Toerisme-online

Saale-Orla-Kreis

         

Plaatsen in Saale-Orla-Kreis

  Bad Lobenstein * Birkenhügel * Blankenberg * Blankenstein * Bodelwitz * Breitenhain * Bucha * Burgk * Chursdorf * Crispendorf * Dittersdorf * Döbritz * Dragensdorf * Dreba * Dreitzsch * Essbach * Gefell * Geroda * Gertewitz * Görkwitz * Göschitz * Gössitz * Grossengereuth * Harra * Hirschberg * Keila * Kirschkau * Knau * Kospoda * Krölpa  * Langenorla * Lausnitz * Lemnitz * Linda b. Neustadt an der Orla * Löhma * Miesitz * Mittelpöllnitz * Mossbach * Moxa * Neundorf (bei Lobenstein) * Neundorf (bei Schleiz) * Neustadt an der Orla * Nimritz * Oberoppurg * Oettersdorf * Oppurg * Paska * Peuschen * Pillingsdorf * Plothen * Pörmitz * Pössneck * Pottiga * Quaschwitz * Ranis * Remptendorf * Rosendorf * Saalburg-Ebersdorf * Schlegel * Schleiz * Schmieritz * Schmorda * Schöndorf * Seisla * Solkwitz * Stanau * Tanna * Tegau * Tömmelsdorf * Triptis * Volkmannsdorf * Weira * Wernburg * Wilhelmsdorf * Wurzbach * Ziegenrück 

Bad Lobenstein

Bad Lobenstein, bis 2005 Lobenstein, ist eine Kleinstadt im Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Vor der Eingliederung in diesen war Lobenstein Kreisstadt des Kreises Lobenstein. Die Stadt liegt im Thüringer Schiefergebirge zwischen den Ausläufern des Thüringer Waldes und des Frankenwaldes, südlich bzw. westlich der großen Saaletalsperren Hohenwarte und Bleiloch. Zur Stadt gehören die Ortsteile Helmsgrün, Lichtenbrunn, Mühlberg, Oberlemnitz, Saaldorf und Unterlemnitz.... Wikipedia over Bad Lobenstein

 

Birkenhügel

Birkenhügel ist eine Gemeinde im Süden des thüringischen Saale-Orla-Kreises. Sie ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Saale-Rennsteig. Angrenzende Gemeinden sind Harra, Pottiga sowie die Städte Bad Lobenstein, Gefell und Hirschberg im Saale-Orla-Kreis.... Wikipedia over Birkenhügel

 

Blankenberg

Blankenberg ist eine Gemeinde im Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Saale-Rennsteig. Blankenberg liegt im Süden des Saale-Orla-Kreises, an der Stelle, an der die Saale, von Bayern kommend, ihren Weg durch Thüringen fortsetzt, nachdem sie den Ort in einem Bogen umflossen hat. Die Gemeinde erstreckt sich entlang eines Bergrückens. Der Anger liegt auf einer Höhe von etwa 460 m ü. NN, die Kirche bei 500 m ü. NN und der Sportplatz am Galgenbühl bei 560 m ü. NN.... Wikipedia over Blankenberg

 

Blankenstein

Blankenstein ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Saale-Rennsteig. Sie liegt direkt an der Landesgrenze zu Bayern im Mündungsbereich der Selbitz in die Saale. Blankenstein ist Endpunkt des Wanderweges Rennsteig und der Reisezüge aus Saalfeld. Angrenzende Gemeinden sind Blankenberg und Harra im Saale-Orla-Kreis sowie die Stadt Lichtenberg und die Gemeinde Issigau im bayerischen Landkreis Hof.... Wikipedia over Blankenstein

 

Bodelwitz

Bodelwitz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Bodelwitz liegt südlich unweit von Pößneck in einem kupierten Gelände des auslaufenden Südostthüringer Schiefergebirges in den Übergang zur Orlasenke. Westlich liegt Wernburg und östlich Döbritz. Die Gemeinde liegt in der Nähe der Bundesstraße 281. Mit der Linie 960 der KomBus hat Bodelwitz Anschluss an die Stadt Pößneck.... Wikipedia over Bodelwitz

 

Bucha

Bucha ist eine Gemeinde im Saale-Orla-Kreis in Thüringen (Deutschland). Die Gemeinde gehört der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte an. Der Verwaltungssitz ist in der Gemeinde Oettersdorf. Über einem Nebental östlich von Ziegenrück entlang der Straße Ziegenrück – Knau liegt Bucha, östlich flankiert von den Teichen und Seen des Knauer-Gebietes. Mit den Linien 946 und 968 der KomBus hat Bucha Anschluss an die Städte Pößneck, Ranis, Schleiz und Ziegenrück.... Wikipedia over Bucha

 

Burgk

Burgk ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis im Vogtland. Erfüllende Gemeinde für Burgk ist Remptendorf. Burgk liegt auf einer Anhöhe über der Saale, etwa sieben Kilometer westsüdwestlich von Schleiz, der Kreisstadt des Saale-Orla-Kreises. Neben dem Hauptort Burgk selber gehören die Ortsteile Burgkhammer, an der gleichnamigen Talsperre, und Isabellengrün zur Gemeinde. Mit einer Bevölkerungsdichte von etwa sieben Einwohnern pro Quadratkilometer ist Burgk die am dünnsten besiedelte Gemeinde Thüringens.... Wikipedia over Burgk

 

Crispendorf

Crispendorf ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück. Crispendorf liegt im Zentrum des Saale-Orla-Kreises rund 5,5 km westnordwestlich der Kleinstadt Schleiz auf etwa 430 m ü. NN. Am Südrand des Gemeindegebiets liegt die von der Wisenta durchflossene Talsperre Wisenta mit dem Pumpspeicherwerk Wisenta. Ihr Stausee gehört zur Saalekaskade, dem größten zusammenhängenden Stauseegebiet Deutschlands. Zu dieser Kaskade zählt auch der 15 km westlich von Crispendorf an der Saale gelegene Hohenwarte-Stausee, einer der größten Stauseen Deutschlands, der von der Hohenwartetalsperre aufgestaut wird. Über weite Teile der Gemeindefläche erstreckt sich das Landschaftsschutzgebiet Obere Saale.... Wikipedia over Crispendorf

‬Dittersdorf

Dittersdorf ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und Teil der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte. Das Dorf liegt am östlichen Rand des Gebiets der Plothener Teiche. Durch den Ort führen die Landesstraßen L 1077 von Schleiz nach Neustadt Orla und L 2349 von Tegau nach Plothen. Westlich der oder in der Gemarkung des Ortes führt die Bundesautobahn 9 vorbei. Nördlich des Ortes schließt ein Waldgebiet in der Gemarkung an. Die Orte Dittersdorf und Dragensdorf liegen auf einem etwas erhöhten Plateau des südöstlichen Thüringer Schiefergebirges.... Wikipedia over Dittersdorf

Döbritz

Döbritz ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Oppurg. Die Gemeinde liegt im Gamsental, unterhalb der Döbritzer Schweiz, ein Zechsteinriffgebiet mit 14 turmartigen Einzelriffen, das vor 250 Millionen Jahren entstand.... Wikipedia over Döbritz

 

Dreba

Dreba ist eine Gemeinde im nordöstlichen Saale-Orla-Kreis (Thüringen). In der Gemeinde leben 238 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2015). Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 12,46 km². Die Gemeinde Dreba liegt am nördlichen Rand der Plothener Teiche, etwa zehn Kilometer südlich von Neustadt an der Orla. Durch Dreba fließt der gleichnamige Bach. Angrenzende Gemeinden sind Weira, Linda b. Neustadt an der Orla, Dittersdorf, Plothen, Volkmannsdorf und Knau im Saale-Orla-Kreis.... Wikipedia over Dreba

 

‬Dreitzsch

Dreitzsch ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Triptis. Die Gemeinde Dreitzsch liegt im östlichen Teil des Orlatales und besteht aus den Ortsteilen Dreitzsch und Alsmannsdorf.... Wikipedia over Dreitzsch

 

 

Eßbach

Eßbach ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück. Eßbach liegt im Zentrum des Saale-Orla-Kreises rund 9 km westlich der Kleinstadt Schleiz auf etwa 433 m ü. NN. Zirka 3 km südöstlich des Kernorts befindet sich die von der Wisenta, die beim südlichen Ortsteil Walsburg von Osten kommend in die Saale mündet, durchflossene Talsperre Wisenta mit dem Pumpspeicherwerk Wisenta. Ihr kleiner Stausee gehört zur Saalekaskade, dem größten zusammenhängenden Stauseegebiet Deutschlands. Zu dieser Kaskade zählt auch der 12 km westlich von Eßbach an der Saale gelegene Hohenwarte-Stausee, der zu den größten Stauseen Deutschlands gehört und von der Hohenwartetalsperre aufgestaut wird. Über Großteile der Gemeindefläche erstreckt sich das Landschaftsschutzgebiet Obere Saale.... Wikipedia over Eßbach

 

Gefell

Gefell ist eine Landstadt im thüringischen Saale-Orla-Kreis im Vogtland unweit von Bayern und Sachsen. Das Gebiet um Gefell liegt im Südostthüringischen Schiefergebirge. Die Böden sind vorwiegend aus quarzisch gebändertem Tonschiefer und Quarzsandsteinen hervorgegangen. Quellmulden sowie schmale Tallagen der Bäche sind typische Grünlandstandorte. Ackerbau ist auf plateauartigen Geländerücken, welligen Ebenen und Flachhängen begünstigt. Auf sonstigen Lagen überwiegt die forstliche Nutzung....Wikipedia over Gefell

 

Geroda

Die thüringische Gemeinde Geroda (bei den Einheimischen Grutsch gesprochen) liegt im Nordosten des Saale-Orla-Kreises. Sie ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Triptis. In Geroda gibt es einen kleinen Fluss und mehrere Teiche. Speziell das Krähenholz besteht aus drei oder mehr eng nebeneinander liegenden Teichen mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Es beginnt direkt an einer größeren Landstraße. Ebenfalls sehenswert ist die ehemalige Sandgrube, die jetzt ein Naturschutzgebiet mit gefährdeten Tier- und Pflanzenarten ist. Sie liegt versteckt und zieht sich fast bis nach Geheege hinüber.... Wikipedia over Geroda

Gertewitz

Gertewitz (auch: Gaartz) ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg im thüringischen Saale-Orla-Kreis in Deutschland. Gertewitz liegt südlich von Pößneck und Bodelwitz in einem kupierten Gelände des auslaufenden Südostthüringer Schiefergebirges in den Übergang zur Orlasenke. Westlich liegt Wernburg und nordöstlich Döbritz in der Nähe der Döbritzer Schweiz. Die verkehrsmäßige Anbindung an die Bundesstraße 281 ist gegeben.... Wikipedia over Gertewitz

 

Görkwitz

Görkwitz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Mönchgrün ist ein Ortsteil von Görkwitz. Beide Dörfer liegen etwa 2 km westlich von Schleiz. Die Fluren der Orte sind durch den Verkehr auf der Trasse der Bundesautobahn A9 empfindlich belastet. Für die Dörfer gleichen die Brücken oder Unterführungen die Belastung etwas aus...Wikipedia over Görkwitz

 

Göschitz

Göschitz ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte. Die Gemeinde Göschitz liegt im Thüringer Schiefergebirge. Einziger Ortsteil ist das nordwestlich gelegene Rödersdorf.... Wikipedia over Göschitz

 

 

Gössitz

Gössitz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Gössitz liegt auf einem höheren Plateau des Südostthüringer Schiefergebirges nordöstlich über dem Wasserspiegel der Hohenwarte Talsperre. Die Gemarkung ist kupiert und von Wald umschlossen. Mit einer Ortsverbindungsstraße ist Anschluss an die Landesstraße 1104 gegeben. Pößneck, Saalfeld und Ziegenrück sind nahe Städte dieser Gegend.... Wikipedia over Gössitz


Grobengereuth

Grobengereuth ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Grobengereuth und Daumitsch liegen auf einer Hochebene des nach Norden auslaufenden Südostthüringer Schiefergebirges. Die Gemarkungen beider Orte sind ringförmig mit Waldflächen umgeben. Über die Landesstraße 2359 von Ziegenrück mit Anschluss an die Bundesstraße 281 in Oppurg haben die Orte verkehrsmäßigen Anschluss.... Wikipedia over Grobengereuth

 

Harra

Harra ist eine Gemeinde im Süden des thüringischen Saale-Orla-Kreises. Die durchschnittliche Höhenlage ist für die Gemarkung von Harra mit 444 m ü. NN angegeben. Der Ort liegt am Ende des Bleilochstausees an der Saale. Die Gemarkung umfasst mit den Ortsteilen 1.438 ha und zählt zu den Ausläufern des Thüringer Schiefergebirges. Sie ist fast vollständig von Wald umgeben... Wikipedia over Harra

 

Hirschberg

Hirschberg ist eine Landstadt im Süden des thüringischen Saale-Orla-Kreises, am Oberlauf der Sächsischen Saale. Sie grenzt unmittelbar an den Freistaat Bayern. Angrenzende Gemeinden sind Birkenhügel, Pottiga und die Stadt Gefell im Saale-Orla-Kreis sowie Berg, Köditz und Töpen im bayerischen Landkreis Hof.... Wikipedia over Hirschberg

 

Keila

Keila ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Keila liegt südöstlich der Orlasenke auf einer Höhe von 475 m über NN in eine der schönsten naturnahen Lage im Oberland um Schleiz.... Wikipedia over Keila

 

 

Kirschkau

Kirschkau ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie liegt im Thüringer Schiefergebirge und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte. Durch das Gemeindegebiet führt die Bundesstraße 94. Sie verbindet Schleiz und Zeulenroda und die anliegenden Orte.... Wikipedia over Kirschkau

 

Knau

Knau ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte. Knau und sein Ortsteil Posen liegen im Thüringer Schiefergebirge im Westen des Gebietes der Plothener Teiche. Durch Knau fließt die Dreba. Etwas abseits des Ortes liegt die Posenmühle an diesem Bach.... Wikipedia over Knau

 

Kospoda

Kospoda ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie besteht aus den Ortsteilen Burgwitz (80 Einwohner, Stand 7. März 2006), Meilitz (68 Einwohner, Stand: Ende 2001) und Kospoda. Erfüllende Gemeinde für Kospoda ist die Stadt Neustadt an der Orla. Kospoda liegt südlich von Neustadt an der Orla und Arnshaugk am Fuß der Nordabdachung des Südostthüringer Schiefergebirges am Übergang zur Orlasenke. Im Tal verlaufen das Flüsschen Orla, die Bahnstrecke Gera-Saalfeld und die Bundesstraße 281 mit Anschluss bei Moderwitz zur Bundesautobahn 9.... Wikipedia over Kospoda

Krölpa

Krölpa ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück. Krölpa befindet sich in Ostthüringen im Kotschautal, das sich an die Orlasenke anschließt. Südlich in der Nähe befindet sich der Hohenwarte-Stausee.... Wikipedia over Krölpa

 

Langenorla

Langenorla ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie besteht aus den Ortsteilen Langendembach, Kleindembach und Langenorla mit insgesamt etwa 1.500 Einwohnern auf einer Fläche von 22,71 km². Die Nordgrenze der Gemeinde bildet gleichzeitig einen Teil der Grenze zum Saale-Holzland-Kreis. Die Gemeinde befindet sich im Orlatal in den südlichen Ausläufern des nördlichen Buntsandsteinvorlandes des Thüringer Schiefergebirges. Die Ortsteile Langenorla und Kleindembach liegen im Orlatal selbst, während Langendembach etwas weiter östlich landschaftlich reizvoll im engen Tal des Floßbaches liegt, der in Kleindembach in die Orla mündet. Langendembach liegt mit durchschnittlich 265 m Höhe etwa 80 m über den restlichen Ortsteilen. Die Gemeinde ist von bis zu 400 m hohen Bergen umgeben.... Wikipedia over Langenorla

 

 

Lausnitz

Lausnitz (auch Lausnitz b. Neustadt an der Orla) ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Lausnitz liegt in der Nähe von Neustadt an der Orla und ist unmittelbares Nachbardorf vom etwas westlich liegenden Kolba und dem nordöstlichen Rittergut Positz. Die Gemeinde befindet sich im Orlatal der südlichen Ausläufer des nördlichen Buntsandsteinvorlandes des Thüringer Schiefergebirges. Die Bundesstraße 281 führt wenige hundert Meter am Dorf südlich vorbei. Nach der Straße folgt dann die Bahnstrecke Leipzig–Saalfeld/Saale. Die Gemarkung vom Dorf ist kupiert und besitzt Sand- Löss- und Tonböden. Teiche lockern die Flur auf, die im Norden von Wald Richtung Langendembach begrenzt wird.... Wikipedia over Lausnitz

Lemnitz

Lemnitz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Triptis im thüringischen Saale-Orla-Kreis am Rande des Thüringer Waldes. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Lemnitz (1378) und Leubsdorf (1378) In Klammer = urkundliche Ersterwähnung.... Wikipedia over Lemnitz

 

 

Linda b. Neustadt an der Orla

Linda bei Neustadt an der Orla (amtlich: Linda b. Neustadt an der Orla) ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Erfüllende Gemeinde ist die Stadt Neustadt an der Orla. Zur Gemeinde gehören Linda, Steinbrücken, Köthnitz und Kleina.... Wikipedia over Linda b. Neustadt an der Orla

 

 

Löhma

Löhma ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Nördlich Oettersdorf an einer Nahverkehrsstraße nach Göschitz und Kirschkau liegt der Ort auf einer plateauartigen Fläche des Thüringer Schiefergebirges. Richtung Osten wird dieses Gebiet von einem bewaldeten Höhenzug flankiert.... Wikipedia over Löhma

 

Miesitz

Miesitz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Triptis im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Miesitz und die Gemarkung befinden sich im Orlatal westlich der Bundesautobahn 9 und der Stadt Triptis. Durch das Orlatal führen die Bundesstraße 281 und die Bahntrasse Gera-Saalfeld. Die Gemeinde Miesitz besteht aus den Ortsteilen Miesitz und Kopitzsch.... Wikipedia over Miesitz

 

Mittelpöllnitz

Mittelpöllnitz ist eine Gemeinde im Nordosten des thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie hat etwa 320 Einwohner auf einer Fläche von 5,01 km². Die Gemeinde Mittelpöllnitz liegt am Nordrand des Thüringer Schiefergebirges.... Wikipedia over Mittelpöllnitz

 

 

Moßbach

Moßbach ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Moßbach liegt mit dem eingemeindeten Ortsteil Reinsdorf in einer Mulde eines Hochplateaus des Südostthüringer Schiefergebirges umrahmt von Wald und Seen der Seenplatte. Außerdem durchschneidet die Bundesautobahn 9 die Gemarkungen beider Orte. Über eine Nahverkehrsstraße sind die Orte gut zu erreichen....Wikipedia over Moßbach

 

Moxa

Moxa ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Moxa liegt im Südostthüringer Schiefergebirge. Die nach Westen vorgelagerten Hügel und Anhöhen zur Saaletalsperre sind bewaldet. Südlich liegt die Stadt Ziegenrück und nördlich Pößneck. Moxa ist verkehrsmäßig gut angebunden. Die Landesstraßen 1102, 1104 und 1100 erfassen das Dorf....Wikipedia over Moxa

 

Neundorf (bei Lobenstein)

Neundorf (bei Lobenstein) ist eine Gemeinde im Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Neundorf und die Gemarkung befinden sich südwestlich der Stadt Bad Lobenstein an der Landesstraße 1095 in Richtung Titschendorf. Die Flur ist von Wäldern des Südostthüringer Schiefergebirges mit Übergang in den Frankenwald umgeben. Die Gemeinde gehört der Verwaltungsgemeinschaft Saale-Rennsteig an. Der Verwaltungssitz ist in der Gemeinde Blankenstein.... Wikipedia over Neundorf (bei Lobenstein)

 

Neundorf (bei Schleiz)

Neundorf (bei Schleiz) ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Zum Ort gehört der Ortsteil Pahnstangen. Neundorf und Pahnstangen sind über die Nahverkehrsstraßen L 2360 und L1103 zu erreichen. Die Gemarkungen der Orte liegen auf einem flachen und welligen Plateau des Südostthüringer Schiefergebirges. Östlich ist das Gelände von der Bundesautobahn 9 von München nach Berlin begrenzt. Westlich sind zwei Höhen mit Wald vorgelagert.... Wikipedia over Neundorf (bei Schleiz)

Neustadt an der Orla

Neustadt an der Orla ist eine Kleinstadt im Saale-Orla-Kreis im Osten Thüringens. Den Zusatz, der Neustadt an der Orla von anderen Neustädten unterscheidet, verdankt die Stadt dem Flüsschen Orla. Es entspringt östlich der Stadt Triptis, fließt zunächst ungefähr 20 Kilometer in westliche Richtung und biegt dann beim 13 km westlich gelegenem Pößneck nach Norden ab. Nach weiteren 15 Kilometern mündet die Orla bei Orlamünde in die Saale. Beide Flüsse geben dem Saale-Orla-Kreis den Namen. Der Fluss Orla und die zartrunden Tafelberge kennzeichnen die Orlasenke, das landschaftliche Gebiet, in das sich Neustadt an der Orla schmiegt. Nördlich der Stadt erstreckt sich das Thüringer Holzland.... Wikipedia over Neustadt an der Orla 

RINGHOTEL SCHLOSSBERG: Ringhotel Schlossberg biedt eenvoudige comfortabel ingerichte kamers. Deze zijn standaard voorzien van een flatscreen televisie en een badkamer met een föhn, toilet en douche. ’s Ochtends kun je tegen betaling genieten van een ontbijtje van het buffet. Het hotel-restaurant serveert verfijnde lokale specialiteiten. Maar proef ook eens een van de wijnen. Met mooi weer is het heerlijk vertoeven op het terras en ’s avonds kun je bij de open haard zitten. Maar drink ook zeker eens een drankje aan de sfeervolle bar.... meer info bij HotelSpecials 

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland

 

 

Nimritz

Nimritz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Nimritz liegt südwestlich von Oppurg und südlich der Bundesstraße 281 von Gera nach Saalfeld und auch südlich der Bahnstrecke zwischen beiden Städten. Die Flur der Gemeinde Nimritz liegt an einem flachen Nordhang, der von zerklüfteten Erosionsrinnen und einem Bachlauf durchzogen ist. Es ist der Übergang des Südostthüringer Schiefergebirges zur Orlasenke.... Wikipedia over Nimritz

 

Oberoppurg

Oberoppurg ist eine Gemeinde im ostthüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie gehört seit 1992 mit zwölf weiteren Gemeinden zur Verwaltungsgemeinschaft Oppurg. Die Einwohnerzahl des Ortes ist, wie im gesamten Kreisgebiet, leicht rückläufig. Sie liegt bei etwa 160 Personen. Die Gemeinde liegt etwa 2 km südlich des Orlatales zwischen den Städten Pößneck und Neustadt an der Orla. Die Landschaft in der Orlasenke ist landwirtschaftlich geprägt, nördlich und südlich dieses breiten Tales ist das Gebiet sehr waldreich.... Wikipedia over Oberoppurg

 

Oettersdorf

Oettersdorf ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte. Die Flächen der Gemarkung Oettersdorf grenzen jetzt an den nordwestlichen Stadtrand von Schleiz. Sie liegen an einem leichten Hang und auf einem erhöhten Plateau des Südostthüringer Schiefergebirges. Diese Böden besitzen einen hohen Feinerdeanteil und einen hohen Humusgehalt. Unter den Klimabedingungen sind sie eine gute Voraussetzung für hohe Erträge.... Wikipedia over Oettersdorf

 

 

Oppurg

Oppurg ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis und der Sitz der aus 13 Gemeinden bestehenden Verwaltungsgemeinschaft Oppurg. Durch das Dorf Oppurg fließt die Orla. Die Feldmark von Oppurg ist kupiert und die Böden sind sehr unterschiedlich. Es gibt Löss-, Sand- und Tonerdestandorte. Teiche lockern die Flur auf.... Wikipedia over Oppurg

 

Paska

Paska ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis, die zur Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück gehört. Der Ort liegt in unmittelbarer Nähe zum Hohenwarte-Stausee.... Wikipedia over Paska

 

 

Peuschen

Peuschen ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Peuschen, Bahren und Laskau. ...   Wikipedia over Peuschen

 

 

Plothen

Plothen ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Das Dorf ist Hauptort des Gebietes um die Plothener Teiche. Es liegt westlich der Bundesautobahn 9 und östlich des Seengebietes im waldreichen Südostthüringer Schiefergebirge. Die Landesstraße 1077 führt nördlich mit Anschluss an die Bundesstraße 2 vorüber. Das Gebiet gehört auch noch zum Schleizer Oberland.... Wikipedia over Plothen

 

Pörmitz

Pörmitz ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis etwa 3 km nördlich der Kreisstadt Schleiz. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte. Pörmitz wurde 1310 erstmals urkundlich erwähnt....Wikipedia over Pörmitz

 

 

Pößneck

Pößneck ist die größte Stadt im Saale-Orla-Kreis im Freistaat Thüringen. In der Landesplanung ist sie als Mittelzentrum eingestuft. Pößneck befindet sich in der Orlasenke, einem Tal zwischen dem Thüringer Holzland im Norden und dem Oberland mit den Saalestauseen im Süden. Durch die Stadt fließt der Bach Kotschau, der nordöstlich des Stadtgebietes in die Orla mündet. Die Orla selbst berührt von Neustadt kommend das Stadtgebiet, um von dort nach Norden zu fließen und in Orlamünde in die Saale zu münden. Die Stadt liegt an der B 281 zwischen Neustadt an der Orla im Osten und Saalfeld im Westen.... Wikipedia over Pößneck

 

Pottiga

Pottiga ist eine Gemeinde im Süden des thüringischen Saale-Orla-Kreises. Sie ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Saale-Rennsteig. Der Ort Pottiga liegt an einem Südhang zur Saale hin. Im Ortskern befindet sich ein Marktplatz. Rings um den Ort verteilen sich mehrere Teiche. Die Gemarkung mit 759 ha liegt auf einem nach der Saale neigenden Hang um den Ort. Dieses Plateau ist ein Teil des Südostthüringer Schiefergebirges, was die Eigenschaften des Bodens bestätigen. An der nordwestlichen Flanke der Gemarkung beginnt der Wald bis zu den Anhöhen. Die Landesstraße 1093 zweigt bei Frössen von der Bundesstraße 90 ab und führt durch Pottiga nach Blankenberg. Angrenzende Gemeinden sind Birkenhügel, Blankenberg, Harra und die Stadt Hirschberg im Saale-Orla-Kreis sowie Berg und Issigau im bayerischen Landkreis Hof.... Wikipedia over Pottiga

 

Quaschwitz

Quaschwitz ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis, in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg. Quaschwitz liegt auf einem Hochplateau des Südostthüringer Schiefergebirges bei 455 m über NN zwischen den Orten Knau (südlich), Gertewitz (westlich), Oppurg (nördlich) und Weira (östlich). Das Gelände um die Hochebene ist kupiert und bewaldet. Erosionsrinnen führen in die Orlasenke. Die Landschaft ist mit vielen kleinen Teichen ausgestattet. Das Dorf umfasst 19 Häuser.... Wikipedia over Quaschwitz

 

Ranis

Ranis ist eine Landstadt im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Angrenzende Gemeinden sind (im Uhrzeigersinn) die Stadt Pößneck, Wernburg, Schmorda, Seisla und Krölpa.... Wikipedia over Ranis

 

 

Remptendorf

Remptendorf ist eine Gemeinde im Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Sie hat etwa 3600 Einwohner in 14 Ortsteilen.... Wikipedia over Remptendorf

 

 

Rosendorf

Rosendorf ist eine Gemeinde im nordöstlichen Saale-Orla-Kreis (Thüringen). Die Gemeinde liegt auf einem Höhenzug am rechten Ufer der Orla, etwa acht Kilometer nordwestlich der Stadt Triptis.... Wikipedia over Rosendorf

 

 

Saalburg-Ebersdorf

Saalburg-Ebersdorf ist eine Stadt im Saale-Orla-Kreis in Thüringen, die am Bleilochstausee, dem größten Stausee Deutschlands, liegt. Die Stadt entstand am 1. Januar 2003 durch gesetzlichen Zusammenschluss der Stadt Saalburg und der Gemeinde Ebersdorf/Thüringen. Die Stadtfläche beträgt 7189,01 ha; die Einwohnerzahl liegt bei etwa 3700. Saalburg-Ebersdorf liegt an der Bleilochtalsperre, dem Stausee mit dem größten Fassungsvermögen in Deutschland. Der Totenfels bei Zoppoten fällt steil zur Wasseroberfläche des Stausees ab. Vor dem Anstau der Saale floß sie dicht unter dem Totenfels hinweg. Es sollen hier Menschen hinabgestürzt worden sein. Daher hält man die Stelle als ehemaligen Kultplatz.... Wikipedia over Saalburg-Ebersdorf

HOTEL ZUR KRONE: Mitten im kleinen Ort Ebersdorf/Thüringen erwartet Sie das Hotel "Zur Krone".Der liebevolle persönliche Service eines kleinen Familienhotels finden Sie hier vor. Ein  modernes und behaglichen 3 Sterne Komfort erwarten Sie. Das Haus verfügt über 15 komfortable Doppelzimmer die zum Wohlfühlen, Entspannen und Relaxen einladen. Nach einer ruhigen und erholsamen Nacht in Ihrem Zimmer können Sie sich in der Zeit von 8.00- 10.00 Uhr in dem Frühstücksbereich für den Tag stärken. Am Tage steht Ihnen der Wellnessbereich mit Hallenbad, Sauna kostenfrei und Solarium und verschieden Massageleistungen und Beautyanwendungen zum kleinen Preis ganztägig zur Verfügung. Lassen Sie sich fachkundig beraten und tauchen Sie ab in eine Welt voller Erholung und Entspannung.... meer info bij Verwöhn Wochenende 

 

 

 

Schlegel

Schlegel ist eine Gemeinde im Süden des thüringischen Saale-Orla-Kreises. Der Ort liegt unmittelbar am Rennsteig etwa acht Kilometer südlich von Bad Lobenstein. Die südliche Gemeindegrenze bildet die Landesgrenze zwischen Thüringen und Bayern.... Wikipedia over Schlegel

 

 

Schleiz

Schleiz liegt im Südosten Thüringens und ist die Kreisstadt des Saale-Orla-Kreises. In der Landesplanung wird sie als Mittelzentrum eingestuft. Schleiz liegt an der Wisenta, einem Nebenfluss der Saale, auf den Hochebenen des Vogtlandes. Bekannt ist Schleiz heute vor allem als ehemalige Residenzstadt des Fürstentums Reuß-Schleiz (bis 1848), für das Schleizer Dreieck, eine der ältesten Motorsport-Rennstrecken Deutschlands und den Schleizer Bamser, ein süßes Kartoffelgericht. Schleiz liegt im thüringischen Teil des Vogtlands unweit der Landesgrenzen zu Sachsen und Bayern. Die Stadt wird in Ost-West-Richtung von der Wisenta, einem Nebenfluss der Saale durchflossen. Schleiz liegt auf der Hochfläche des thüringischen Vogtlands, die im Westen steil zum Saaletal, wo sich auch die großen Saaletalsperren befinden, abfällt. Die Umgebung ist von einer Hügellandschaft geprägt, aus der keine größeren Spitzen herausragen und auf der Wald und Freiflächen einander abwechseln. Höchste Erhebung im Schleizer Raum ist die Hirschraufe südlich von Schleiz mit 596 m. Nördlich liegt ein Gebiet, welches als Seenplatte bezeichnet wird und mit den Plothener Teichen auch das größte natürliche Teichgebiet Thüringens umfasst. Vorherrschende Gesteinsarten sind Schiefer und tonige und sandige Gesteine aus dem Keuper. Das Ostthüringische Schiefergebirge erstreckt sich über die Flächen um Bad Lobenstein, Schleiz und Zeulenroda. Die Böden sind vorwiegend aus quarzistisch gebändertem Tonschiefer und Quarzsandsteinen hervorgegangen. Quellmulden sowie schmale Tallagen der Flüsse und Bäche sind typische Grünlandstandorte. Ackerbau wird auf plateauartigen Geländerücken, welligen Ebenen und Flachhängen begünstigt. Auf sonstigen Lagen überwiegt die forstliche Nutzung.... Wikipedia over Schleiz

Schmieritz

Schmieritz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Triptis im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Schmieritz befindet sich an der Nordabdachung des Südostthüringer Schiefergebirges und in dem Übergang in die Orlasenke. Im Tal verläuft die Bundesstraße 281 mit Anschluss an die Bundesautobahn 9 und die Bahnstrecke Leipzig–Probstzella. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Schmieritz, Traun und Weltwitz.,,, Wikipedia over Schmieritz

 

Schmorda

Schmorda ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Schmorda befindet sich auf einem höheren Plateau des Thüringer Schiefergebirges nordöstlich des Hohenwarte-Stausees. Die Gemarkung ist kupiert und meist von Wald umgeben. Südlich liegt Ranis.... Wikipedia over Schmorda

 

Schöndorf

Schöndorf ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück. Schöndorf liegt östlich der Stadt Ziegenrück und westlich der Stadt Schleiz im Schleizer Oberland im Südostthüringer Schiefergebirge. Eine Ortsverbindungsstraße hat Anschluss an die Landesstraße 2350.... Wikipedia over Schöndorf

 

Seisla

Seisla ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Seisla liegt an der Straße von Könitz nach Ranis.... Wikipedia over Seisla

 

 

Solkwitz

Solkwitz ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Solkwitz liegt südöstlich von Pößneck und Nimritz in einem kupierten Gelände des auslaufenden Schiefergebirges in den Übergang zur Orlasenke. In der Nähe befindet sich das Landschaftsschutzgebiet Döbritzer Schweiz mit seinen urzeitlichen Höhlen. Über die Ortsverbindungsstraße nach Nimritz wird die Bundesstraße 281 erreicht, die das Umland erreichbar gestaltet.... Wikipedia over Solkwitz

 

Stanau

Stanau ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Erfüllende Gemeinde für Stanau ist die Stadt Neustadt an der Orla. Stanau liegt nordwestlich von Neustadt an der Orla an der kurvenreichen und Höhenunterschiede überwindenden Landesstraße 1077 in Richtung Stadtroda und Jena über Trockenborn-Wolfersdorf. Diese Straße verbindet auch die anliegenden Orte mit der Bundesstraße 281 zur Bundesautobahn 9 mit Anschluss bei Triptis. Das Dorf liegt in einer Senke einer Hochfläche der Saale-Elster-Sandsteinplatte und ist von Wiesen und Feldern und dann von Wald umgeben. Nachbarorte sind südlich Breitenhain und Strößwitz, westlich Trockenborn-Wolfersdorf, nördlich Meusebach und östlich Rattelsdorf.... Wikipedia over Stanau

 

Tanna

Tanna ist eine Kleinstadt im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Tanna liegt etwa zehn Kilometer südlich von Schleiz in einem Talkessel der Wettera, einem östlichen Zufluss der Saale, mit Blick auf den Frankenwald. Auch sind Teile des Fichtelgebirges und des Thüringer Waldes sichtbar. Durch einige dörfliche Ortsteile im süd- und östlichen Stadtgebiet fließt der Saale-Zufluss Wisenta.... Wikipedia over Tanna

 

Tegau

Tegau ist eine Gemeinde im Saale-Orla-Kreis in Thüringen. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte. Zu Tegau gehört der Ortsteil Burkersdorf. Tegau liegt an der Hauptverbindungsstraße B2 und ist deshalb gut erreichbar. Auch die Verbindung zu Burkersdorf ist daher günstig. Beide Dörfer liegen auf einem welligen, kaum bewaldeten Hochplateau im Südostthüringer Schiefergebirge. Die meisten Flächen können ackerbaulich genutzt werden. Quellmulden und Flächen in Bachläufen sind Grünlandstandorte.... Wikipedia over Tegau

 

Tömmelsdorf

Tömmelsdorf ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Triptis. Nachbarorte innerhalb von fünf Kilometern sind Triptis, Lemnitz, Miesitz, Auma-Weidatal und Schmieritz.... Wikipedia over Tömmelsdorf

 

 

Triptis

Triptis ist eine Kleinstadt im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Sie gehört zur gleichnamigen Verwaltungsgemeinschaft Triptis und liegt an der Bundesautobahn 9 und an der Eisenbahnstrecke von Gera nach Saalfeld/Saale. Die Stadt Triptis liegt unweit der Wasserscheide zwischen Saale und Weißer Elster in einem flachen, nach Westen offenen Talkessel. Im östlichen Teil dieses Gebietes liegt das Quellgebiet der Orla, die südöstlich der Stadt zur Talsperre Triptis aufgestaut wird. Der Ortsteil Oberpöllnitz liegt am Ursprung des Pöllnitzbaches, die Ortsteile Schönborn, Ottmannsdorf und Hasla befinden sich nahe dem Quellgebiet der Roda, der Ortsteil Döblitz liegt im Orlatal.... Wikipedia over Triptis

 

Volkmannsdorf

Volkmannsdorf ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Seenplatte im thüringischen Saale-Orla-Kreis mit etwa 250 Einwohnern. Die Gemeinde liegt zwischen Mühlberg und Schwarzem Berg in einer muldenartigen Hochfläche des Südostthüringer Schiefergebirges. Westlich grenzen die Seen von Knau und Plothen an die Gemarkung. Über Nahverkehrswege ist der Ort erreichbar. Zu Volkmannsdorf gehört die nahe Finkenmühle.... Wikipedia over Volkmannsdorf

 

Weira

Weira ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Weira und Krobitz und ist der Verwaltungsgemeinschaft Oppurg zugehörig. In der Gemeinde ist ein Industrie- und Gewerbepark angesiedelt, der etwa 60 ha umfasst. Weira befindet sich mit seiner Gemarkung an der Nordabdachung des Thüringer Schiefergebirges mit Übergang der Böden in die Orlasenke. Das Gelände ist kupiert. Nördlich grenzt Weira an die Gemeinden Lausnitz und Neunhofen, deren gemeinsame Grenze im Mühlengrund im Zechsteinriffgebiet der Orlasenke verläuft. Auf Höhe der Orla bei der Schlagmühle hat Weira seinen geografisch tiefsten Punkt der Gemeinde mit ca. 290 m/NN. Westlich begrenzt wird Weira durch Oberoppurg und Quaschwitz entlang des Dürrbachgrunds. In südlicher Richtung steigt die Höhenlage auf ca. 520 m (Probst), die Nachbargemeinden Dreba und Knau begrenzen Weira dort entlang des Brüßbachs, südlich des Gewerbeparks. Die östlichen Grenzen teilt sich Weira entlang des Siechenbachs mit Kleina und Steinbrücken sowie mit Kospoda und dessen Ortsteil Meilitz. Die nächstgelegene Stadt ist Neustadt an der Orla. Durch die Ortsverbindungsstraße nach Kolba wird ein Anschluss an die Bundesstraße 281 erreicht, wodurch die ehemalige Kreisstadt Pößneck erreicht werden kann.... Wikipedia over Weira 

Wernburg

Wernburg ist eine Gemeinde im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Die Gemeinde hat etwa 680 Einwohner auf einer Fläche von 6,84 km². Wernburg liegt südlich der Stadt Pößneck und östlich von Ranis am südlichen Rand der Orlasenke in kupierten Gelände des auslaufenden Südostthüringer Schiefergebirges. Die Landesstraße 1102 verbindet das Dorf Wernburg und den Weiler Seebach mit dem Umland.... Wikipedia over Wernburg

 

Wilhelmsdorf

Wilhelmsdorf ist eine Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Wilhelmsdorf befindet sich nördlich des Hohenwarte Stausees der Saale auf einer höheren Geländebene des Südostthüringer Schiefergebirges nach den Saaleanhöhen. Nördlich liegen die Städte Pößneck und Ranis.... Wikipedia over Wilhelmsdorf

 

Wurzbach

Wurzbach ist eine Kleinstadt im thüringischen Saale-Orla-Kreis. Die Stadt Wurzbach liegt am Nordwestrand des Frankenwaldes an der Sormitz, ist 72,31 km² groß und befindet sich in einer Höhenlage von 500 bis 725 m ü. NN.... Wikipedia over Wurzbach

 

 

Ziegenrück

Ziegenrück ist eine Landstadt im Saale-Orla-Kreis im Südosten von Thüringen und die fünftkleinste Stadt Deutschlands. Die Stadt liegt im tief eingeschnittenen Tal der mäandernden Saale zwischen der Bleilochtalsperre flussauf- und dem Hohenwarte-Stausee flussabwärts. Oberhalb der Stadt liegt die Kemenate Ziegenrück. Da die beengte geografische Lage eine weitere Entwicklung verhinderte, zählt Ziegenrück heute zu den kleinsten Städten Thüringens. Ziegenrück liegt am Nordrand des Thüringer Schiefergebirges an der Saale, die das Stadtgebiet in mehreren Schleifen durchzieht. Die Hänge am Rand ihres Tals steigen steil an und sind bewaldet. Darüber befinden sich als landwirtschaftliche Flächen genutzte Hochebenen. Die Altstadt erstreckt sich im Tal des Drebabachs, der dort von rechts in die Saale einmündet. Südlich davon steht der Bahnhof, um ihn herum liegt die Neustadt auf einer relativ ebenen Fläche im Saaletal. Ziegenrück erstreckt sich auch ins Plothental rechts der Saale. Auf der linken Seite des Flusses befinden sich die Schule, der Sportplatz; südlich der Stadt liegt eine Industrieansiedlung.... Wikipedia over Ziegenrück