Goldbaches eingebettet. Das Zentrum mit dem Bahnhof liegt auf etwa 412 m ü. NHN. Tiefster Punkt ist der Münzbach an der Stadtgrenze mit 340 m ü. NHN, der höchste Punkt befindet sich bei 491 m ü. NHN auf einer Bergbauhalde. Freiberg liegt innerhalb einer alten, durch den Bergbau genutzten und von ihm geprägten Rodungslandschaft und ist im Norden, Südosten und Südwesten von Wäldern, in den übrigen Richtungen von Feldern und Wiesen umgeben. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist mit den Städten Nossen, Roßwein, Großschirma, Freiberg und Brand-Erbisdorf eine Zone der Verstädterung tendenziell im Entstehen. Diese umfasst etwa 75.000 Einwohner. Freiberg befindet sich etwa 31 km westsüdwestlich von Dresden, etwa 31 km ostnordöstlich von Chemnitz, etwa 82 km südöstlich von Leipzig sowie etwa 179 km südlich von Berlin und etwa 120 km nordwestlich von Prag. Freiberg liegt etwa 8,4 km westlich des geographischen Mittelpunktes des Freistaates und ist somit die Stadt, die mit ihrem Zentrum diesem Punkt am nächsten liegt. Freiberg liegt an einer Grenze von zwei Formen des sächsischen Dialektes: östlich das Südostmeißnische und westlich das Südmeißnische, die beide den fünf Meißenischen Dialekten zuzurechnen sind, sowie knapp nördlich des Dialektgebietes des Osterzgebirgischen.... Wikipedia over Freiberg

Geringswalde

Zwischen den Tälern von Zwickauer Mulde und Zschopau, unweit der Kriebsteintalsperre liegt die Stadt Geringswalde, die gut über die B 175 erreichbar ist. Zur Stadt Geringswalde gehören seit 1994 bzw. 1999 die Ortsteile Aitzendorf, Arras und Holzhausen. Auf einer Gesamtfläche von rund 2.994 Hektar leben etwa 5.200 Einwohner. In der ehemaligen Stuhlbauerstadt bestimmen heute vorwiegend Betriebe der Metallverarbeitung das Industrieprofil. Aber auch Handel und Dienstleistung sind in der Stadt gut vertreten. Ganz gleich, aus welcher Richtung man sich der Stadt nähert, alle Straßen führen zum Markt. Und eben dort, im Angesicht von Kirche, Schule und Rathaus, die seit Jahrhunderten ihren angestammten Platz zu haben scheinen, entwickelte sich ein Zentrum der Begegnungen mit Schankwirtschaften, Fleisch- und Brotbänken und einer alten Zisterne, die noch vor 100 Jahren das Trinkwasser lieferte und jetzt unter dem Pflaster des Marktes verborgen liegt. Blickfang sind in jedem Fall das im Neorenaissancestil erbaute Rathaus und die nahe gelegene neugotische Martin-Luther-Kirche mit ihrem spitzen, hoch aufragenden Turm. Hin und wieder trifft man an der Hauptstraße auf alte Rundbogenportale aus dem 17. Jahrhundert, die aus dem Porphyrtuff des Rochlitzer Berges gefertigt wurden. Aber auch die über 100 Jahre alte Schule gegenüber der Stadtkirche, die Postmeilensäule von 1727 oder das Altgeringswalder Dorfkirchlein sind kulturhistorische Zeugnisse der Kleinstadt. Erholung und Entspannung bieten die Grünanlage rund um den circa vier Hektar Wasserfläche umfassenden Großteich mitten in der Stadt oder im Sommer das Freibad. Nördlich der Stadt grüßt schon aus der Ferne der Friedrich-August-Aussichtsturm an der alten Heeresstraße. Unweit davon findet der Wanderfreund den neu angelegten Trimm-Dich und Erlebnispfad. Er ist ein Teil des Waldgebietes, das sich vom Auenbachtal bis zum Schönburger Wald erstreckt und von Wanderern wie von Reitern gern für Touren genutzt wird. In Geringswalde und seinen Ortsteilen versteht man es außerdem, mit viel Engagement der Vereine Feste zu feiern.... naar website 

BIOHOF GOLDAMMER: Der Biohof Goldammer befindet sich in dem wunderschönen Sächsischen Burgen- und Heideland, in Arras, einem Ortsteil von Geringswalde.Bei uns Können Sie ganzjährig einen Urlaub in sehr familierer und ländlicher Atmosphäre verbringen. Gemütlich können Sie es sich in 3 Suiten für je 4 Personen machen. Es stehen Ihnen 1 Wohn-/Schlafraum, 1 Schlafraum, Dusche/WC, Sat-TV und ein Kühlschrank zur Verfügung. Zusätzlich gewährt unser Speise- und Aufenthaltsraum und unsere Veranda ein geselliges Beisammensein mit anderen Gästen. Unsere hauseigene Küche können Sie ebenfalls frei benutzen. Wir bieten Ihnen den idealen Rahmen für einen gelungenen Urlaub oder auch nur für eine Einzelübernachtung.... meer info bij Biohof Goldammer 

WIKIPEDIA: Geringswalde (umgangssprachlich auch Däss’sch) ist eine Landstadt in Sachsen inmitten des Städtedreiecks Leipzig, Chemnitz und Dresden. Die Stadt liegt nordöstlich von Rochlitz, direkt an der Bundesstraße 175. Der höchste Punkt von Geringswalde liegt auf einem Höhenrücken des Sächsischen Granulitgebirges in der Nähe des Aussichtsturms im Norden der Stadt bei 305 m ü. NN. Der König-Friedrich-August-Turm wurde am 31. August 1907 eingeweiht und nach Friedrich August III., dem letzten König von Sachsen, benannt. Von hier aus ist bei klarem Wetter der Blick bis zum Erzgebirgskamm, zur Augustusburg und zum Völkerschlachtdenkmal in Leipzig möglich. Der langgestreckte Großteich ist durch Anstauen des in der nahegelegenen Fröhne, einem Waldstück, entspringenden Klosterbachs entstanden, sein Abfluss ist der in die Zwickauer Mulde mündende Auenbach.... Wikipedia over Geringswalde

Großhartmannsdorf

Großhartmannsdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen im Freistaat Sachsen. Das Waldhufendorf Großhartmannsdorf liegt an einem Zufluss zur Freiberger Mulde. Im Ort befinden sich drei Teiche der Revierwasserlaufanstalt: der Untere, Mittlere und Obere Großhartmannsdorfer Teich. Westlich um den Ort herum führt der Kohlbach-Kunstgraben, der den Oberen Teich indirekt mit dem Mittleren und Unteren verbindet und weiter bis Brand-Erbisdorf führt. Südlich von Großhartmannsdorf befinden sich die Ortsteile Nieder-, Mittel- und Obersaida. Diese Waldhufendörfer liegen am Bachlauf des Saidenbaches. Auch in Obersaida befindet sich ein zum Kunstgrabensystem Freibergs gehörender Kunstteich.... Wikipedia over Großhartmannsdorf

Großschirma

Die Stadt Großschirma liegt im Landkreis Mittelsachsen (Sachsen), 7 km nördlich der Kreisstadt Freiberg. Großschirma liegt in einem Seitental der Freiberger Mulde. Durch den Namen gebenden Ortsteil der Stadt, der sich über fast 4 km in West-Ost-Richtung erstreckt und der in der Mitte des 12. Jahrhunderts als Waldhufendorf entstand, verläuft die Bundesstraße 101, über die man in nördlicher Richtung Nossen (13 Kilometer) und in südlicher Richtung Freiberg (8 Kilometer) erreicht. Großschirma liegt in einer Höhenlage von 286 m bis 395 m über NN.... Wikipedia over Großschirma

Großweitzschen

Großweitzschen ist eine Großgemeinde im Norden des Landkreises Mittelsachsen, Freistaat Sachsen. Die Gemeinde liegt ca. 5 km nordwestlich der Stadt Döbeln im Mittelsächsischen Hügelland, oberhalb des Tales der Freiberger Mulde. Der Ortsteil Westewitz befindet sich direkt an der Freiberger Mulde.... Wikipedia over Großweitzschen

 

Hainichen

Hainichen ist eine sächsische Kleinstadt mit knapp 9000 Einwohnern im Zentrum des Landkreises Mittelsachsen. Sie befindet sich 26 Kilometer nordöstlich von Chemnitz, 66 Kilometer südöstlich von Leipzig, 44 Kilometer westlich von Dresden, 17 Kilometer nordwestlich von Freiberg an der Kleinen Striegis. Im Jahre 1276 erstmals urkundlich erwähnt, erlangte die Stadt durch die Herstellung von Tuchen überregionale Bedeutung. Von 1933 bis 1990 spielte die Automobilindustrie (Framo, Barkas) eine wichtige Rolle, seit 1990 dominiert ein Automobilzulieferer.... Wikipedia over Hainichen

 

Halsbrücke

Halsbrücke ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen. Halsbrücke liegt 5 km nördlich von Freiberg auf dem linken Ufer der Freiberger Mulde, die hier eine größere Flussschleife beschreibt. Der Ort hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von etwa einem Kilometer und eine Ost-West-Ausdehnung von etwa zwei Kilometern. Der tiefste Punkt liegt bei etwa 296 m ü. NN und der höchste Punkt bei etwa 375 m ü. NN. Zum Ortsteil Halsbrücke der gleichnamigen Gemeinde gehören neben Halsbrücke die Gemeindeteile Hals und Neubau am linken Ufer der Freiberger Mulde, sowie Sand mit Grüneburg am rechten Ufer der Freiberger Mulde.... Wikipedia over Halsbrücke

Hartha

Hartha ist eine Kleinstadt in Sachsen (Deutschland) und liegt im Landkreis Mittelsachsen. Sie umfasst die Ortsteile Aschershain, Diedenhain, Wallbach, Wendishain, Nauhain, Lauschka, Steina, Saalbach, Richzenhain und Flemmingen sowie das 2004 eingemeindete Gersdorf mit seinen Ortsteilen Langenau, Kieselbach, Neudörfchen, Schönerstädt und Seifersdorf. Damit ist Hartha eine der größten Flächengemeinden im Landkreis. Benachbarte Gemeinden sind (beginnend im Norden im Uhrzeigersinn) Leisnig, Großweitzschen, Döbeln, Waldheim, Geringswalde (alle in Mittelsachsen) und im Westen Colditz im Landkreis Leipzig.... Wikipedia over Hartha

Hartmannsdorf

Hartmannsdorf ist eine Industriegemeinde im Landkreis Mittelsachsen nahe Chemnitz im Freistaat Sachsen. Hartmannsdorf liegt im Mittelsächsischen Hügelland zwischen der Leipziger Tieflandsbucht im Norden und dem erzgebirgischen Becken im Süden (Grenze ist der Höhenzug des Totensteins) auf einer mit fruchtbaren Lößlehmböden ausgestatteten landwirtschaftlich genutzten Hochfläche zwischen den tief eingeschnittenen Flusstälern der Chemnitz im Osten und den bewaldeten Steilufern der Zwickauer Mulde im Westen. Die Gemeinde zwischen Limbach-Oberfrohna, Mühlau (Sachsen) und Burgstädt grenzt unmittelbar an die nordwestlichen Gebiete der Stadt Chemnitz.... Wikipedia over Hartmannsdorf

Königsfeld

Königsfeld ist eine Gemeinde im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz mit Sitz in der gleichnamigen Stadt. Königsfeld liegt im Nordwesten des Landkreises Mittelsachsen, westlich des Tales der Zwickauer Mulde im Mittelsächsischen Hügelland. Die Gemeinde befindet sich ca. 3 km östlich von Geithain und 2 km westlich von Rochlitz.... Wikipedia over Königsfeld

 

Königshain-Wiederau

Königshain-Wiederau ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen. Die Gemeinde liegt etwa 10 km westlich von Mittweida und rund 25 km nördlich von Chemnitz. Im Westen der Gemeinde liegt das Chemnitztal.... Wikipedia over Königshain-Wiederau

 

 

Kriebstein

Kriebstein ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ortsteil Kriebethal. Kriebstein liegt etwa 20 Kilometer südwestlich von Döbeln und sechs Kilometer nordöstlich der Stadt Mittweida. Die Zschopau, ein Nebenfluss der Freiberger Mulde, fließt auf dem Weg von Mittweida nach Waldheim durch das enge und felsige Mittweidaer Zschopautal, in dem sich auch die Talsperre Kriebstein und die gleichnamige Burg befinden. Diese schroffe Felslandschaft ist Anziehungspunkt für viele Erholungssuchende und bildet damit den Keim für den sich langsam entwickelnden Tourismus in der Gemeinde.... Wikipedia over Kriebstein

 

Leisnig

Leisnig ist eine Stadt an der Freiberger Mulde im Landkreis Mittelsachsen im Freistaat Sachsen, rund 50 km südöstlich von Leipzig. Leisnig befindet sich im und über dem tief eingeschnittenen Tal der Freiberger Mulde inmitten des Sächsischen Burgenlandes. Die Stadt Grimma liegt ca. 15 km nordwestlich, die Stadt Döbeln ca.20 km östlich der Stadt.... Wikipedia over Leisnig

 

Leubsdorf

Leubsdorf ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Leubsdorf liegt mit seinen Ortsteilen Leubsdorf, Marbach, Schellenberg und Hohenfichte entlang des Flöhatales am Fuße des Erzgebirges. Bei allen Ortsteilen handelt es sich um Waldhufendörfer. Im Osten des Flöhatales liegt der Hauptort Leubsdorf. Westlich des Flusses liegen Schellenberg und Marbach. Direkt im Flöhatal im Norden des Gemeindegebietes liegt der Ortsteil Hohenfichte. Der höchste Punkt der Gemeinde hat mit 514 Metern die gleiche Höhe wie die Augustusburg.... Wikipedia over Leubsdorf

 

Lichtenau

Lichtenau ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen (Sachsen). Im Süden grenzt Lichtenau an die Stadt Chemnitz. Im Westen stellt der Fluss Chemnitz und im Osten die Zschopau die Gemeindegrenze dar.... Wikipedia over Lichtenau

 

 

Lichtenberg/Erzgeb.

Lichtenberg/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen (Deutschland). Mit der Nachbargemeinde Weißenborn/Erzgeb. bildet Lichtenberg die Verwaltungsgemeinschaft Lichtenberg/Erzgeb. Lichtenberg liegt im Tal der Freiberger Mulde. Bei Lichtenberg und seinen beiden Ortsteilen handelt es sich um Waldhufendörfer. Der sieben Kilometer lange Ortsteil Lichtenberg liegt östlich des Flusses an der Gimmlitz, die südlich des Orts zur Talsperre Lichtenberg aufgestaut ist. Weigmannsdorf und Müdisdorf liegen in einem westlichen Nebental. Höchster Punkt der Gemeinde ist der Burgberg mit 617 m.... Wikipedia over Lichtenberg/Erzgeb.

 

Lunzenau

Lunzenau ist eine Kleinstadt im Landkreis Mittelsachsen im mittleren Sachsen. Die Stadt liegt im Mittelsächsischen Granulitgebirge, direkt an der Zwickauer Mulde und ist ungefähr 25 km von Mittweida, etwa 25 km von Chemnitz und rund 65 km von Leipzig entfernt.... Wikipedia over Lunzenau


 

Mittweida

Die Hochschulstadt Mittweida ist eine Stadt im Landkreis Mittelsachsen im Bundesland Sachsen. Sie ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Mittweida. Mittweida liegt auf der Westseite des Zschopautals im Mittelsächsischen Bergland. In Hinsicht auf die geologischen Verhältnisse Sachsens befindet sich Mittweida im Zentrum des sächsischen Granulitgebirges. Die Umgebung der Stadt ist von dem im Granulit eingelagerten und hier weitgehend texturlosen Granit des Typs Mittweida geprägt. Aufschlüsse befinden sich beispielsweise im Zschopautal.... Wikipedia over Mittweida
 

HOTEL DEUTSCHES HAUS: Center Hotel Deutches Haus ligt in het Duitse plaatsje Mittweida in de deelstaat Saksen. Ontdek de prachtige natuur van het Erzgebergte tijdens een wandeltocht en bewonder de bezienswaardigheden in Dresden zoals de Frauenkirche. Het 3-sterren Center Hotel Deutches Haus beschikt over 23 comfortabel ingerichte kamers die standaard zijn voorzien van een televisie, telefoon, minibar, wekker en een badkamer met een douche, toilet en föhn. Start uw dag goed met een heerlijk ontbijt in het hotel-restaurant. Hier kunt u in de middag en avond ook genieten van de Duitse specialiteiten en internationale gerechten.... meer info bij HotelSpecials 

Mühlau

Mühlau ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Burgstädt... Mühlau liegt im Erzgebirgsvorland ca. 3 km nördlich von Limbach-Oberfrohna und 15 km nordwestlich von Chemnitz.... Wikipedia over Mühlau

 

 

Mulda/Sa.

Mulda/Sa. ist eine Gemeinde im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Mulda liegt etwa 10 Kilometer südlich von Freiberg an der nördlichen Abdachung des Erzgebirges im Tal der Freiberger Mulde, die den Ort von Südwesten nach Nordwesten durchfließt. In die Freiberger Mulde münden im Ort zudem der Chemnitzbach und der Zethaubach, jeweils von links.... Wikipedia over Mulda/Sa.


 

Neuhausen/Erzgeb.

Neuhausen/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Erzgebirge. Die knapp 2700 Einwohner zählende Gemeinde liegt im Süden des Landkreises Mittelsachsen und ist für das Schloss Purschenstein, als Wintersportort und durch das Nussknackermuseum bekannt. Die Gemeinde Neuhausen/Erzgeb. befindet sich im Übergangsgebiet vom Osterzgebirge zum Mittleren Erzgebirge, eingebettet im oberen Flöhatal. Das Gebiet erstreckt sich zwischen der Talsperre Rauschenbach, dem 837 m hohen Kohlberg, dem 834 m hohen Klugehübel sowie dem 789 m hohen Schwartenberg und befindet sich im Naturpark Erzgebirge/Vogtland.... Wikipedia over Neuhausen/Erzgeb. 

AN DER TALSPERRE: Zowel in de zomer als in de winter is Neuhausen met zijn vele deelgemeenten een uitstekend recreatiegebied. In de winter nodigen de meer dan 40km aangelegde loipen en talrijke paden uit tot langlaufen. In de omgeving bevinden zich ook verschillende skigebieden voor alpineskiën. In de zomer bieden ook de omliggende dalen en bossen van het Erzgebergte de beste troeven voor recreatie en ontspanning. Het huis ligt vlak aan de stuwdam Rauschenbach. De vakantiewoning is met veel liefde voor detail ingericht met modern meubilair en bevindt zich op de begane grond van het huis (waarin ook nog een andere vakantiewoning is). De ingang is bereikbaar zonder trappen. Geweldig om je te ontspannen en je op je gemak te voelen. In de tuin bevindt zich ook een barbecue.... meer info bij Chalet.nu 

Niederwiesa

Niederwiesa ist eine an die Großstadt Chemnitz angrenzende Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen. Sie umfasst seit dem 1. Januar 1996 die Ortsteile Niederwiesa, Braunsdorf und Lichtenwalde. Auf 16,36 Quadratkilometern wohnen rund 5000 Einwohner. Bekannt ist das restaurierte Schloss Lichtenwalde mit seinem ausgedehnten Barockgarten. Die Gemeinde Niederwiesa liegt an der Zschopau, rund zehn Kilometer östlich vom Chemnitzer Stadtzentrum.... Wikipedia over Niederwiesa 

 

Oberschöna

Oberschöna ist eine seit dem 1. Januar 1997 zusammengeschlossene Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen, bestehend aus fünf Dörfern und einer Eisenbahnsiedlung. Hervorgegangen ist der Gemeindeverbund aus einem kommunalen landwirtschaftlichen Rat, beziehungsweise ab 1973 aus dem Gemeindeverwaltungsverband „An der Striegis“, dem neben Bräunsdorf, Kleinschirma, Langhennersdorf, Oberschöna und Wegefarth auch der heute zu Freiberg gehörige Stadtteil Kleinwaltersdorf angehörte. Oberschöna besteht aus folgenden Gemeindeteilen: Das Waldhufendorf Oberschöna liegt im Osterzgebirge, 6 km westlich von Freiberg, 6 km nördlich von Brand-Erbisdorf und 30 km östlich von Chemnitz in einer Höhenlage von 350 m bis 390 m über NN. Die Gemeinde befindet sich im Tal der Großen Striegis. Durch den Ort führt die Bundesstraße 173, eine Staatsstraße führt nach Brand-Erbisdorf.... Wikipedia over Oberschöna
 

Oederan

Oederan liegt in einem weiten Talkessel. Die Altstadt, die unter Denkmalschutz steht, ist sehr geschickt städtebaulich auf einem Hügel inmitten der Talmulde angelegt.  Oederan wurde im Jahre 1286 erstmals als Stadt erwähnt. Der damalige Grundriß der historischen Straßen und alten Fachwerkhäuser, ist noch heute zu erkennen. Die Besiedlung der Fluren erfolgte im 9. und 10. Jahrhundert durch den sorbischen Volksstamm der Dalemenier.  Im 12. Jahrhundert ließen sich Bauern, Handwerker und Kaufleute aus den rheinfränkischen Gebieten in unserer Gegend nieder. Die bedeutendsten Gewerbe seit dem Mittelalter waren die Tuchmacherei (1457) und Leineweberei (1507).  Den ersten Bürgermeister der Stadt gab es um 1400 mit sechs geschworenen Schöppen. 1583 erhielt die Stadt von Kurfürst August I. das Privileg einer "Freien Bergstadt". Wesentlichen Einfluß nahm der Eisenbahnbau in den Jahren 1865-1869 auf die Entwicklung der Stadt. So wurden in Bahnhofsnähe größere Fabriken errichtet, und es entstand zwischen Bahnhof und Altstadt ein ganz neues Wohnviertel. Der Bau des kaiserlichen Postamtes (1901) und des Amtsgerichtes (1910) rundeten das Bild ab. Die fast 800 Jahre alte Stadt ist heute noch eine Reise wert ! ... naar website 

FERIENHAUS HENNIG: Entspannen Sie sich in unserem Ferienhaus am Stadtrand von Oederan.  Das ausgebaute, modern und liebevoll ausgestattete 4-Sterne Ferienhaus bietet von Januar bis Dezember auf ca. 90m² Wohnfläche 2-5 Personen Platz für erholsame und erlebnisreiche Urlaubstage im Erzgebirge. Es gibt ein großes Wohnzimmer, eine voll ausgestattete Küche, Essecke mit Kinderstuhl, sowie ein helles großes Bad. Vom Flur geht es in die obere Etage. Dort befindet sich ein Schlafzimmer mit Doppelbett und einem Kinderbett sowie ein Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten.... meer info bij Ferienhaus Hennig

 

 

FERIENHAUS OEDERAN: Es erwartet Sie ein unter Denkmalschutz stehendes Ferienhäuschen zur Alleinbenutzung in ruhiger und doch zentraler Lage der sächsischen Kleinstadt Oederan. Das Ferienhaus ist komplett und neu ausgestattet. Genießen Sie die lauen Sommerabende auf der gemütlichen Sitzecke im Garten und nutzen Sie den Grill, der Ihnen ebenso zur Verfügung steht. Lebensmittelgeschäfte, Bäcker und Fleischer, Gaststätten und der Bahnhof sind bequem zu Fuß zu erreichen. Touristische Anziehungspunkte mit abwechslungsreichen Programmen, wie der Miniaturpark „Klein Erzgebirge", das Museum DIE WEBEREI und das Erlebnisfreibad befinden sich in der Nähe.

WIKIPEDIA: Oederan ist eine Kleinstadt im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Alle Nachbargemeinden gehören dem Landkreis Mittelsachsen an.... Wikipedia over Oederan

Ostrau

Ostrau ist die nördlichste Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen. Sie ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Ostrau. Die Gemeinde liegt ca. 10 km nordöstlich der Stadt Döbeln und ca. 15 km südwestlich von Riesa, im Tal des kleinen Flusses Jahna und den umliegenden Höhenrücken im Nordwesten der Lommatzscher Pflege.... Wikipedia over Ostrau


 

Penig

Die Stadt Penig mit ihrem historisch wertvollen Stadtkern, dem renovierten Renaissance-Rathaus, dem sanierten Neuen Schloß, dem neu gestalteten Schloß- und Marktplatz, ihren engen verwinkelten Gassen und den teilweise schon mit viel Engagement und Liebe der Besitzer hergerichteten Bürgerhäusern kann auf eine bewegte Stadtgeschichte verweisen. Im Jahr 2002 feierten wir die 775–Jahr-Feier der ersten urkundlichen Erwähnung unserer Stadt. Aber nicht nur die Historie unserer Stadt hat einiges zu bieten. Nein, schon seit dem Mittelalter hat sich unsere Stadt von einem Handwerks- zu einem Industriestandort entwickelt. So zum Beispiel hatte die Zunft der Töpferer für ihre Zeit einen sehr hohen Leistungsstand, was sich in der Geschichte um den „Großen Topf zu Penig“ von 1483 widerspiegelt... Penig

HOTEL ZUR LOCHMUHLE: Genießen Sie die herrliche Umgebung und die wohltuende Ruhe und verbringen Sie Ihren Urlaub oder ein Wochenende in unserem idyllisch gelegenen Haus im "Tal der Burgen" entlang der Zwickauer Mulde. Die reizvolle Natur des Muldentales lädt Sie zu ausgedehnten Wanderungen ein und zum Besuch der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Mit unserem neuerbauten Bettenhaus bieten wir jedem Gast Behaglichkeit und Komfort.... meer info bij Hotel Zur Lochmühle

 

WIKIPEDIA: Penig ist eine Stadt im Westen des Landkreises Mittelsachsen in Sachsen. Die kleine Stadt liegt an der Zwickauer Mulde, südlich von Rochlitz und nördlich von Glauchau, direkt an der Staatsstraße 57, zwischen Leipzig (65 km) und Chemnitz (15 km).... Wikipedia over Penig
 

Rechenberg-Bienenmühle

Inmitten des Naturparks Erzgebirge/Vogtland im oberen Tal der Freiberger Mulde liegt umgeben von ausgedehnten Wäldern der Ferien- und Erholungsort Rechenberg-Bienenmühle. Die Geschichte des Ortes reicht bis in die Zeit um 1200 zurück, und wurde über mehrere Jahrhunderte vor allem durch die Burg mit Wehranlagen und Rittergut geprägt. Burgfelsen, ehemaliges Schloß und zahlreich gepflegte Fachwerkhäuser prägen noch immer das Bild des Erzgebirgsortes, der 1925 durch den Zusammenschluß der Ortsteile Rechenberg und Bienenmühle seinen heutigen Namen erhielt. Bekannt wurde Rechenberg-Bienenmühle neben seinen Reizen als Urlaubsort vor allem durch die ansässige Brauerei. Bereits im Jahre 1558 erhielt Rechenberg das Braurecht als Rittergutsbrauerei. Bis in die heutige Zeit ist sehr viel historische Bausubstanz erhalten geblieben. Wohl einmalig ist das um 1780 von einem Schiffszimmermann erbaute Sudhaus, dessen imposante Dachkonstruktion einem umgestürzten Schiffsrumpf gleicht. Durch einen Brauereineubau - ebenfalls im ehemaligen Rittergutsgebäude - konnte die Historische Brauerei mit ihrer vollständigen Einrichtung als Technisches Denkmal in ihrer Gesamtheit erhalten bleiben. Nach umfangreichen, jahrelangen Restaurierungsarbeiten öffnete Anfang des Jahres 2002 das Sächsische Brauereimuseum seine Pforten. In Rechenberg-Bienenmühle hat jede Jahreszeit ihre besonderen Reize: Die Blütenpracht des Frühlings: wenn das Steinkraut den Burgfelsen leuchtend gelb hervorhebt, die bunten Bergwiesen des Sommers, die einzigartige Laubfärbung eines goldenen Herbstes, schneebedeckte Fluren und Wälder des erzgebirgischen Winters begeistern jung und alt auf’s neue. Lernen Sie Rechenberg-Bienenmühle und seine herrliche Umgebung auf Schusters Rappen, per Fahrrad, mit Skiern oder in einer gemütlichen Pferdekutsche doch selbst einmal kennen.... naar website 

FERIENHAUS GLOCKNER: Erleben Sie die schönsten Tage des Jahres in unserem familiären 3-Sterne-Nichtrauchergästehaus. Wir bieten Ihnen ein separates Ferienhaus oder zwei Doppelzimmer im Wohnhaus, welches im erzgebirgischen Stil eingerichtet ist. Wir haben eine große Terrasse mit Gartenschaukel, Gartenmöbel und Grill für gemütliche Stunden sowie eine hauseigene Sauna.... meer info bij Ferienhaus Glöckner

 

WIKIPEDIA: Rechenberg-Bienenmühle ist eine Gemeinde im Südosten des Landkreises Mittelsachsen. Die im Osterzgebirge liegende Kommune ist durch das Ski- und Wintersportgebiet in Holzhau bekannt. Die Grenzgemeinde zur Tschechischen Republik befindet sich im oberen Tal der Freiberger Mulde und bildet den südöstlichen Rand des Naturparks Erzgebirge/Vogtland. Mit 806 m ü. NN ist die im Gemeindegebiet liegende Steinkuppe der dritthöchste Berg des Landkreises Mittelsachsen.... Wikipedia over Rechenberg-Bienenmühle 

 

Reinsberg

Reinsberg ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen, etwa 35 km westlich von Dresden, in der Nähe der Städte Freiberg und Meißen. Das neun Ortsteile umfassende Gemeindegebiet mit 3000 Einwohnern liegt östlich der Freiberger Mulde im Zentrum des Freistaates Sachsen. Mit der Gründung des Klosters Altzella Mitte des 12. Jahrhunderts und Silbererzfunden um Freiberg entstanden die ländlich geprägten Siedlungsgebiete. Die Gemeinde Reinsberg befindet sich inmitten des östlichen Ausläufers des Erzgebirgsvorlandes zwischen dem Osterzgebirge und der Lommatzscher Pflege. Die westliche Gemeindegrenze bildet die Freiberger Mulde. Von Süden ausgehend fließt nach Norden die Bobritzsch, welche innerhalb des Gemeindegebiets zwischen Bieberstein und Hirschfeld in die Freiberger Mulde mündet. Durch die Gemeinde verläuft der Rothschönberger Stolln, ein Wasserlösungsstollen des Brander und Freiberger Bergreviers. Er besitzt im Bereich Neukirchen ein Lichtloch. Zur Ortschaft Reinsberg der gleichnamigen Gemeinde gehören der Ortsteil Drehfeld in der nordwestlichen Gemarkung an der „Nordstraße“/„Hirschfelder Straße“ und der Gemeindeteil Wolfsgrün in der südöstlichen Gemarkung an der „Freiberger Straße“ in Richtung Krummenhennersdorf.... Wikipedia over Reinsberg

Rochlitz

Rochlitz ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Mittelsachsen im Freistaat Sachsen. Sie ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz mit den Mitgliedsgemeinden Königsfeld, Seelitz und Zettlitz. Die Stadt liegt an der Zwickauer Mulde und am Fuß des Rochlitzer Berges mit dem dort anstehenden und abgebauten Rochlitzer Porphyr. Von der Jahrhundertflut im August 2002 war die Stadt stark betroffen. Die nächstgelegenen Oberzentren sind mit etwa 25 Kilometern Luftlinie Chemnitz sowie mit jeweils etwa 45 Kilometern Leipzig und Zwickau.... Wikipedia over Rochlitz

 

Rossau

Rossau ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Rossau liegt ca. 3 km östlich von Mittweida und 15 km südlich von Döbeln. An der Westgrenze der Gemeinde befindet sich das Zschopautal.... Wikipedia over Rossau

 

 

Roßwein

Roßwein ist eine Kleinstadt in Sachsen. Sie liegt etwa 50 km westlich von Dresden in der Nähe der Städte Freiberg und Meißen im Landkreis Mittelsachsen. Das Territorium von Roßwein liegt im Mittelsächsischen Bergland, beiderseits der Freiberger Mulde. Der Kern der namensgebenden Stadt befindet sich auf dem sanft aufsteigenden Gelände am rechten Muldenufer.... Wikipedia over Roßwein

 

Sayda

Sayda ist eine kreisangehörige Stadt im Südosten des Landkreises Mittelsachsen. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Sayda und seit dem Beginn des 13. Jahrhunderts urkundlich dokumentiert. Sayda liegt im Osterzgebirge zwischen den Tälern der Freiberger Mulde und der Flöha.... Wikipedia over Sayda


 

Seelitz

Seelitz ist eine Gemeinde im Norden des Landkreises Mittelsachsen in Sachsen. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz mit Sitz in der gleichnamigen Stadt. Die Gemeinde liegt ca. 2 km südöstlich der Stadt Rochlitz und 13 km nordwestlich der Stadt Mittweida oberhalb der Zwickauer Mulde... Wikipedia over Seelitz

 

 

Striegistal

Striegistal ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen. Die Mehrzahl der Ortsteile liegen an der Kleinen Striegis, der Großen Striegis und der (vereinigten) Striegis. Striegistal liegt etwa 15 km östlich der Stadt Mittweida, 16 km südlich von Döbeln und 17 km nordwestlich der Kreisstadt Freiberg. In Berbersdorf vereinigen sich die Kleine und die Große Striegis zur Striegis, deren Wasser in Niederstriegis in die Freiberger Mulde fließt.... Wikipedia over Striegistal


 

Taura

Taura ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Mittelsachsen in Sachsen. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Burgstädt. Taura liegt 15 km nördlich von Chemnitz und 15 km östlich von Limbach-Oberfrohna im Sächsischen Granulitgebirge, das hier eine Höhe von 347 m erreicht. Die Gemeinde wird durch den Holzbach im Süden, die Chemnitz im Osten und das Cordieritgneisriff des Taurasteines im Westen begrenzt....
Wikipedia over Taura

 

Waldheim

Waldheim ist eine Kleinstadt im Landkreis Mittelsachsen. Sie war Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Waldheim. Die Stadt liegt in einem Talkessel der tief eingeschnittenen Zschopau, unterhalb der Talsperre Kriebstein.... Wikipedia over Waldheim 

ROSA'S GARTEN: Breng uw vakantie door in deze rustige en direct aan het bos gelegen vakantiewoning in een gezellige sfeer. Vanwege de zeer centrale ligging zijn een aantal winkels en restaurants vlot te bereiken. Geniet van het getjilp van vogels en het ruisen van de beek die direct achter het huis voorbij kronkelt. Profiteer van het mooie en zonnige terras en de tuin aan het huis, die ook voor kinderen veel ruimte biedt. Talrijke wandel- en fietspaden evenals verscheidene interessante en gevarieerde bestemmingen zijn gelegen in de directe omgeving: observatorium, klimbos, enkele kleine steden, stuwmeer, burchten, kastelen en nog veel meer. Voel u thuis en overtuig uzelf.

 

 

Wechselburg

Wechselburg ist eine Gemeinde im sächsischen Landkreis Mittelsachsen. Wechselburg liegt ca. 12 km westlich der Stadt Mittweida und ca. 25 km nördlich von Chemnitz. Die Gemeinde liegt im Tal der Zwickauer Mulde am Fuße des 353 m hohen Rochlitzer Berges. Unweit des stillgelegten Bahnhofs verläuft der 51. Breitengrad.... Wikipedia over Wechselburg

 

Weißenborn/Erzgeb.

Weißenborn/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen in Sachsen (Deutschland). Mit der Nachbargemeinde Lichtenberg/Erzgeb. bildet Weißenborn die Verwaltungsgemeinschaft Lichtenberg/Erzgeb.. Weißenborn/Erzgeb. besteht aus dem Ort Weißenborn/Erzgeb. mit Süßenbach und dem 1994 eingemeindeten Ortsteil Berthelsdorf/Erzgeb.. Das Waldhufendorf Weißenborn liegt im nördlichen Teil des Osterzgebirges. Mit seinem unteren Teil liegt es im Tal der Freiberger Mulde und zieht sich über mehrere Kilometer in einem Seitental steil hinauf. Im Nordosten und Osten grenzt die Gemeinde an Bobritzsch-Hilbersdorf, im Süden an Lichtenberg/Erzgeb., im Westen an Brand-Erbisdorf und im Nordwesten an Freiberg. Die Entfernungen betragen nach Freiberg 6 km, nach Dresden 31 km, nach Dippoldiswalde 19 km, nach Frauenstein 12 km und nach Brand-Erbisdorf 5 km. Der Gemeindeteil Süßenbach liegt im Südosten an der "Frauensteiner Straße". Im Weißenborner Ortsteil Berthelsdorf/Erzgeb. besteht mit dem "Bahnhof Berthelsdorf (Erzgeb)" und dem Haltepunkt "Berthelsdorf (Erzgeb) Ort" Eisenbahnanschluss an die Bahnstrecke Freiberg–Holzhau. An der Bahnstrecke Berthelsdorf–Großhartmannsdorf trifft man auf den stillgelegten Haltepunkt Zug in etwa 480 m ü. NN. Staatsstraßen führen nach Freiberg, Frauenstein und Brand-Erbisdorf.... Wikipedia over Weißenborn/Erzgeb.

 

Zettlitz

Zettlitz ist eine Gemeinde im Norden des Landkreises Mittelsachsen zwischen den Städten Rochlitz und Geringswalde. Sie ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz mit Sitz in der gleichnamigen Stadt. Zettlitz liegt am östlichen Ufer der Zwickauer Mulde. Etwa fünf Kilometer südwestlich befindet sich die Stadt Rochlitz und etwa 35 Kilometer weiter südlich die Stadt Chemnitz.... Wikipedia over Zettlitz

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland


 

Zschaitz-Ottewig

Zschaitz-Ottewig ist eine Gemeinde im Norden des sächsischen Landkreises Mittelsachsen. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Ostrau. Der Sitz der Gemeindeverwaltung befindet sich im Ortsteil Zschaitz. Die Gemeinde liegt ca. 6 km nördlich der Stadt Döbeln und 20 km südlich von Riesa im Tal des Flüsschens Jahna zwischen den umliegenden Höhenrücken der Lommatzscher Pflege im Nordwesten.... Wikipedia over Zschaitz-Ottewig