Toerisme-online

Kreis Neuwied

         

Plaatsen in Kreis Neuwied

Die Tourismusregion Landkreis Neuwied wird hauptsächlich durch den Naturpark Rhein-Westerwald geprägt. Auf einer Fläche von 446 qkm bildet der Naturpark Rhein-Westerwald einen besonderen Naturraum des Westerwaldes. Zum einen vollzieht sich mit Neuwied und den angrenzenden Ortschaften der Anschluß an den Rhein - zum andern erschließt sich hier das bezaubernde Wiedtal.
 

 Altenburg * Altwied * Ammerich * Asbach * Bad Hönningen * Dierdorf * Linz am Rhein * Neuwied * Puderbach * Rengsdorf * Rossbach * Unkel * Waldbreitbach * Windhagen   
 

 

      

Hotel zur Post in Waldbreitbach

 

 

 

 


 

Special Villas

Mit rund 68.000 Einwohnern ist die Stadt Neuwied das größte Zentrum im Westerwald. Hier laden breite Einkaufsstraßen zum Shopping und die Rheinpromenade mit dem Schloßpark zum Spazieren oder zu Ausflügen mit dem Schiff ein. Kunst und Kultur kann in der Deichstadt reichhaltig erlebt werden. Neben zahlreichen Museen, wie dem Kreismuseum oder dem Eiszeitmuseum im ehemaligen Schloß Monrepos sind große Volksfeste wie das Deichstadtfest und die "Heddesdorfer-Pfingst-Kirmes" beliebte Publikumsmagneten.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören ohne Zweifel auch die über 850 Jahre alte ehemalige Prämonstratenser-Abtei Rommersdorf, die Burgruine Altwied und die Schlösser Neuwied und Engers. Für Familien ist der Zoo mit großzügigen Freianlagen und das Eislaufcenter immer wieder ein Erlebnis. Zum Wandern und Entspannen laden das Wiedtal und seine Höhen ein. Hier können Sie inmitten intakter Wälder Natur erleben. Kanufahren und Paddeln auf der Wied oder Radwandern in faszinierender Umgebung, das zeichnet diese Gegend aus. Imposant ist das mit Musik untermalte Fest "Wied in Flammen", welches in jedem Jahr tausende Besucher in den Westerwald bringt.

Im Wiedtal und der Rhein-Region dreht sich vieles um das Thema Wasser. Ob beim Tauchen im Sportcenter-Hausen, beim Schwimmen im Wellenbad Rengsdorf, in der Rheinpark-Therme Bad Hönningen oder bei einer Schiffstour auf dem Rhein. Hier seien zwei Ziele vieler Schiffstouristen genannt: Die Burg Linz mit ihren Attraktionen Folterkammer und Römische Glashütte sowie Unkel mit der sehr gepflegten, autofreien Rheinpromenade, mit dem Gefängnisturm, den romantischen Rheingässchen und dem "Rotbäckchen-Rundwanderweg". Für Zweiradfreunde finden im Frühling zwei große Familienradwandertage im Wiedtal sowie im Sayntal statt. An zwei Sonntagen bleiben dort die Straßen autofrei.... naar website 

Altenburg

Altenburg ist einer von 45 Ortsteilen der Gemeinde Asbach im Westerwald. Der Ortsname geht zurück auf eine burgähnliche Anlage, möglicherweise eine fränkische Fliehburg, die in Kriegszeiten als Zufluchtsort diente. Sie lag am Abhang des Mehrbachtales nur 300 Meter vom heutigen Ortskern entfernt. Das Gelände auf der sogenannten „Bodemsnück“ gibt noch heute Rätsel auf. Hobbyarchäologen, die mit dem Landesdenkmalamt zusammenarbeiten, stießen hier auf eine unerwartete Fülle von Funden. Sie deuten auf eine Nutzung der Altenburg über 1200 Jahre hin. Nur einen Kilometer von Bodemsnück entfernt wurde im Mittelalter die Burg Ehrenstein gebaut. Ritter Bertram von Nesselrode ließ eine Burgkapelle 1477 zur Pfarrkirche erheben und 1486 neben der Kirche ein Kloster errichten. Über Jahrhunderte wurde es vom Kreuzherrenorden bewohnt. Bis heute kommen jedes Jahr tausende Gläubige nach Ehrenstein. Trotzdem ist der wohl bekannteste Ortsteil von Altenburg eine stille Pilgerstätte. Besucher bewundern vor allem die kostbaren Kirchenfenster, die Originale aus dem Jahr 1480 sind. Noch heute wirksam ist die Armenstiftung, die Bertram von Nesselrode vor 500 Jahren einrichtete. Aus ihren Geldern wurde jüngst die Klinikerweiterung in Asbach finanziert. Die Nachfahren des Ritters, Graf von Nesselrode und seiner Familie, leben heute im Altenburger Ortsteil Diefenau. Zu Altenburg gehören im übrigen auch die Ortsteile Dasbach, Heckenhahn, Kaltehöhe und Reeg. Insgesamt wohnen hier 280 Menschen, die 2006 ausgezeichnet wurden für eine „hervorragende Dorfgemeinschaft“ im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. 

Bron:SWR-Fernsehen Hierzuland 

 

Altwied

Mehr als 500 Jahre war Altwied Stammsitz der Grafen zu Wied. Erst infolge der Gründung von Neuwied am Rhein 1653 gaben die Grafen die Burg im engen Wiedtal auf. Die mächtige Ruine überragt aber noch heute den von Wehrmauern umschlossene ältesten Teil von Altwied. Er ist nur durch die "ahl Porz", ein mittelalterliches Tor, zu betreten. Verwinkelte Gassen, Wehrtürme, eine gotische Kirche und Fachwerkhäuser verleihen Altwied einen ganz besonderen Charme. Doch was wäre die Burg ohne den Altwieder Heimatverein? Seit 25 Jahren kümmert er sich um die Pflege des Gemäuers, bietet Burgführungen an, veranstaltet Burgfeste und einen Weihnachtsmarkt, der weit über das Wiedtal hinaus bekannt ist. Seit einem Jahr bringt auch das "Zentrum für Osteopathie und Naturheilkunde" von Silke und Marcel Kenter Patienten aus ganz Deutschland nach Altwied. In der ehemalige Schule helfen die Osteopathen in einer ganzheitlichen Medizin Schwangeren und vor allem kranken Kindern. Der kleinste Stadtteil von Neuwied hat sich übrigens längst über die Wehrmauern hinaus ausgedehnt. Leben in Altwied heißt vor allem für die vielen Flussanlieger: leben mit dem Wasser und auf dem Wasser. Man paddelt und schwimmt sogar im Fluss. Für die Altwieder Künstlerin Liane Lettau bringt die Wied sogar noch mehr: Inspiration für viele Bilder, die sich oft mit dem Element Wasser beschäftigen.

Bron: SWR-Fernsehen Hierzuland 

De leukste vakantiehuizen

Ammerich

Ammerich liegt im Westerwald und ist ein Ortsteil von Neustadt/Wied. Das Dorf wurde 1937 durch den Bau der A3 zweigeteilt. Die 87-jährige Franziska Bungarten ist die einzige im Dorf, die davon noch erzählen kann. Sie musste damals mit ihren Eltern den Hof verlassen und umsiedeln. An das Rauschen der Autobahn haben sich die meisten der 72 Einwohner längst gewöhnt, auch an die ICEs, die seit 2005 durch den Ammerich-Tunnel unter dem Dorf hindurchjagen. Was den Ammerichern an ihrem Ort besonders gefällt, ist die traumhafte Lage. Bei klarer Sicht kann man bis ins Siebengebirge schauen und sogar bis zur Hohen Acht in die Eifel. „Ein kleines Paradies“ haben sich die Bewohner der früheren Wochenendsiedlung am Ortsrand geschaffen. 1992 wurde das Gebiet eingemeindet. Viele Bewohner bauten ihre Freizeitdomizile in schmucke Einfamilienhäuser um und machten Ammerich zu ihrem ersten Wohnsitz. Auch Wanderer zieht es in diese Gegend. Der Westerwaldsteig verläuft Mitten durch den Ort.

Bron: SWR-Fernsehen Hierzuland   

Last Minute Vakanties

Asbach

Asbach ist eine größere Gemeinde an der nördlichen Grenze des Landes Rheinland-Pfalz. Von 7.500 Einwohnern leben etwa 3.500 im Hauptort Asbach, die anderen in 41 Ortsteilen und elf Einzelgehöften im Umland. Asbach selbst ist ein Dienstleistungs- und Einkaufszentrum mit Schulen und Kindergärten, der Kamillus-Klinik, dem Rat- und Bürgerhaus, Turn- und Sporthallen und dem Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung. 2010 soll ein Großkino eröffnen. Asbach ist eine aufstrebende Gemeinde, die aber bis heute geprägt ist von einer großen Geschichte, die vor mehr als 500 Jahren am Kloster Ehrenstein begann. 1499 gründeten Ritter Bertram von Nesselrode und seine Frau Margarete von Bourscheid eine Stiftung zugunsten von fünf armen Menschen und brachten weites Land in die Stiftung ein. Der Erlös aus Pachteinnahmen kam den Armen zugute, die im Gegenzug für das Seelenheil der Stifter beten sollten. Die Stiftung überdauerte: aus ihren Geldern wurde im 19. Jahrhundert ein Hospital in Asbach gebaut und noch 2007 eine neue Wohnanlage an der Kamillus-Klinik in Asbach. Hier sollen 13 alte und/oder behinderte Menschen unterkommen. Die Mieteinnahmen füllen wiederum die Armenstiftung auf, sodass sie auch die nächsten Jahrhunderte überdauern kann. Die Kamillus-Klinik wurde vor 50 Jahren Europas erste Fachklinik für Multiple Sklerose und hat bis heute einen Schwerpunkt in der Behandlung von MS-Kranken. Ein andere Teil der Asbacher Geschichte ist im entstehenden Basalt-Eisenbahn und Landschaftsmuseum zu sehen. Der Basalt aus den Steinbrüchen rund um Asbach wurde bis in die 1960er Jahre mit der Bahn abtransportiert. Dann waren die Rohstoffe erschöpft und die Schienen wurden abgebaut. Doch erhalten sind ein Lokschuppen und eine eiserne Lady, eine „Lok 53“, Baujahr 1944. Ein Liebhaber, Wolfgang Clössner, hat sie gekauft und will auf eigene Kosten auch den alten Bahnhof sanieren und das Projekt „Eisenbahngeschichte in Asbach“ vorantreiben.
Bron: SWR-Fernsehen Hierzuland 

ZUM ALTEN FRITZ: Dit hotel-restaurant wordt door een familie uitgebaat. Het is omgeven door de natuur van het Rijn-Westerwald. De stad Asbach is ideaal voor excursies in het Westerwald en het Siebengebirge. Hotel-Restaurant Zum Alten Fritz is afgewerkt met hout. Het biedt moderne, rustige kamers met draadloos internet.Geniet van de eigen bowlingbaan, van schilderachtige wandelingen, of maak een dagtrip naar het pretpark Phantasialand in Brühl. Verwen uzelf met heerlijke specialiteiten in het rustieke restaurant of in de gezellige biergarten. ... meer info bij Booking.com

 

WIKIPEDIA: Die Verbandsgemeinde Asbach ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören vier eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Ortsgemeinde Asbach.... Wikipedia over Asbach

 

Bad Hönningen

Unmittelbar am rechten Rheinufer zwischen Koblenz und Bonn liegt die Verbandsgemeinde Bad Hönningen, die von den Ausläufern der Eifel im Westen und vom Westerwald im Osten umgeben ist. Das Gebiet der Verbandsgemeinde mit der Stadt Bad Hönningen und den Ortsgemeinden Rheinbrohl, Leutesdorf und Hammerstein umfasst eine Fläche von 55,24 qkm. Hier leben ca. 12.500 Einwohner. Das fast geschlossene Waldgebiet bedeckt mit ca. 3.383 Hektar Holzboden 61% der Gesamtfläche der Verbandsgemeinde und gehört zu den Kerngebieten des Naturparkes „RHEIN-WESTERWALD“. Neben den zahlreichen Bau- und Kulturdenkmälern sind es besonders die landschaftlichen Reize der Ortsgemeinden, die viele Gäste anziehen. Die Rheinufer, die zahlreichen Seitentäler und die ausgedehnten Waldgebiete laden zu ausgiebigen Spaziergängen und Wanderungen – auch im Nordic-Walking-Park - ein. Die Rheinbrohler Ley und die Ruine Hammerstein zählen zu den schönsten Aussichtspunkten am Mittelrhein. Diese Aussichtspunkte werden durch den Premium-Wanderweg „Rheinsteig“ verbunden, der sich vom Bonner Hofgarten bis nach Wiesbaden erstreckt. Ab dem Herbst 2007 wird auch der neu geschaffene Wanderweg „Westerwaldsteig“ vom Limes-Informationszentrum „RÖMER-WELT“ aus begehbar sein.

Die Stadt Bad Hönningen ist Sitz der Verwaltung und wird in ihrer Struktur wesentlich von Industrie, Handel und Gewerbe sowie durch die Kristall-Rheinpark-Therme mit angeschlossenem Campingplatz gekennzeichnet. Im Jahre 1019 wird Hönningen zum erstenmal urkundlich erwähnt und 1950 staatlich als Heilbad anerkannt sowie 1969 zur 950-Jahr-Feier zur Stadt erhoben. Das milde Klima und die heilenden Thermen zeichnen diese Stadt als Fremdenverkehrsort aus. Ca. 50.000 Menschen pro Jahr besuchen Bad Hönningen als Tages- bzw. Übernachtungsgäste. Die in venezianischen Stil gestaltete Kristall-Rheinpark-Therme mit großzügiger Saunalandschaft und den als Gondeln errichteten Außensaunen wird von ausgedehnten Rheinanlagen und dem prächtigen Kurgarten mit seinen Brunnen umgeben. Zahlreiche Feste, wie das Pfingsspectaculum, das Weinblüten- und das Hopfenblütenfest sowie der nostalgische Weihnachtsmarkt bieten den Besuchern vielfältige Unterhaltungsmöglichkeit. An der Therme beginnt auch die „Deutsche Limesstraße“. Schloss Arenfels, inmitten grüner Weinberge gelegen, und der Ortsteil Ariendorf mit seinen malerischen Fachwerkhäusern bieten einen Hauch von Romantik. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Pfarrkirche mit seiner spätmittelalterlichen Kreuzigung von Meister Wilhelm von Köln, der „Tempelhof“, das „Hohe Haus“. Das „Hohe Haus“, ein burgartiger Bruchsteinbau aus dem 14./15. Jahrhundert mit Fachwerkanbau des 17. Jahrhunderts wurde in mühevoller Kleinarbeit von den Mitgliedern des Heimatvereins in den letzten Jahren renoviert und kann besichtigt werden.

Rheinbrohl ist einer jener uralten Rheinorte, deren Ursprung auf Kelten, Römer und Franken zurückgeht. Viele Flurnamen erinnern auch heute noch an die Zeit der Kelten. Die Römer begannen hier mit dem Bau des „Limes“, der 550 Kilometer weit bis zur Donau führte und seit 2005 als UNESCO-WELTKULTURERBE anerkannt ist. An einigen Stellen des Rheinbrohler Waldes findet man Fundamentreste, auf denen einst die römischen Wachtürme standen. Neben dem rekonstruierten Römerturm Nr. 1 am Rhein wurde auf dem Beulenberg in der Nähe der Fundamentreste des Römerturmes Nr. 9 ein Nachbau aus der Anfangszeit des Limes errichtet. Dieser Turm kann begangen werden und bietet einen herrlichen Ausblick in den Westerwald und die Eifel. Ab dem Sommer 2007 entsteht im Ortsteil Arienheller ein Informationszentrum über den Limes, die „RÖMER-WELT“.

Römerplatz als Weinfestkulisse
Auch im Innerort wurde neben dem Marktplatz der neu gestaltete Römerplatz mit Wandmalereien und Skulpturen zum Leben in der Römerzeit ausgestattet. Der Römerplatz bietet eine herrliche Kulisse für das jährlich am 1. Oktoberwochenende stattfindende Weinfest.
Die fränkische Zeit hinterließ Rheinbrohl Kloster- und Adelshöfe, die man überall in den alten Straßen findet. Ein gut erhaltenes Baudenkmal ist der Gertrudenhof mit seiner romantischen Kapelle. Der Gertrudenhof wurde liebevoll restauriert und dient heute als Rathaus. Der Ortsteil Arienheller erinnert an die Zisterziensermönche der Abtei Marienstatt. Rheinbrohl ist heute ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort, der von Handel und Gewerbe lebt. Wer Spaziergänge durch Weinberge, Wald und Flur liebt, findet hier ein reichhaltiges Angebot an herrlichen Wanderwegen. Leutesdorf, ein Fremdenverkehrsort, zählt zu den bedeutendsten Weinorten am Mittelrhein. Der Charakter dieses Ortes wird ganz vom Weinbau geprägt. Die Rebanlagen an den sonnigen Hängen entlang des Rheines erstrecken sich über fünf Kilometer. Von mehr als einer Million Rebstöcken ernten die Leutesdorfer Winzer einen sehr guten Wein. Ein sehr gut beschilderter Weinlehrpfad und ein Apfellehrfahrt bieten zahlreiche Informationen über die hier angebauten Kulturpflanzen. Von den Höhen der Weinberge bietet sich dem Wanderer ein herrliches Panorama, das bis weit in die Vordereifel reicht.

Wanderungen durch den Leutesdorfer Wald vermitteln dem Gast die reizvolle Rheinlandschaft. Zu den Sehenswürdigkeiten Leutesdorfs zählen das „Zolltor“, die vielen Fachwerkhäuser in den engen Gassen des romantischen Weinortes. An einigen Stellen findet man noch Überreste der alten Stadtmauer. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die im Jahre 1646 erbaute Wallfahrtskirche „Heilig Kreuz“ mit ihrer Krypta und der anhängenden Ölberg-Kapelle mit dem Grab von Ordensstifter Pater Johannes Haw. Das wohl älteste Bauwerk dürfte die Pfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert sein. Prächtige Rheinanlagen erstrecken sich entlang des Rheines. Leutesdorf ist frei von Industrie, die Erwerbsquellen sind Weinbau, Handel und Gewerbe. Eng mit dem Weinbau verknüpft sind auch das jährliche „Muttertagserlebnis“ am 2. Sonntag im Mai in den Leutesdorfer Weinbergen und das Weinfest am 2. Wochenende im September im historischen Ortskern und den zahlreichen Winzerkellern. Die Ortsgemeinde Hammerstein hat eine bedeutende Vergangenheit. Sie erhielt im Jahre 1337 die Stadtrechte und durfte sogar eigene Münzen prägen. Geblieben ist der Weinbau, der diesem Ort als Erwerb dient. Interessant für den Gast ist ein Spaziergang durch die Weinberge, die von alten Gedenkkreuzen und Flursteinen begrenzt sind.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die am Fuße des Burgfelsens erbaute Kirche. In ihr befinden sich zwei Glocken, die um das Jahr 1050 gegossen wurden. Dabei handelt es sich um die ältesten Glocken am Mittelrhein. Neben der Kirche befindet sich der Zehnthof, der im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Nicht zu vergessen ist die Burgruine Hammerstein, deren Ursprung bis in das 10. Jahrhundert zurückgeht und in der über viele Jahre im Mittelalter die Reichsinsignien (Krone, Zepter und Reichsapfel) aufbewahrt wurden. Auch das Hammersteiner Weinfest jeweils am letzten Sonntag im August ist einen Besuch wert. Erreichbar ist die Verbandsgemeinde Bad Hönningen über die rechtsrheinische Bundesstraße 42, die Eisenbahnstrecke Köln – Koblenz, per Bus und per Schiff.... naar website  

HOTEL ST. PIERRE: Het familiehotel voelt aan als thuis en in de comfortabele kamer slaap je heerlijk. Met zo’n prachtige omgeving heb je dan ook niet veel meer nodig dan een televisie en gratis Wi-Fi op de kamer. En wanneer je een lange wandel- of fietstocht gemaakt hebt, fris je je op in de badkamer met een douche, toilet en föhn. Wanneer je in de ochtend opstaat om weer een leuke dag te starten, staat er in de ontbijtzaal een uitgebreid ontbijt voor je klaar. Voor de lunch of het diner zijn er leuke restaurantjes in Bad Hönningen. Tevens kun je aan het personeel om de beste tips over de omgeving vragen.... meer info bij HotelSpecials 
 

WIKIPEDIA: Die Verbandsgemeinde Bad Hönningen ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Bad Hönningen sowie drei eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Bad Hönningen. Das Gebiet der Verbandsgemeinde liegt am Mittelrhein nordwestlich von Neuwied.... Wikipedia over Bad Hönningen

 


 

Dierdorf

Die Verbandsgemeinde Dierdorf ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Dierdorf sowie fünf eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz liegt in der namensgebenden Stadt Dierdorf.... Wikipedia over Dierdorf
 

 

Linz am Rhein

Linz is een middeleeuws stadje aan de rechter oever van de Rijn. Er staan veel kleurige vakwerkhuizen en Linz wordt daarom wel de 'Bunte Stadt' genoemd. Aan de markt staat het mooie gotische raadhuis. Verder vinden we er een goed bewaard gebleven burcht uit de veertiende eeuw, die vroeger door de Keulse aartsbisschoppen als zomerresidentie gebruikt werd. Rond het stadje zijn de restanten te zien van de stadsmuren met twee poorten. 

HOTEL WIEDFRIEDE: Hotel Wiedfriede is al 75 jaar een begrip in het Duitse Arnsau. Dit gezellige hotel is een prima uitgangspunt voor natuurliefhebbers, want het ligt midden in de bossen. Na een heerlijke dag wandelen of fietsen kunt u in het restaurant terecht voor een smakelijke maaltijd. Alle kamers zijn voorzien van televisie, telefoon, douche en toilet. Een groot deel van de kamers beschikt bovendien over een balkon. Het restaurant van het hotel heeft zowel vis- als vleesgerechten op de kaart staan. Ook is er een wisselend dagmenu, waarbij gewerkt wordt met seizoensgroenten.... meer info bij HotelSpecials  

NATTERMANNS GASTEHAUS: Nattermanns Gästehaus is een eigentijds hotel in Vettelschoß waarin het je aan niets ontbreekt. Je slaapkamer is uitgerust met een minibar, telefoon, televisie en gratis Wi-Fi. Op de badkamer heb je beschikking over een douche, toilet en een föhn. Heb je behoefte aan een lekkere maaltijd? Wend je dan tot het hotel-restaurant en proef van de heerlijke seizoensgebonden gerechten. Voor een ontbijt, lunch en diner kun je hier terecht. Is het mooi weer? Op het terras van het hotel is het dan heerlijk toeven.... meer info bij HotelSpecials
 

WIKIPEDIA: Die Verbandsgemeinde Linz am Rhein ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied und im nördlichen rechtsrheinischen Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören die Stadt Linz am Rhein sowie sechs eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Linz am Rhein.... Wikipedia over Linz am Rhein
 

Neuwied

Neuwied liegt am Fuße des Westerwaldes und im romantischen Rheintal. Kultur wird in Neuwied groß geschrieben. Regelmäßig locken die Kreuzgang-Konzerte und die Rommersdorf Festspiele in der Abtei Rommersdorf, die Konzerte der Villa-Musica in Schloss Engers und die Aufführungen der Landesbühne Rheinland-Pfalz im Schlosstheater Tausende in die Stadt. Schloss Engers sticht dabei besonders hervor: Ein Juwel des Spätbarock mit Ehrenhof, Freitreppe zum Rhein und Fresken von Januarius Zick. Schloss Engers ist heute Akademie und Kulturhaus der rheinland-pfälzischen Landesstiftung Villa Musica. Aber auch auf den Straßen der City ist einiges los: Mit ihrem Currywurst-Festival Ende Januar starten die Neuwieder in die Freiluft-Saison. Der Frühling in der City erwacht mit einem Gartenmarkt und verkaufsoffenem Sonntag. Das Deichstadtfest am 2. Juliwochenende mit über 90 Stunden Live-Musik auf vier Bühnen ist Publikumsmagnet Nummer 1 bei den Straßenfesten. Am dritten Oktoberwochenende locken die Markttage mit verkaufsoffenem Sonntag und Autoshow, bevor Ende November vier Wochen lang der Weihnachtsmarkt die Stadt mit seinem Lichterglanz verzaubert. Entlang des Rheins findet sich in Neuwied eine abwechslungsreiche Uferlandschaft, angefangen bei den Rheinanlagen im Stadtteil Engers mit Irisgarten, Planetenlehrpfad und Resten der alten Stadtmauer über das Naturschutzgebiet Engerser Feld bis zum Schlosspark, der Naherholungsgebiet, Spiel-Erlebniswelt und Arboretum ist. Neuwied ist einer der Partner der Region für die BUGA 2011 und last but not least: Der größte Zoo in Rheinland-Pfalz ist ebenfalls in Neuwied... naar website.  

FOOD HOTEL: Food hotel Neuwied GmbH is een uniek hotel in het natuurrijke gebied van de rivier de Rijn. Elke kamer van dit hotel heeft een uniek design. Beleef hier een ontspannen verblijf. Food hotel Neuwied GmbH beschikt over unieke kamers die elk een eigen thema hebben. Elke kamer beschikt over een televisie, bureau, gratis Wi-Fi en een badkamer met een douche en toilet. In het hotel kan tegen betaling een ontbijt genuttigd worden. Op vrijdag, zaterdag en zondag krijg je een gratis ontbijt in het hotel. Wil je in het hotel ook lunchen en dineren? Dat kan ook in het restaurant van het hotel.... meer info bij HotelSpecials
 

 

