Toerisme-online

Rhein-Neckar

         

Gebieden in Rhein-Neckar

Die Region Rhein-Neckar oder Metropolregion Rhein-Neckar ist ein Verdichtungsraum und zugleich eine Planungsregion rund um das Dreiländereck Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Der mit 2,3 Mio. Einwohnern siebtgrößte Wirtschaftsraum Deutschlands zählt seit 28. April 2005 zu den europäischen Metropolregionen.

 

 

Baden-Württemberg: Stadt Mannheim - Stadt Heidelberg - Neckar-Odenwald - Rhein-Neckar-Kreis

Hessen: Kreis Bergstraße

Rheinland-Pfalz: Frankenthal (Pfalz) - Landau in der Pfalz -  Ludwigshafen am Rhein - Neustadt an der Weinstrasse - Speyer - Worms - Kreis Bad Durkheim - Kreis GermersheimRhein-Pfalz-Kreis - Landkreis Südliche Weinstraße  

 

 

Frankenthal (Pfalz)

Die kreisfreie Stadt Frankenthal im Nordosten der rheinland-pfälzischen Region Pfalz liegt zwischen den Städten Worms und Ludwigshafen. Sie zählt zu den traditionsreichsten Städten im Rhein-Neckar-Raum und entwickelte sich im Bannkreis der alten Kulturzentren Worms, Heidelberg und Speyer. Frankenthal als Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden gehört zur Metropolregion Rhein-Neckar und bildet mit einer großen Anzahl von benachbarten Kommunen den vorher als Rhein-Neckar-Dreieck bekannten Wirtschaftsraum. Die Stadt liegt in der Oberrheinischen Tiefebene zwischen dem Pfälzerwald im Westen und dem Odenwald im Osten. Durch Frankenthal fließt die Isenach, die sechs Kilometer weiter in den Rhein mündet, ihr früherer linker Zufluss Fuchsbach ist im Stadtgebiet verrohrt. Auf der Gemarkung der Stadt liegt der tiefste Punkt der Pfalz (87,3 m ü. NHN). Dieser befindet sich nur wenige hundert Meter vom Rhein entfernt auf einem Acker des Klosgartenhofes, eines landwirtschaftlichen Betriebes im nordöstlichen Vorort Mörsch an der Grenze zum Ludwigshafener Stadtteil Pfingstweide. Den höchsten Punkt der Stadt bildet mit 117,25 m der Monte Scherbelino, ein kleiner Hügel am städtischen Strandbad, der aus einer Mülldeponie hervorgegangen ist.... Wikipedia over Frankenthal (Pfalz)
 

VICTOR'S RESIDENZ-HOTEL: De 104 kamers van Victor’s Residenz-Hotel Frankenthal zijn voorzien van alle nodige comfort. U vindt hier een bureau, radio, televisie, telefoon en een kluisje. De kamer beschikt tevens over draadloos internet. De badkamer is uitgerust met een föhn, bad/douche combinatie, en een toilet. Enkele kamers beschikken over grotere bedden, een aparte slaapbank, koffie- en theefaciliteiten of hebben een rustige ligging. Laat het ontbijt u smaken in het Panorama Café en geniet van het mooie uitzicht over het wijngebied Pfalz vanaf de 8e etage van het hotel. In Bistro-Bar kunt u terecht voor lekkere drankjes en lichte maaltijden. Behoefte aan ontspanning? Breng dan tegen betaling een bezoekje aan de wellness, die voorzien is van een sauna, bubbelbad en stoombad. ... meer info bij HotelSpecials 

 

ACHAT COMFORT: De comfortabel ingerichte kamers van ACHAT Comfort Frankenthal zijn voorzien van een televisie, een telefoon en gratis Wi-Fi. Daarnaast beschikken de kamers over een badkamer met een toilet en een douche en/of bad. Je kunt de dag goed beginnen met een ontbijt van het uitgebreide ontbijtbuffet. ’s Avonds trek gekregen na een leuke dag? In het restaurant van het hotel worden heerlijke Italiaanse specialiteiten geserveerd. De dag goed afsluiten kan met een lekker drankje in de lobby van het hotel.... meer info bij HotelSpecials  

 

 

De leukste vakantiehuizen 

Landau in der Pfalz

Landau in der Pfalz (im Südpfälzer Dialekt Landaach) ist eine kreisfreie Stadt mit 46 642 Einwohnern (Stand: Januar 2017) sowie Verwaltungssitz des Landkreises Südliche Weinstraße im Land Rheinland-Pfalz in Deutschland. Flächenmäßig ist Landau mit 82,94 km² die drittgrößte Stadt der Pfalz nach Kaiserslautern und Neustadt an der Weinstraße, welche zusätzlich bevölkerungsreicher sind. Berücksichtigt man nur die Einwohnerzahl, stehen die beiden vorderpfälzischen Städte Speyer und Ludwigshafen am Rhein ebenfalls vor Landau. Die Stadt ist ein Mittelzentrum mit Teilfunktion eines Oberzentrums und war Ausrichter der Landesgartenschau 2015.

Mit Arzheim, Dammheim, Godramstein, Mörlheim, Mörzheim, Nußdorf, Queichheim und Wollmesheim gehören zu Landau insgesamt acht eingemeindete Ortsteile. Queichheim und Mörlheim wurden 1937 eingemeindet, alle anderen Teilorte wurden im Zuge der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform um 1972 der Stadt zugeschlagen. Queichheim ist mit der Kernstadt inzwischen fast zusammengewachsen. Größere Neubaugebiete sind der Horst im Osten und die Wollmesheimer Höhe im Westen. Aktuell werden vor allem im Südosten der Stadt (im Bereich des neuen Messegeländes (Alfred-Nobel-Platz) bei Queichheim), sowie im Süden der Stadt (Wohngebiete Quartier Vauban) größere Gebiete bebaut. Mit dem „Wohnpark am Ebenberg“ entsteht auf den ehemaligen Kasernengeländen „Estienne et Foch“ im Süden der Stadt ein neues Wohngebiet für etwa 2200 Einwohner.... Wikipedia over Landau in der Pfalz

ARZHEIM: Der Ort hat zwar einen dörflichen Charakter, ist aber ein Stadtteil von Landau. Es gilt als bevorzugte Wohngegend für die Städter. Besonders attraktiv ist die Lage des Ortes am Fuße eines Kalkhügels, der „Kleinen Kalmit“. In einem Naturschutzgebiet wachsen dort seltene Orchideen und Kräuter. Auf dem höchsten Punkt der weithin sichtbaren Erhebung findet sich eine kleine Kapelle. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Burgen der Umgebung und in die Rheinebene. Pater Mario, ein Franziskanerpater aus Kroatien, betreut nicht nur die Pfarrei in Arzheim, er kennt sich als Doktor der Biologie auch mit der Flora der Kleinen Kalmit bestens aus. Aus der Fremde, nämlich aus Friesland, kommt auch der Koch der Arzheimer „Friesenstube“. In dem uralten, sorgfältig restaurierten Fachwerkhaus kocht er für die Pfälzer Spezialitäten von der Waterkant. Die wissen seine Küche sehr zu schätzen und kommen deshalb von weither. Auch Musik fehlt in der Gaststube nicht: Der Schwiegervater bespielt regelmäßig die Drehorgel. Und ein anderer Arzheimer unterhält die Gäste ab und an mit seinem Zitherspiel. Das hat in der Region Tradition. Die Zither galt lange als das „Klavier des kleinen Mannes“. Ein anderes Hobby der Arzheimer kommt aus dem Nachbarland Frankreich: das Boule-Spiel. Seit einem Jahrzehnt gibt es dafür auch den selbstgebauten Bouleplatz. Und wie die Franzosen bauen die Arzheimer Wein an, der wegen des milden Klimas und der Bodenbeschaffenheit der Kleinen Kalmit von außergewöhnlicher Qualität ist. Nicht zuletzt gibt es in Arzheim eine Laienspielgruppe, die die tristen Novembertage mit ihren Komödien aufheitert. Darauf arbeiten die Freizeit-Schauspieler derzeit mit Volldampf hin.   

 

Ludwigshafen am Rhein

Ludwigshafen am Rhein ist die größte Stadt der Pfalz, mit ca. 165.000 Einwohnern nach Mainz die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz und nach Mannheim die zweitgrößte Stadt der Metropolregion Rhein-Neckar. Am linken Rheinufer gegenüber der baden-württembergischen Schwesterstadt Mannheim gelegen, ging Ludwigshafen aus der ehemaligen Mannheimer Rheinschanze hervor. 1853 wurde es amtlich zu einer eigenen Gemeinde. Die Stadt ist vor allem als Sitz der BASF bekannt. Ludwigshafen ist eine kreisfreie Stadt und gleichzeitig Verwaltungssitz des die Stadt umgebenden Rhein-Pfalz-Kreises (bis 2003 Landkreis Ludwigshafen). Sie ist eines der fünf Oberzentren des Landes Rheinland-Pfalz. Ludwigshafen liegt in den Auen am linken Rheinufer des Oberrheingrabens, gegenüber der Mündung des Neckars in den Rhein. Die Stadt liegt im Kern der Kurpfalz und stellt zugleich eine ihrer größten Städte dar.... Wikipedia over Ludwigshafen am Rhein 

EXCELSIOR: Excelsior Ludwigshafen beschikt over comfortabele, stijlvol ingerichte kamers. Deze zijn standaard voorzien van gratis Wi-Fi, een televisie en een badkamer met een bad en/of douche, toilet en föhn. De business kamers beschikken daarbij over koffie- en theefaciliteiten. ’s Ochtends kun je tegen betaling genieten van een gezond ontbijt van het uitgebreide buffet. Op de 17e verdieping van het hotel is een cocktailbar te vinden, die een adembenemend panorama biedt over de stad – ideaal om de dag mee af te sluiten. Het hotel beschikt niet over een restaurant, maar er zijn diverse eetgelegenheden in de omgeving te vinden voor de lunch en het diner.... meer info bij HotelSpecials 

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland

 

Neustadt an der Weinstrasse

Die Stadt an der Deutschen Weinstraße ist mit mehr als 2.000 Hektar Anbaufläche und 20 Millionen Liter Wein eine der größten weinbautreibenden Gemeinden Deutschlands. In Neustadt an der Weinstraße findet jedes Jahr das Deutsche Weinlesefest mit der Wahl der Deutschen Weinkönigin statt. Die historische Altstadt mit gotischer Stiftskirche, liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und zahlreichen Straßencafes, die ruhige Lage am Haardtrand umgeben von Weinbergen und die schnelle Erreichbarkeit innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar machen Neustadt an der Weinstraße zu einem beliebten Wohnort sowie Reise-und Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Große Kulturereignisse, seien es Konzerte, Ballett oder Sprech- und Musiktheater, sind in „Neustadts guter Stube“, dem Saalbau, zu erleben. Aber auch an zahlreichen anderen Veranstaltungsorten, so zum Beispiel in dem Räumen und im Park der Villa Böhm oder im Herrenhof, trifft man auf Kunst und Kultur.

Das Hambacher Schloss wurde eigentlich als Burg erbaut. Es gilt wegen des Hambacher Festes, das dort 1832 stattfand, als Symbol der deutschen Demokratiebewegung. Es liegt auf dem nach ihm benannten Schlossberg, einem 325 m hohen Vorberg der Haardt, die den Ostrand des Pfälzerwaldes bildet. Von hier aus bietet sich ein weiter Blick etwa 200 m hinunter auf die Rebenhügel beiderseits der Deutschen Weinstraße und auf die sich östlich anschließende Oberrheinische Tiefebene. Deswegen beherrschte die Anlage sowohl als Schutz- wie auch als Raubritterburg die sich bei Neustadt kreuzenden Handelswege und ebenfalls die Nordroute des vorderpfälzischen Abschnittes des Jakobsweges.

Ramada Hotel Neustadt: Ramada Hotel Neustadt heeft niet voor niets de beoordeling driesterren superior! Het staat middenin het oude centrum van Neustadt, in de Rijnland Pfalz, één van de beroemde Duitse wijngebieden. Het ligt aan de Duitse Wijnroute, waar je op allerlei manieren kennis kunt maken met de wijn van de streek en de productie ervan. Denk hierbij aan wijnproeverijen, wijnfeesten en excursies door de omliggende heuvels bedekt met druiven..

Neustadt an der Weinstrasse: Wir möchten Sie einladen, Neustadt an der Weinstraße und seine Weindörfer zu besuchen, sich hier wohl zu fühlen und die reizvolle Landschaft mit allen Sinnen zu genießen! Es lohnt sich auch ein Bummel durch die Altstadt rund um die hochaufragende gotische Stiftskirche, besonders wenn die Wochenmarktstände aufgebaut sind und die Händler frische Pfälzer Produkte anpreisen. Der Marktplatz ist der lebendige Mittelpunkt der Stadt, umringt von historischen Gebäuden wie dem barocken Rathaus, dem Scheffelhaus, das Victor von Scheffel besang, dem Haus des Weines, wo Weinverführungen locken. Wir möchten Sie einladen, ... an einen Ort, der voller Prinzessinnen und Königinnen ist, an einen Ort, wo die Trauben nicht zu hoch hängen, an einen Ort, wo viele Wege in einen dichten Wald und in sanft geschwungene Rebhänge führen... Neustadt an der Weinstraße liegt im Herzen der Pfalz, an der Deutschen Weinstraße und lockt zu einem Bummel in die historische Altstadt und in verwinkelte Gassen. Seine neun Weindörfer sprühen vor Leben; dort trifft man Winzer und Weine, die zu den feinsten in Deutschland zählen.... naar de website 

ACHAT PREMIUM: Nabij natuurpark Pfälzer Wald ligt ACHAT Premium Neustadt/Weinstraße. Zowel een prachtige wijnroute als het historische centrum van Neustadt zijn nabij. Verken ook de natuur- en bosrijke omgeving van het hotel tijdens een fiets- of wandeltocht! Alle kamers van ACHAT Premium Neustadt/Weinstraße zijn comfortabel ingericht en beschikken over gratis Wi-Fi, moderne meubels en een eigen badkamer met een douche en toilet. Als je ’s ochtends wakker wordt, kun je tegen een vergoeding aanschuiven voor het ontbijtbuffet. ’s Avonds kun je in het hotel-restaurant genieten van internationale gerechten op een uitgebreide menukaart. Drink na het diner een exotische cocktail of speciaal Rheinland-Pfalz wijntje. Wil je jezelf even verwennen? Ontspan dan in de sauna waar je gratis kunt vertoeven.... meer info bij HotelSpecials 
 

Speyer

Der Kaiserdom zu Speyer zählt zu einem der bedeutendsten Baudenkmäler der Romanik und ist die größte erhaltene romanische Kirche Europas. Als Grabstätte salischer, staufischer und habsburgischer Herrscher gilt der Dom als Symbol des mittelalterlichen Kaisertums. Bauherr der Kirche war Kaiser Konrad II. und die Bauzeit ging von 1030 bis 1061 und Ziel war es die größte Kirche der Welt zu bauen.  Der Dom wurde als Politikum und Machtprobe gegen den Pabst genutzt, was auch seinen Standort in der seinerzeit 500 Seelen Gemeinde von Speyer erklärt. 1981 erklärte die UNESCO den Dom zum „Kulturerbe der Welt“.  Inmitten der Altstadt, zwischen Fischmarkt und Sonnenbrücke befindet sich ein Stadtviertel, das die Speyerer liebevoll als „Hasenpfuhl“ bezeichnen. Mit der Sanierung dieses Stadtteils in den frühen siebziger Jahren ist auch das legendäre Altstadtfest entstanden. Am 2. Septemberwochenende jedes Jahres verwandeln sich die romantischen Winkel und Gassen in eine trubelige Szenerie, die Besucher von nah und fern anlockt.

 

LINDNER HOTEL & SPA BINSHOF: De 133 hotelkamers van het Lindner Hotel & Spa Binshof zijn ieder exclusief ingericht. De kamers zijn voorzien van een telefoon, televisie met pay-tv, draadloos internet, radio, minibar, kluisje en airconditioning. Het Lindner Hotel & Spa Binshof beschikt over verschillende eetgelegenheden waar u heerlijke gerechten voor lunch en diner kunt bestellen. Zo is er het Salierhof met een mediterrane sfeer en Zuid-Europees getinte gerechten bereid met verse seizoensgroente. Het restaurant is gevestigd in de charmante wintertuin en is open voor lunch en diner. De Pfälzer Stube biedt verfijnde diner specialiteiten in een klassieke en warme ambiance. De gerechten worden begeleid door heerlijke wijnen. In de Pankeller is alle ruimte voor een wijnproeverij en in de Vitalbistro wordt ook voor de innerlijke ik gezorgd met lichte en gezonde maaltijden voor lunch en diner.... meer info bij HotelSpecials 
 

Um 1030 wurde von Konrad II. der Grundstein zum Wahrzeichen der Stadt, dem romanischen Kaiserdom, gelegt. Als bedeutendstes romanisches Bauwerk Deutschlands wurde der Dom 1981 in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Besondere Beachtung findet u.a. die Krypta, Grablege von acht deutschen Kaisern und Königen. Einen ausgezeichneten Überblick über Speyer bietet eines der höchsten erhaltenen Stadttore Deutschlands, das zwischen 1230 und 1250 errichtete Altpörtel. Sind die 154 Stufen erst einmal erklommen, wird man mit einem herrlichen Rundblick über die Oberrheinebene zwischen Heidelberg und Deutscher Weinstraße belohnt. Das Historische Museum der Pfalz präsentiert auf rund 6000 qm eine vielfältige Sammlung zur Kulturgeschichte der Stadt und der Region. Besuchermagneten sind die Domschatzkammer mit den Grabkronen der salischen Kaiser und das Weinmuseum. In dem neu eröffneten Großaquarium Sea Life Speyer können Gäste in die faszinierende Vielfalt der Wasserwelt eintauchen und auf mehr als 2.000 qm Aktionsfläche 3.500 Tiere in über 35 Becken erleben.

Die Technikgeschichte des 19. und 20. Jh. präsentiert das Technik Museum Speyer seit 1991 in einer denkmalgeschützten Flugzeugfertigungshalle aus dem Jahr 1913. Besondere Exponate, wie zum Beispiel das 1966 von der Bundesmarine in Dienst gestellte, 46 m lange U-Boot oder die Lokomotiven, Feuerwehrfahrzeuge und Oldtimer sowie die mechanischen Musikinstrumente der Jahrhundertwende, faszinieren Kinder und Erwachsene. Besonders anziehend ist das IMAX-Filmtheater. Auf einer 20x26 m großen Kinoleinwand kann man die Welt aus ungewöhnlicher Perspektive erleben, wobei die sensationelle Produktionstechnologie eine Realitätsnähe vermittelt, die den Zuschauer zum Teil der Handlung werden lässt. Bei einem Bummel durch die Gassen und über die Plätze des "Hasenpfuhls" streifen Gäste, im Schatten des Domes, der Dreifaltigkeitskirche und der Retscherruine, durch Speyers liebevoll restauriertes ehemaliges Wohnquartier der Fischer und Schiffer mit Feigenbäumen, Rosenhecken und Springbrunnen.... naar website 

TECHNIK-MUSEUM: Das Technik-Museum Speyer hat mit der russischen Raumfähre "Buran" eine neue Attraktion. Wieder war ein spektakulärerer Transport notwendig, um das Raumschiff nach Speyer ins Museum zu bringen. Von Bahrain nach Rotterdam, von dort auf dem Rhein bis in einen Speyerer Naturhafen, und weiter mit dem Tieflader bis in die Museumshalle. Museumsdirektor Hermann Layher und sein technischer Leiter Holger Hamann haben diesen Transport mit Gelassenheit und Routine abgewickelt.Denn immer wieder hat das Technik-Museum Speyer in den vergangenen Jahren mit außergewöhnlichen Transporten und ausgeklügelter Logistik für Furore gesorgt. Ein 500 Tonnen schweres U-Boot , das größte Propellerflugzeug der Welt und eine Boeing 747 "Jumbo-Jet" kamen mit sehr hohem technischem Aufwand in das Museum. Der Jumbo ist bislang nach Volumen der weltweit größte Landtransport.Nun, ein paar Jahre später, erzählen der Museums-Direktor und sein Technik-Chef, welche Risiken sie mit den Transporten eingingen, und was dabei hätte schief gehen können. Und sie geben Einblicke in ihr diplomatisches Geschick, mit dem es ihnen immer wieder gelingt, herausragende technische Errungenschaften der Menschheit ins Museum nach Speyer zu holen. 

Worms

Mit Worms verbindet man heutzutage vor allem das Nibelungenlied, die Geschichte vom Glanz und Untergang des Burgunderreiches, zweifellos der Super-Krimi der deutschen Literatur des Mittelalters. In Worms, der Hauptstadt des alten Burgunderreiches, begegnet man den geschichtsträchtigen Gestalten des Nibelungenliedes z.B. im multimedialen Nibelungenmuseum an der alten Stadtmauer oder bei den Nibelungenfestspielen im August, die vor der imposanten Kulisse des romanischen Doms aufgeführt werden. Eine der Hauptfiguren dieser Geschichte um Liebe, Mord und Eifersucht kann man heute noch auf einem Sockel am Rheinufer treffen. Dort versenkt Hagen das legendäre Rheingold.

Das wohl bekannteste Wormser Wahrzeichen ist der romanische Kaiserdom St. Peter, die "Krone der Stadt", ein herausragendes Beispiel mittelalterlicher Baukunst. Vor dem Nordportal soll sich damals der legendäre Streit der Königinnen aus der Nibelungensage abgespielt haben. Dort stand auch Luther vor Kaiser und Reich und verteidigte seine Thesen. Ihm zu Ehren wurde in Worms mit dem Lutherdenkmal das größte Reformationsdenkmal der Welt erbaut. Seit dem 11. Jahrhundert wurde Worms nicht nur vom Christentum geprägt, sondern war eines der Zentren jüdischer Kultur in Deutschland. In der Judengasse, einem liebevoll restaurierten Stadtviertel im Norden des Stadtkerns, befinden sich heute noch die romanische Synagoge und das Raschi-Haus des bedeutenden Gelehrten Raschi von Troyes, der an der Wormser Talmud-Schule studierte. Im Raschi-Haus kann man eine Ausstellung mit Archivalien und Modellen zur jüdischen Geschichte besichtigen. Der Friedhof "Heiliger Sand" ist der älteste Judenfriedhof Europas mit ca. 2.000 Gräbern.

Im städtischen Museum, umgeben vom Kreuzgang des Andreasstifts, wird die Stadtgeschichte von der Römer- bis zur Neuzeit dokumentiert. Eine bedeutende Kunstsammlung mit Werken von Rubens und vielfältigen Glas- und Porzellanexponaten ist im barocken Stadtpalais Heylshof zu sehen. Beim Jazzfestival "Jazz & Joy", das alljährlich im Sommer stattfindet, treten Weltstars wie Joe Cocker, Al Jarreau oder Bob Dylan auf.

Aktives Freizeitvergnügen in und um Worms kann man z.B. während einer Radtour entlang des Rheins auf der gut ausgeschilderten Veloroute Rhein erleben. Ein Besuch des Wormser Spaßbads, mit Relax-Bereich Wasserspielgarten, und des Tiergarten Worms mit seiner heimischen und exotischen Tier- und Pflanzenwelt ist besonders für Familien ein Erlebnis. Das Rheintal aus der Luft bewundern, kann man bei einer Fahrt im Heißluftballon. Die Rhein-Neckar-Fahrgastschifffahrt bietet Touren auf dem Wasser an.  Mit das Wichtigste ist in Worms das gute Essen und Trinken. Man lässt es sich eben gerne gut gehen in Rheinhessen und dazu gehört auf jeden Fall auch ein gutes Glas Wein oder Sekt. In den rheinhessischen Weinberge rund um Worms werden z.B. Dornfelder, Spätburgunder und Portugieser angebaut. Wer einen spritzigen Weißwein bevorzugt, sollte einen fruchtigen Riesling probieren oder die Traditionssorte Silvaner, die in den letzten Jahren wieder viel von sich reden gemacht hat. Zwischen dem letzten August- und dem ersten Septemberwochenende lädt Worms zum Backfischfest, dem größten Wein- und Volksfest am Rhein.   

Abenheim: Abenheim liegt mitten im Herzen Rheinhessens - dem Wonnegau. Im Volksmund wird es wegen seiner Frömmigkeit auch als rheinhessisches Rom bezeichnet. Die katholische Pfarrkirche St. Bonifatius gilt als der Dom des Wonnegaus und ist 1724 von einem der Herren von Dalberg erbaut worden. Zusammen mit dem Amthof, von dem aus der Zehnte eingetrieben wurde, ist er ein imposantes Zeugnis der 400- jährigen Herrschaft der Dalberger. Der Ort ist umgeben von Weinbergen. Und da bekommt ein einfacher und unscheinbarer Weg europäische Bedeutung: Es ist der Jakobspilgerweg nach Santiago de Compostella. Ein Weg, auf dem Menschen aus ganz Europa pilgern.  Abenheim blickt auf eine 6.000-jährige Geschichte zurück. Steinzeitjäger, Kelten, Germanen, Römer, Burgunder, Franken haben sich hier niedergelassen oder sind durchgezogen. Heute ist Abenheim ein lebendiger Vorort von Worms, der seinen dörflichen Charakter behalten hat. So gibt es hier noch 28 Haupterwerbswinzer - auch für ein Dorf mit "nur" 2.700 Einwohnern eine relativ große Zahl. Die Weine sind hervorragend. Viele von ihnen hoch prämiert. 

 

Wormser Dom: Der Wormser Dom, auf dem höchsten Punkt der Wormser Innenstadt gelegen, ist das bedeutendste Bauwerk der Wormser Romanik. Der Dom wurde 1130 bis 1181 erbaut, wobei parallel zum Neubau der Abriss einer frühromanischen Basilika aus dem ersten Viertel des 11. Jahrhunderts erfolgte. Die Ursprünge des Wormser Domes reichen in die frühchristliche Epoche in spätrömischer Zeit zurück. Zusammen mit Mainz und Speyer bilden die drei romanischen Kaiserdome am nördlichen Oberrhein eine weltweit einmalige Situation. Für die Stadt Worms ist der Dom seit über 1000 Jahren das überragende Wahrzeichen. 1925 wurde der Dom durch den Papst zur „Basilica minor“ erhoben. Dieser päpstliche Ehrentitel soll die Bedeutung einer Kirche für das Umland hervorheben. Für die Besucher ist der Dom weit mehr als ein kunsthistorisch bedeutendes Denkmal früherer Architektur. Er ist Haus Gottes und Haus der Menschen - aller Menschen, die ihn besuchen: zum Gottesdienst, zum Gebet, auf der Suche nach Stille oder eben auch in Bewunderung der Kunstwerke... naar website