Toerisme-online

Mittlerer Erzgebirgskreis

         

Gemeenten Mittlerer Erzgebirgskreis

  Amtsberg * Börnichen/Erzgeb.* Borstendorf * Deutschneudorf * Drebach * Gornau/Erzgeb. * Großolbersdorf * Großrückerswalde * Grünhainichen * Heidersdorf * Marienberg * Olbernhau * Pfaffroda * Pobershau * Pockau-Lengefeld * Seiffen/Erzgeb. * Venusberg * Waldkirchen/Erzgeb. * Wolkenstein * Zöblitz * Zschopau

 

Amtsberg

Amtsberg ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen. Die Gemeinde Amtsberg liegt zwischen den Flüssen Zwönitz und Zschopau. Der höchste Punkt des Ortes ist die Dittersdorfer Höhe mit 553 m. Der Ortsteil Dittersdorf ist ein Waldhufendorf. Es liegt in einer Südwest-Nordost-Richtung vom Zwönitztal bis zur Dittersdorfer Höhe. Der Ortsteil Weißbach (ebenfalls ein Waldhufendorf) liegt südlich von Amtsberg in west-östlicher Richtung. Östlich von Weißbach befindet sich der Ortsteil Schlößchen, ein ehemaliges Vorwerk. Der Ortsteil Wilischthal am Zusammenfluss von Zschopau und Wilisch befindet sich südlich von Weißbach und Schlößchen.... Wikipedia over Amtsberg 

Börnichen/Erzgeb.

Börnichen/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen (Deutschland). Die Gemeinde gehört dem Verwaltungsverband Wildenstein an. Die Gemeinde Börnichen liegt auf einer Hochfläche zwischen den Flusstälern der Zschopau und der Flöha etwa 20 km südöstlich von Chemnitz. Der höchste Punkt des Ortes liegt bei 604 m (Langer Stein im Bornwald). Börnichen ist ein radiales Waldhufendorf. Das heißt die einzelnen Hufen gehen strahlenförmig von einem Mittelpunkt aus. Südlich von Börnichen liegt der Bornwald, der auch größtenteils zum Gemeindegebiet gehört.... Wikipedia over Börnichen/Erzgeb.

Last Minute Vakanties

Borstendorf

 

VILLA IM ERZGEBIRGE: Geniet van een onbezorgde vakantie in deze vakantiewoning te midden van de gezonde natuur van het Ertsgebergte. De vakantiewoning is comfortabel ingericht en geeft de flair van het verleden goed weer. Bij mooi weer kunt u vele uren in het villapark met paviljoen doorbrengen. In de buurt zijn er veel leuke bestemmingen en activiteiten voor jong en oud die zeker de moeite waard zijn. Of u ons nu in de zomer of winter bezoekt, het stadje en de regio bieden u tal van recreatieve mogelijkheden, zodat u zich zeker niet zult vervelen.

 

FERIENWOHNUNG MONIKA: Der Ort Borstendorf ist ein typisches Waldhufendorf und liegt im schönen Erzgebirge. Ein großes Waldgebiet mit Naturlehrpfad lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein. Dieses Haus befindet sich circa 1 km vom Ortseingang entfernt. Die Ferienwohnung für bis zu drei Personen befindet sich in der 1. Etage und hat eine Wohnfläche von 55 qm. Der Garten mit Spiel- und Liegewiese, Gartenmöbeln, Schaukel, Sandkasten und Grillmöglichkeit steht ebenfalls zur Mitbenutzung zur Verfügung. Die Region bietet eine Vielzahl an Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Beliebte Ausflugsziele: Schloss Augustusburg (12km), Bergstadt Marienberg (20km), Spielzeugdorf Seiffen (30km), Bergstadt Freiberg (35km). Besonderheiten: Im Dachgeschoss des Hauses befindet sich ein weiteres Zimmer für zwei Personen mit Dusche, das zusätzlich gebucht werden kann.

 

Deutschneudorf

Deutschneudorf ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen (Deutschland). Sie gehört der Verwaltungsgemeinschaft Seiffen/Erzgeb. an. Die Gemeinde Deutschneudorf liegt an der Schweinitz, einem Nebenfluss der Flöha, unmittelbar an der tschechischen Grenze. Es ist eine typische Streusiedlung in der Kammlage des Erzgebirges.... Wikipedia over Deutschneudorf 

PENSION TALSCHANKE: Dit huis staat op ca 800m hoogte midden in het Ertsgebergte. Het voormalige gastenverblijf met pensionskamers heeft ruimte voor grote groepen en biedt een perfecte ruimte voor een gezinsreunie of een vakantie met vrienden. Bij iedere slaapkamer, op alle drie de verdiepingen, hoort een eigen badkamer. Op de eerste verdieping is een keuken met eetkamer voor minstens 12 personen, alle 30 gasten kunnen plaatsnemen bij de gastronomiekeuken en de speelruimte. Daarnaast ligt een speeltuin, terras en barbecue. Seiffen is bekend om zijn houtkunst en heeft skiliften en loipes op circa 5km. Het wintersportgebied Holshau (24km) en Altenberg (42km) zijn goed bereikbaar. Naar Dresden 70km, naar Praag 130km.... meer info bij Chalet.nu 

Special Villas 

Drebach

Drebach ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen (Deutschland). Das 6 km lange Waldhufendorf Drebach liegt in einem Nebental der Zschopau in südwest-nordöstlicher Richtung. Der Ortsteil Scharfenstein liegt im Zschopautal. Der höchste Punkt des Ortes liegt auf 600 m an der Grenze zu Ehrenfriedersdorf und der niedrigste Punkt an der Zschopau auf 340 m.... Wikipedia over Drebach 

 

 

Gornau/Erzgeb.

Gornau/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis des Freistaats Sachsen. Die Gemeinde Gornau liegt auf einer Hochfläche westlich der Zschopau und östlich des Bergrückens Dittersdorfer Höhe (554 m). Der höchste Punkt des Ortes ist die Götzhöhe mit 493 m zwischen den Ortsteilen, der tiefste Punkt ist das Zschopautal mit 290 m im Ortsteil Witzschdorf. Der Ortsteil Gornau ist ein Waldhufendorf, das west-östlich ausgerichtet auf der Hochfläche liegt. Der Ortsteil Dittmannsdorf, ebenfalls ein Waldhufendorf, liegt nördlich von Gornau im Tal des Dittmannsdorfer Baches. Der Ortsteil Witzschdorf liegt nordöstlich von Gornau, am steilen Westhang des Zschopautales.... Wikipedia over Gornau/Erzgeb.

 

Großolbersdorf

Großolbersdorf ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis des Freistaats Sachsen. Großolbersdorf ist ein Waldhufendorf im mittleren Teil des Erzgebirges, mit einer groben Ost-West-Ausrichtung. Im Osten grenzt es an den Bornwald und reicht im Westen bis zum Zschopautal. Im Norden grenzt die Stadt Zschopau an den Ort und im Süden die Stadt Wolkenstein. Höchster Punkt des Ortes ist der Zeisighübel mit 642 m Höhe, tiefster Punkt ist die Zschopau mit 358 m.... Wikipedia over Großolbersdorf

 

Großrückerswalde

Großrückerswalde ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis des Freistaats Sachsen, die zwischen 1930 und 1999 schrittweise aus mehreren Orten gebildet wurde. Der Namensgeber ist das Dorf Rückerswalde, das im 14. Jahrhundert erstmals dokumentiert ist. Die Gemeinde Großrückerswalde liegt im und am Tal der Preßnitz (Fluss). Der höchste Punkt des Ortes ist das Alte Gericht mit 742 m, der niedrigste Punkt ist an der Mündung der Preßnitz in die Zschopau mit 395 m. Das drei Kilometer lange Waldhufendorf Großrückerswalde liegt in einer Ost-West-Richtung in einem rechten Nebental der Preßnitz. Der Ortsteil Streckewalde, das einen Kilometer lange Waldhufendorf, liegt am Westhang des Preßnitztales. Mauersberg, ebenfalls ein Waldhufendorf, liegt auf einer Hochfläche westlich der Preßnitz. Niederschmiedeberg liegt im Preßnitztal als ehemalige Ansiedlung um ein Hammerwerk. Schindelbach ist eine kleinere Ansiedlung in einem östlichen Nebental der Preßnitz.... Wikipedia over Großrückerswalde

Grünhainichen

Grünhainichen ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen (Deutschland). Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Grünhainichen, Borstendorf und Waldkirchen und gehört dem Verwaltungsverband Wildenstein an. Die Gemeinde ist nach Seiffen/Erzgeb. das zweitwichtigste Zentrum der Holzspielwarenherstellung im Erzgebirge. Das Waldhufendorf Ortsteil Grünhainichen liegt westlich der Flöha. Es erstreckt sich in west-östlicher Richtung. Der höchste Punkt des Ortes ist der Scheffelsberg mit 501 m, der tiefste Punkt ist an der Flöha bei 328 m. Der Ortsteil Waldkirchen, ebenfalls ein Waldhufendorf, liegt westlich von Grünhainichen in einem Seitental der Zschopau. Der Ortsteil Borstendorf, der auch als Waldhufendorf angelegt wurde, erstreckt sich östlich der Flöha in einem Seitental bis auf den Höhenzug in Richtung Eppendorf.... Wikipedia over Grünhainichen

FERIENHAUS FLOHATAL: Weg von Lärm und Stress - rein in das ehemalige Obermüller-Haus! Richtig, hier hat der Obermüller der ehem. Getreidemühle gewohnt. Wir haben es nun restauriert und laden Sie zum Abspannen und Erholen ein!
Das 4-Sterne-Ferienhaus befinden sich direkt am Radwanderweg durch das schöne Flöhatal, zwischen dem Bahnhof Grünhainichen-Borstendorf und dem Haltepunkt Floßmühle. Die Straße des europäischen Radwanderweges führt Sie direkt am Fluss, der Flöha, zwischen Wiesen und Wäldern entlang. Ganz neu: der einzigartige "Schach-Wanderweg" in und um Borstendorf, mit Schachfiguren und vielen Informationen! Bitte beachten : Sie sind weg von Stress und Hektik und Großstadtrummel, direkt an Wald und Fluss.
 

Heidersdorf

Heidersdorf ist eine Gemeinde im Osten des Erzgebirgskreises in Sachsen (Deutschland). Die Gemeinde Heidersdorf ist ein Waldhufendorf in einem Nebental am Oberlauf der Flöha. Vom Tal aus liegt der Ort in nordwestlicher Richtung. Höchster Punkt des Ortes ist der Krähenberg mit 652 m, der niedrigste liegt im Flöhatal.... Wikipedia over Heidersdorf 

 

Marienberg

Marienberg ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis südöstlich von Chemnitz. Mit 133,5 km² ist Marienberg die nach Fläche größte Gemeinde des Landkreises. Die Stadt liegt im Mittleren Erzgebirge auf einer Hochfläche nördlich des bewaldeten Erzgebirgskammes. Der historische Stadtkern ist in Anlehnung an die italienische Renaissance rechtwinklig angelegt. Dessen Mitte bildet der ein Hektar große quadratische Marktplatz. Die Kommune mit ihren Ortschaften umfasst mehrere Täler mit Zuflüssen der Flöha. Der Ort weist einen Höhenunterschied von fast 440 m auf. Der tiefste Punkt liegt im Tal der Schwarzen Pockau auf 460 m ü. NN. Der höchste Punkt liegt mit 899,4 m ü. NN südlich von Satzung auf der Grenze zu Tschechien am Nordhang des Jelení hora (Haßberg). Der höchste Berg ist mit 891 m ü. NN der Hirtstein nördlich von Satzung.... Wikipedia over Marienberg 

 

 

Olbernhau

Olbernhau ist eine Kleinstadt im Erzgebirgskreis in Sachsen. Die „Stadt der sieben Täler“ wurde 1434 das erste Mal urkundlich erwähnt. Die Stadt Olbernhau liegt im Mittleren Erzgebirge an der Grenze zur Tschechischen Republik. Sie wird auch „Stadt der sieben Täler“ genannt, weil sie im Tal der Flöha und ihrer Nebentäler liegt, deren Bäche in die Flöha münden. Die sieben Täler sind Flöhatal, Schweinitztal, Natzschungtal, Bielatal, Rungstocktal, Bärenbachtal und Dörfelbachtal. Olbernhau ist von Bergen zwischen 700 m bis 921 m (Lesenská plán auf tschechischer Seite – Luftlinie weniger als 5 km) Höhe umgeben, die sich bis zu beinahe 500 m über die Talsohle erheben. Der höchste Berg auf Olbernhauer Grund ist der Steinhübel mit 817 m über NN.... Wikipedia over Olbernhau  

Pfaffroda

Pfaffroda ist ein Ortsteil der Stadt Olbernhau im Erzgebirgskreis in Sachsen. Er bildet zusammen mit Schönfeld die Ortschaft Pfaffroda /Schönfeld.... Wikipedia over Pfaffroda


 

APPARTEMENT MAJA: Midden in het prachtige Ertsgebergte ligt de gemeente Pfaffroda. Bergen en dalen, doorsneden door beken en prachtige dennenbossen domineren het landschap van deze prachtige plek. Kilometerslange fiets- en wandelpaden leiden door het unieke landschap. Hier in de wijk Dörnthal op een rustige en zonnige locatie, bewoont u dit appartement. De woning is gelegen op de begane grond en biedt met een woonoppervlak van 35m2 ruimte voor twee personen. Het appartement heeft een eigen terras met tuinmeubilair en barbecue. De tuin is ook beschikbaar. ... meer info bij Chalet.nu 

 

Pockau-Lengefeld

Die Stadt Pockau-Lengefeld liegt im sächsischen Erzgebirgskreis. Sie entstand am 1. Januar 2014 durch den freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinde Pockau und der Stadt Lengefeld.... Wikipedia over Pockau-Lengefeld

 

 

HOTEL WALDESRUH: Een comfortabel hotel met alles wat je nodig hebt voor een leuke vakantie, dat is Hotel Waldesruh. Dit hotel ligt in het Duitse Lengefeld en biedt comfortabele kamers. Op de kamer heb je een televisie met radio, Wi-Fi en een badkamer met een douche en toilet. Ga je met de kids op pad? Dan is dit hotel zeker een aanrader, een grote speelkamer binnen en een speeltuin buiten maken het een plezier voor de kinderen. Het hotel-restaurant is dagelijks geopend voor een ontbijt, lunch en diner. ... meer info bij HotelSpecials
 

 

Kurort Seiffen/Erzgeb.

Kurort Seiffen/Erzgeb. ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen (Deutschland) und staatlich anerkannter Erholungsort. Die Gemeinde im Erzgebirge ist bekannt für ihre Spielzeugmacher und deren Schauwerkstätten. Seiffen trägt den Beinamen Spielzeugdorf. Seiffen befindet sich 60 Kilometer südöstlich von Chemnitz nahe der Grenze zu Tschechien. Mit einer Höhenlage von 650 bis 700 Metern über Normalnull liegt das Spielzeugdorf fast auf dem Erzgebirgskamm.... Wikipedia over Kurort Seiffen/Erzgeb. 

SEIFFENER HOF: Hotel Seiffener Hof is ingericht in landelijke stijl met veel houten details. De charme van het hotel zul je ook in je eigen kamer terugvinden, waardoor je je direct thuis zult voelen. In je kamer heb je een televisie, een bureau en een badkamer met een douche en een toilet. In het hotel maak je gratis gebruik van Wi-Fi, zodat je de foto’s van het adembenemende landschap naar het thuisfront kunt sturen. In het hotel-restaurant vind je ’s ochtends een ontbijtbuffet. Daarnaast worden er in de avond traditionele gerechten gereserveerd die worden bereid met lokale producten. Op de dagen dat het zonnetje schijnt kun je op het zomerterras genieten van een fris biertje, een verkoelend ijsje en andere specialiteiten.... meer info bij HotelSpecials 

 

BERGHOTEL WETTINER HOHE: Het Panorama Berghotel Wettiner Höhe beschikt over 62 comfortabele kamers die standaard zijn voorzien van een televisie, telefoon, minibar, gratis draadloos internet en een badkamer met een bad en/of douche, toilet en föhn. Geniet in de ochtend van een uitgebreid ontbijt in restaurant TafelSPIZZ. Hier proeft u ’s avonds ook de Duitse specialiteiten en regionale- en internationale delicatessen onder het genot van een heerlijk wijntje uit de wijnkelder. Sluit de avond goed af met een drankje in de sfeervolle Lobby Bar Oranjerie. Na een drukke actieve dag in de omgeving van het hotel ontspant in het gratis te gebruiken wellness center met Finse sauna, stoombad en ontspanningsruimte. Verwen uzelf tegen betaling met een massage of gezichtsbehandeling.... meer info bij HotelSpecials  

 

SPIELZEUGMACHERN: »Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus ...«. Diese Eichendorff-Zeilen kommen einem bei einer Fahrt durch die Dörfer des mittleren Erzgebirges in den Sinn. Draußen ist es kalt und dämmerig, beinahe jedes Fenster mit reich geschnitzten Schwibbögen oder Kerzen tragenden Engeln und Bergmännern festlich geschmückt. Besonders stimmungsvoll wird dieser Anblick, wenn dick Schnee liegt. Nicht umsonst heißt die Region rund um das sächsische Dorf Seiffen »Weihnachtsland«.

Generationen sind hier als Holzspielzeugmacher tätig gewesen, eine Tradition, die sich bis heute gehalten hat und vor allem zur Weihnachtszeit Besucher in ihren Bann zieht. Auch Hendrik Neubert steht in dieser Reihe. Seine Vorfahren haben um 1900 eine Holzwarenfabrik in Seiffen gegründet, in der er heute eine Schauwerkstatt betreibt. Der Spielzeugmacher hat einen langen, spitz zulaufenden Stift aus Lindenholz in seine lärmende Drechselbank eingespannt. Vorsichtig bearbeitet er den rotierenden Stift mit einem Drechseleisen. Späne fliegen umher, als er dünne Holzschichten zur Spitze hin schiebt. Ring um Ring entsteht aus dem Holz ein kleiner Tannenbaum. »Fertig ist das Ringelbäumchen«, sagt Neubert und hält sein Werk empor. »1000 Stück muss man schon üben, bis die Bäumchen vorzeigbar sind.«

Ein paar Schritte weiter stehen Dutzende winzige Kühe und Schafe auf einem Tisch, so genannte Reifentiere. Sie erfordern noch mehr Fingerspitzengefühl als die Ringelbäume. Eine ganze Baumscheibe wird von oben und unten so gedrechselt, dass am Ende scheibchenweise 40 bis 60 Tiere wie Tortenstücke davon heruntergeschnitten werden können. »Erst wenn der Ring aufgespalten ist, sehe ich, ob das Tier gelungen ist«, erklärt Neubert. Ist das der Fall, werden bei jedem einzelnen die Beine auseinander gesägt, die Kanten geglättet, Ohren, Hörner und Schwänze angeklebt. Dann folgt die Bemalung. Spielzeug- und Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge: Die Herstellung ist kleinteilige Handarbeit, die sich über Jahrhunderte entwickelt hat, erläutert Konrad Auerbach, der Direktor des Spielzeugmuseums Seiffen. Schon Anfang des 17. Jahrhunderts suchten die Menschen in der Region rund um die Dörfer Seiffen und Olbernhau bis hinüber ins böhmische Erzgebirge nach neuen Erwerbszweigen, weil der Bergbau nicht mehr genug abwarf. Waren es zunächst hölzerne Gebrauchsgüter wie Teller und Knöpfe, begannen sie Mitte des 18. Jahrhunderts mit der Holzspielzeugproduktion. »Weil Seiffen sehr abgelegen ist, war es logistisch am einfachsten Kleinspielzeug herzustellen«, erzählt Auerbach.

Denn dieser Kleinkram ließ sich gut in Kartons verpackt transportieren, als »Schachtelware«. Ganze Bauernhöfe aus Reifentieren konnten so bis in ferne Länder verschickt werden. Doch gerade beim Weihnachtsschmuck werden diese fernen Länder manchmal zum Problem, sagt Sabine Bernhardt. Sie sitzt in der ungeheizten, achteckigen Kirche von Seiffen und strickt. Die Kirche ist ein Sinnbild des weihnachtlichen Erzgebirges. Mit ihrer unverkennbaren Form ziert sie unzählige Schwibbögen oder ist Hintergrund für die Kurrendesänger genannten Figurengrüppchen, die in fast jedem Laden in Seiffen als Dekoration zu haben sind. Der genaue Blick lohnt, denn nicht alles, was anderswo als »echt erzgebirgisch« angeboten wird, stammt aus Seiffen und Umgebung. Zur Illustration bückt sich Sabine Bernhardt hinter den Altar und zückt zwei Schwibbögen. Der eine hat eine achteckige, der andere – eine asiatische Fälschung – eine sechseckige Kirche als Dekoration. »Die Unterschiede zeigen sich auch an den gedrechselten Bäumen. Die echten sind viel feiner gearbeitet«, sagt Bernhardt. Die gelernte Holzspielwarenmacherin spürt die Konkurrenz aus Fernost am eigenen Leib. Früher hat sie von Mai bis Dezember Arbeit gehabt, inzwischen ist sie immer erst ab September oder Oktober in einer Seiffener Schauwerkstatt und sticht Spanbäume.

Diese Bäume sind noch so ein typisches Produkt aus dem Erzgebirge, neben den Nussknackern, Engeln, Bergmännern, Pyramiden und Schwibbögen, die das »Mundloch« eines Bergwerks mit seinen aufgesteckten Lichtern symbolisieren. An jeder Seite eines Vierkantholzes werden vorsichtig einzelne Späne nach oben geschoben, so dass sie sich locken. Dazu muss das Holz sorgsam ausgewählt werden und die Holzfeuchte stimmen. »Wenn das Holz nicht feucht genug ist, dann ringeln sich die Locken nicht«, erklärt Bernhardt. »Und ich weiß nie, ob ich einen Baum zu Ende bringe oder ob nicht doch ein Fehler im Holz ist.«

Zehn Stück pro Stunde schafft sie, je nach Größe. Ein geschickter Dreher braucht für einen Ring – je nach Schwierigkeit des Reifentieres – 20 bis 45 Minuten. Etwa 60 bis 70 große Weihnachtspyramiden fertigt Hendrik Neubert pro Jahr mit seinen Mitarbeitern. Dazu kommen unzählige kleine Figuren. 1000 bis 2000 Stück taucht eine einzelne Arbeiterin pro Tag im Akkord in Farbe, bevor sie von Hand angemalt werden. »Keiner kann hier eine Unikatfabrikation betreiben«, sagt Museumsdirektor Auerbach dazu mit Blick auf die 300 bis 400 Handwerker, die in dem Ort miteinander konkurrieren. Und trotzdem ist jedes Stück etwas ganz besonderes, für den einen Kunden ist es eine nostalgische Erinnerung an die Kindheit, andere haben einfach Freude an schönen Dingen.... naar website 

 

 

Wolkenstein

Wolkenstein ist eine Stadt im Erzgebirgskreis in Sachsen. Im Ortsteil Warmbad befindet sich die älteste und wärmste Thermalquelle Sachsens. Die Stadt Wolkenstein liegt auf einem Felssporn oberhalb des Zschopautales in der Nähe des Zusammenflusses mit der Preßnitz. 70 m über dem Zschopautal liegt die Burg Wolkenstein, die dem Ort seinen Namen bescherte. „Die Burg steht auf einem Stein, der bis in die Wolken zu ragen scheint.“ Der südwestlich gelegene Ortsteil Falkenbach ist ein einseitiges Waldhufendorf. Nordöstlich von Wolkenstein liegen die Waldhufendörfer Gehringswalde und Hilmersdorf. Ganz im Nordosten befindet sich die Heinzebank an der Kreuzung der Bundesstraßen 101 und 174. Nördlich von Wolkenstein liegt der Kurort Warmbad.... Wikipedia over Wolkenstein

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland

 

 

Zschopau

Zschopau ist eine Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis. Die Stadt entstand um eine Mitte des 12. Jahrhunderts zum Schutz der hier den Fluss querenden Salzstraße errichteten Burg. Ab dem 14. Jahrhundert wurde auch Bergbau betrieben, woraufhin Zschopau 1493 Privilegien einer Bergstadt erteilt wurden. Die Bedeutung blieb jedoch immer hinter den großen Bergstädten im Erzgebirge zurück. Die Stadt Zschopau liegt südöstlich der Stadt Chemnitz im Tal des gleichnamigen Flusses. Sie befindet sich am Übergang von den unteren Lagen zu den mittleren Lagen des Erzgebirges. Östlich der Stadt liegt das Waldhufendorf Krumhermersdorf. Vor allem der südöstliche Prallhang des Zschopauflusses ist aufgrund des steilen Reliefs kaum besiedelt. Der tiefste Punkt im Stadtgebiet befindet sich am Zschopaufluss an der Stadtgrenze zu Grünhainichen in rund 310 m ü. NN, die höchste Erhebung ist der 598 m hohe Pilzhübel südwestlich des Stadtteils Krumhermersdorf.... Wikipedia over Zschopau