WIKIPEDIA: Neuwied ist eine große kreisangehörige Stadt und Sitz der Kreisverwaltung des Landkreises Neuwied im Norden des Landes Rheinland-Pfalz. Die Stadt liegt am Südrand des Landkreises am rechten Rheinufer, etwa zehn Kilometer nordwestlich von Koblenz, an der Mündung des im Westerwald entspringenden Flusses Wied. Die Stadt ist die siebtgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz und zugleich größte kreisangehörige Stadt des Landes. Neuwied, das 1653 gegründet wurde, war im ausgehenden 17. Jahrhundert eine der ersten Freistätten für Religionsflüchtlinge in Deutschland und entwickelte sich seit Mitte des 18. Jahrhunderts zu einer der frühesten Industriestädte des Landes. Religiöse Vielfalt, ein umfangreiches Schulwesen und die Industrialisierung prägen die rund 65.000 Einwohner zählende Stadt bis heute. Neuwied liegt am rechten Ufer des Rheins am Fuße des Westerwalds in Höhe der Mündung des Flusses Wied. Im Gegensatz zu den sonst schmalen Tälern des Mittelrheins weichen die Berghänge im Neuwieder Becken einige Kilometer zurück. Die Bundesstadt Bonn liegt rund 50 Kilometer nordwestlich von Neuwied.... Wikipedia over Neuwied

Puderbach

Die Verbandsgemeinde Puderbach ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören 16 eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Ortsgemeinde Puderbach.... Wikipedia over Puderbach
 


 

Rengsdorf

Die Verbandsgemeinde Rengsdorf ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören 14 eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Ortsgemeinde Rengsdorf. Das Verwaltungsgebiet der Verbandsgemeinde liegt im Naturpark Rhein-Westerwald. Die Verbandsgemeinde Rengsdorf wird zum 1. Januar 2018 aufgelöst und die zugehörenden Gemeinden den neuen Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach zugeordnet....Wikipedia over Rengsdorf
 

VERBLIJF
Hotel: Landhotel Westerwald 

HOTEL PENSION HUBERTUS: Hotel Pension Hubertus is een gemoedelijk familiehotel in het Natuurpark Rhein-Westerwald. Het hotel ligt vlakbij de bossen en is daarom uitermate geschikt voor wandelaars en rustzoekers. Een uitstapje naar Koblenz is ook zeker de moeite waard. Alle kamers van Hotel Pension Hubertus beschikken over een douche, toilet, televisie en zithoek. Enkele kamers hebben een balkon. Het hotel beschikt niet over een á la carte restaurant. Om 19.00 uur wordt er een 3 gangen menu geserveerd. In de maanden november t/m maart is het restaurant gesloten. De eigenaars van het hotel spreken Nederlands.... meer info bij HotelSpecials 

PENSION LUME: Met een hartelijke ontvangst in het knusse Pension Lume voel je je gelijk thuis! Deze Bed & Breakfast ligt rustig in het pittoreske Duitse Oberraden. Door de centrale ligging is de rivier de Moezel met de auto makkelijk en snel te bereiken. Ook leent de omgeving zich uitstekend voor het maken van diverse wandeltochten. Maak gebruik van de televisie, gratis Wi-Fi in je moderne ingerichte hotelkamer van Pension Lume. Fris je ook lekker op in de badkamer met douche en toilet. Na een welverdiende nachtrust pak je je wandelschoenen uit de kast om een van de vele routes te lopen. Terug in de Bed & Breakfast kom je na een heerlijke dag tot rust van de frisse buitenlucht. Honger gekregen? Pension Lume beschikt niet over een eigen restaurant, maar in de nabije omgeving zijn diverse eetgelegenheden.... meer info bij HotelSpecials
 

Rossbach

Roßbach am Rande des Westerwaldes im Mittleren Wiedtal gelegen, am Fuße des Roßbacher Häubchens, einem ehemaligen Basalttagebau. Das Roßbacher Häubchen gehört zwar seit einigen Jahren zur Gemeinde Breitscheid, hat aber den Namen von Roßbach behalten. Der Ort befindet sich unweit der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. In der Nähe liegende Großstädte sind Koblenz, Bonn und Köln. Zur Gemeinde Roßbach gehören außer dem namengebenden Hauptort noch die Ortsteile Niederbuchenau, Oberbuchenau, Lache, Reifert, Spreitchen, Schimmelshahn und Scheuerchen. Wahrzeichen des Ortes ist das Roßbacher Häubchen. Es ist ein lohnendes Wanderziel, zu dessen Gipfel ein Lehrpfad führt, der interessante Einblicke in Entstehung und Abbau des Basalts bietet. Der Staatlich anerkannte Luftkurort ist ein Ausgangspunkt für Wanderungen entlang der Wied oder in die Nebentäler des Elsbach, Wallbach und Masbach. Erstmals erwähnt wurde Roßbach im Jahr 1307 als ein Hof der Waldbreitbacher Niederlassung des Deutschen Ordens, welcher aber schätzungsweise bereits ab 1250 exisiterte. Im 15. Jahrhundert wurd der Hof Buchenau, im 16. Jahrhundert ein Hof in Spreitchen und die Kapelle erwähnt. Bei einer im Jahr 1660 vom Kölner Kurfürsten angeordneten Bestandsaufnahme hat Roßbach 22 Häuser und Reifert drei bewohnte Höfe. Im Jahr 1742 wird ein die Mühle genannt, 1758 Lache als Hof ausgewiesen und 1767 in Reifert erstmals eine Kapelle erwähnt. Der Roßbacher Dialekt ist das „Roßbe Platt“, eine rheinische Sprachvariante, die sehr dem Kölner Dialekt ähnelt.... naar website   

HOTEL STRAND CAFE: Het 3-sterren Hotel Strand-Café ligt in het Duitse dorp Rossbach in de deelstaat Rheinland-Pfalz. Het hotel ligt in de natuurrijke omgeving van het natuurpark Rhein-Westerwald nabij de steden Keulen, Bonn en Koblenz.De 22 sfeervolle kamers van Hotel Strand-Café zijn voorzien van een televisie, radio, telefoon, bureau, gratis draadloos internet en een badkamer met een bad en/of douche, föhn en toilet. Begin de dag met een lekker ontbijt in de ontbijtruimte of bij mooi weer op het terras. Geniet van nationale en internationale specialiteiten in het hotel-restaurant. In het gezellige café kunt u terecht voor een kopje koffie met een stukje zelfgebakken taart of een verfrissend aperitief.... meer info bij HotelSpecials

Unkel

Die Verbandsgemeinde Unkel ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören drei eigenständige Ortsgemeinden sowie die Stadt Unkel an. Der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Stadt Unkel.

Das Verwaltungsgebiet der Verbandsgemeinde liegt rechts des Rheins, direkt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. Es erstreckt sich vom Ufer des Mittelrheins im Westen bis zu den Ausläufern des Westerwalds im Osten und hat Anteil am Naturpark Rhein-Westerwald. Im Norden grenzt sie an die nordrhein-westfälische Stadt Bad Honnef, im Osten und Süden an die Verbandsgemeinden Asbach und Linz am Rhein sowie im Westen an die linksrheinische verbandsfreie Stadt Remagen. Die Verbandsgemeinde wird in Nord-Süd-Richtung von der Bundesstraße 42 und der Rechten Rheinstrecke durchquert, die weitgehend parallel zueinander im Rheintal verlaufen.... Wikipedia over Unkel

 

Waldbreitbach

Im Herzen des Wiedtals liegt die alte, historisch bedeutende Gemeinde Waldbreitbach, in einer typischen Tallandschaft, umgeben von Laub- und Nadelwäldern. Nur eine Autostunde von den Ballungszentren an Rhein, Ruhr und Main entfernt, ist die Anreise bequem. Mittelpunkt der über 2.000 Einwohner zählenden Gemeinde, die größtenteils ihren historischen Charakter bewahrt hat, sind die historischen Sehenwürdigkeiten. Weithin bekannt ist der Ort durch die hier angesiedelten religiösen und sozialen Einrichtungen, und sein umfangreiches Kulturprogramm, mit Events wie musikalische HighLights im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz, Radwandertag "Wieder ins Tal", Pfingstmarkt, "Wied in Flammen" und dem Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Der Ort ist Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung und hat zentralörtliche Bedeutung für die gesamte Verbandsgemeinde... Gemeente Waldbreitbach

HOTEL ZUR POST: Ons hotel beschikt over nette en ruime kamers voor een groep tot ongeveer 80 personen. Een aangenaam café "Poststube" en een gezellige bruine kroeg "De Zeip". Gasten spreken lovend over onze goede keuken. Dagwandelaars verwennen wij - indien gewenst - onderweg met een stevige picknick ter plaatse. Wij helpen onze gasten graag bij voorstellen voor wandelingen, fietstochten of uitstappen. Fiets- of wandelkaarten staan ter beschikking.... meer info bij Hotel Zur Post 

WIKIPEDIA: Die Verbandsgemeinde Waldbreitbach ist eine Verwaltungseinheit in der Rechtsform einer Gebietskörperschaft im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Der Verbandsgemeinde gehören sechs eigenständige Ortsgemeinden an, der Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Ortsgemeinde Waldbreitbach. Die Verbandsgemeinde Waldbreitbach wird zum 1. Januar 2018 aufgelöst und die zugehörenden Gemeinden den neuen Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach zugeordnet.... Wikipedia over Waldbreitbach
 

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland