Toerisme-online

 

Weimarer Land

         

Plaatsen in Weimarer Land

Das Weimarer Land - mitten in Thüringen, dem "Grünen Herzen Deutschlands" fast im Zentrum Europas; ist mit einer Gesamtfläche von 80 325 ha die Heimat von ca. 89 500 Einwohnern. Charakteristisch für diese Region ist die Synthese von Industrie, Handel und Gewerbe.

Fruchtbare Böden ermöglichen eine entwickelte Landwirtschaft. In der Nähe Bad Sulzas, am Beginn der Saale-Unstrut Weinstraße, reift der nur hier angebaute "Trockene aus Thüringen". Umgeben von bewaldeten Hügeln und gelegen im beschaulichen Ilmtal finden Sie die Kurstädte Bad Berka und Bad Sulza. Patienten aus ganz Deutschland erleben hier die heilende Wirkung der Solequellen, nutzen die modernsten Therapien in neu erbauten Kliniken und Sanatorien.

Südlich der Landeshauptstadt Erfurt, inmitten eines Landschaftschutzgebietes, bietet der Ferienpark Hohenfelden ein vielfältiges touristisches und kulturelles Angebot. Burgen und Schlösser, Museen und Heimatstuben vermitteln dem Besucher Wissenswertes zur Kulturgeschichte des Landkreises. Auf den Spuren unserer Klassiker erleben Sie anschaulich das Wirken von Johann Wolfgang von Goethe, Christoph Martin Wieland oder Fürst Pückler-Muskau im Weimarer Land.

Mit der Geschichte der Region verbindet sich eine über 400jährige Stricktradition und die Kunst des Apoldaer Glockengusses. Hier ist die Wiege für die weltweite Zucht des Dobermannes und war die Produktionsstätte des Piccolo-Automobils zu Beginn unseres Jahrhunderts. Traditionen wahren und neue Werte schaffen - im Weimarer Land, wo sich Geist und Landschaft treffen!... naar website 
 Apolda * Auerstedt * Bad Berka * Bad Sulza * Ballstedt * Bechstedtstrass * Berlstedt * Blankenhain * Buchfart * Buttelstedt * Daasdorf a. Berge * Döbritschen * Eberstedt * Ettersburg * Flurstedt * Frankendorf * Gebstedt * Grossheringen * Grossobringen * Grossschwabhausen * Gutendorf * Hammerstedt * Heichelheim * Hetschburg * Hohenfelden * Hopfgarten * Isseroda * Kapellendorf * Kiliansroda * Kleinobringen * Kleinschwabhausen * Klettbach * Kranichfeld * Krautheim * Kromsdorf * Ködderitzsch * Lehnstedt * Leutenthal * Liebstedt * Magdala * Mattstedt * Mechelroda * Mellingen * Mönchenholzhausen * Nauendorf * Neumark * Niederreissen * Niederrossla * Niedertrebra * Niederzimmern * Nirmsdorf * Nohra * Oberreissen * Obertrebra * Oettern * Ossmannstedt * Ottstedt a. Berge * Pfiffelbach * Ramsla * Rannstedt * Reisdorf * Rittersdorf * Rohrbach * Saaleplatte * Sachsenhausen * Schmiedehausen * Schwerstedt * Tonndorf * Troistedt * Umpferstedt * Vippachedelhausen * Vollersroda * Wickerstedt * Wiegendorf * Willerstedt * Wohlsborn 

Daily Dream Deal 

Apolda

 

 

 

Auerstedt

Halverwege tussen Frankfurt en Berlijn ligt het landelijke en historische dorpje Auerstedt behorende bij de gemeente Bad Sulza (ca. 2 km). Het dorpje is vooral bekend door de slacht van Jena en Auerstedt toen Napoleon vocht tegen de Pruisen. Het slot Auerstedt is tegenwoordig o.a. een museum. Midden in het Weimarer Land is Auerstedt een prachtig uitgangspunt voor uitstapjes naar Bad Sulza, Apolda (ca. 14 km) en het bekende Weimar (ca. 30 km). De actieve vakantieganger vindt hier tal van fiets- en wandelmogelijkheden op diverse fietsroutes zoals de Napoleon-, Saale- of Ilmtal route of wandelroutes zoals “in de voetsporen van Napoleon” of de Palowna promenade. Historie en cultuur vindt u volop in dit nog mooie gedeelte van voormalig Oost-Duitsland dat ook wel het Toscane van het oosten genoemd wordt vanwege het landschap en de goede wijnen die hier vandaan komen.

Bad Sulza

Angrenzend an das nördlichste zusammenhängende Weinanbaugebiet Europas„Saale-Unstrut" liegt Bad Sulza mit seiner sanft hügligen Landschaft eingebettet im Tal der Ilm. Das milde Klima und der sehr kalkhaltige Boden prägen den heutigen Weinanbau, der nachweislich schon 800 Jahre Tradition hat. Es sind nur kleine Mengen, die hier gekeltert werden, aber diese überzeugen durch hohe Qualität.  Weinfreunde werden sowohl beim Genuss als auch bei Spaziergängen durch die reizvolle Gegend des Landschaftsschutzgebietes „Untere Ilmaue" auf ihre Kosten kommen. Am umfangreichen Denkmalkomplex der Bad Sulzaer Saline wird ein interessanter Einblick in die kommerzielle Salzgewinnung gewährt, die sich bis in das 15. Jh. zurückverfolgen lässt.

Die heilkräftigen Solequellen von Bad Sulza waren der Ursprung für das staatlich anerkannte Sole-Heilbad. Mit Inhalationen und als Bade- und Gradiersole werden hier seit 1847 Atemwegs- und Hauterkrankungen mit dem natürlichen Heilmittel behandelt. Die ehemaligen Kureinrichtungen im Kurpark, wie das Inhalatorium und die Trinkhalle zeugen von der Historie des Ortes. Das frühere Gradierwerk wurde restauriert und wird wieder zu Inhalationszwecken genutzt. Moderne Kurkliniken sind zudem auf Patienten mit Erkrankungen der Gelenke und Wirbelsäule, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie psychosomatischen Indikationen und Erkrankungen im Kindesalter spezialisiert.... naar website  

Appartementen Horizont: Het vakantiedorp ligt aan de rand van de kuur- en wijnstad Bad Sulza in het midden van de stedendriehoek van de universiteitsstad Jena, de klassieke stad Weimar en de Domstad Naumburg. Het huis met 9 appartementen ligt aan de rand van het schitterende kuurpark van Bad Sulza in Thüringen en biedt de beste mogelijkheden voor ontspanning. Op 10 minuten lopen vindt u de Toskana Therme en op 3 minuten lopen is het toeristenbureau. Bij het huis worden verschillende services aangeboden zoals, boodschappenservice, drankjes in huis, was-, droog en strijkmogelijkheden, grillfeesten met echt Thüringer Bratwurst en drankjes, mini bibliotheek voor alle leeftijden, speelgoedkist en fietsverhuur..... naar website  

 

Ettersburg

 

 

Schlosspark Ettersburg: Schloss und Park Ettersburg liegen bei Ettersburg auf dem Ettersberg (474 m), einem lang gestreckten Höhenzug nördlich von Weimar. Seit 1998 gehören sie als Teil des Ensembles „Klassisches Weimar zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Ein 1990 gegründeter Förderverein Kuratorium Schloss Ettersburg hatte das Ziel, das vom Verfall bedrohte Schloss nahe Weimar zu retten, und organisierte ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm - mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln und unter Bezugnahme auf den Ort. Am 17. Oktober 2009 löste der Verein sich wegen Zweckerfüllung auf. Das Kulturbüro LaRete betreibt seit 2004 im Schloss ein Projektbüro und ist Ansprechpartner vor Ort. Ausstellungstafeln zur Schlossgeschichte sind ganzjährig zu besichtigen.
2003 beschäftigten sich Schüler des Weimarer Hoffmann-von-Fallersleben-Gymn?asiums im Rahmen des Projektes denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit der Ettersburg.
Im November 2005 wurde das Schloss von der Klassik Stiftung Weimar mittels Erbbaurechtsvertrag für zunächst 55 Jahre an das BiW Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e. V., einen gemeinnützigen Bildungsverein übergeben. Das BiW BAU hatte das Ziel, im Schloss eine Akademie für Fach- und Führungskräfte im Bereich Bauplanung und Baumanagement anzusiedeln.
Im Juli 2006 begann die bauliche Revitalisierung des Objekts. Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten, war das Schloss bis Januar 2008 für alle anderen Interessen geschlossen. Die reine bauliche Sanierung kostete knapp 9 Mio EUR und war zum Jahreswechsel 2007/2008 abgeschlossen. Schirmherr des Projektes war Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus. Bereits vor der offiziellen Eröffnung fand am 31. Dezember 2007 auf dem Schloss ein Silvesterball mit einem Feuerwerk statt.
Seit 2008 hat die Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg ihre Arbeit aufgenommen; der Schlosskomplex kann darüber hinaus als Tagungsort, für Veranstaltungen etc. gebucht werden. Zudem ist Schloss Ettersburg Sitz der "Stiftung Schloss Ettersburg - Gestaltung des demografischen Wandels", einer von der Bauwirtschaft getragenen Initiative, die mit interdisziplinärer Sichtweise den Versuch einer Einflussnahme zur Minimierung der negativen Folgen des demografischen Wandels wagen soll. Vorstandsvorsitzender der Stiftung ist Klaus Töpfer, Bundesminister a.D. und ehemaliger Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen.
Die offizielle Einweihung der restaurierten Gebäude fand am 29. Februar 2008 statt.
Das Schloss bietet auch Gastronomie und hochwertige Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste (Hotel). An den Wochenenden werden für das interessierte Publikum Schlossführungen durchgeführt. 

Kromsdorf

 

Schloss Kromsdorf: Schloss Kromsdorf ist ein Renaissanceschloss in der thüringischen Gemeinde Kromsdorf etwa fünf Kilometer nordöstlich von Weimar im Landkreis Weimarer Land. Zusammen mit Schloss Tiefurt und Burg Denstedt bildet es eine Trias an der Ilm liegender Schlossanlagen. Das Schloss wird heute von mehreren Vereinen genutzt. Darunter sind das Thüringer Filmbüro, das Kinderhaus Kreativ und die Maria Pawlowna Gesellschaft. Außerdem gibt es ein Restaurant mit gutbürgerlicher Küche. 

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland