Toerisme-online

Kreis Wolfenbüttel

         

Plaatsen in Kreis Wolfenbüttel

Eingebettet zwischen Harz und Heide, eine Stunde Autofahrt von der Landeshauptstadt Hannover und nur wenige Kilometer von der benachbarten Großstadt Braunschweig entfernt, liegt der Landkreis Wolfenbüttel. Auf einer Fläche von 722 Quadratkilometern leben hier rund 125.000 Menschen.

 Asse * Baddeckenstedt * Cremlingen * Hornburg * Kublingen * Schladen * Schöppenstedt * Sickte * Wolfenbüttel  

 

 

Kulturelles Profil, eine reiche Geschichte und ein hoher Wohn- und Freizeitwert zeichnen den landwirtschaftlich geprägten Landkreis aus, der zu einem großen Teil inmitten der fruchtbaren niedersächsischen Lössbodenzone liegt. Die Wolfenbütteler Region bietet vor dem Hintergrund einer breiten kulturellen Angebotspalette und einer gut ausgebauten Infrastruktur ein hohes Maß an Lebensqualität in ländlicher Umgebung, das Alteingesessene ebenso wie Neubürger und Gäste zu schätzen wissen. Die heutigen Kreisgrenzen wurden im Rahmen der Niedersächsischen Gebietsreform 1974 festgelegt. Zum Kreisgebiet gehören die drei Städte Wolfenbüttel, Hornburg und Schöppenstedt sowie insgesamt sechs Samtgemeinden und eine Einheitsgemeinde.

Kultureller Mittelpunkt und wirtschaftliches Zentrum ist die Kreisstadt Wolfenbüttel mit derzeit 54.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Insgesamt 600 sanierte Fachwerkhäuser verleihen der Wolfenbütteler Altstadt einen eigenen Charme. Im Wolfenbütteler Schloss residierten von 1432 bis 1754 die Herzöge des Hauses Braunschweig-Lüneburg. Heute sind hier unter anderem die Bundesakademie für kulturelle Bildung und ein Museum untergebracht. Als internationale Forschungs- und Begegnungsstätte für europäische Kulturgeschichte präsentiert sich die berühmte Herzog August Bibliothek. Der bedeutendste Dichter der deutschen Aufklärung, Gotthold Ephraim Lessing, wirkte hier als Bibliothekar und schrieb in Wolfenbüttel sein berühmtes Drama „Nathan der Weise“.

Weitere Fremdenverkehrszentren sind die Elmstadt Schöppenstedt mit ihrem modernen Eulenspiegelmuseum (der bekannte Schalksnarr soll in Kneitlingen bei Schöppenstedt geboren worden sein) und das malerische Vorharzstädtchen Hornburg mit einem geschlossenen Fachwerkensemble aus dem 16. und 17. Jahrhundert. In der ehemaligen Hopfenstadt Hornburg erweist sich seit kurzem ein „Garten der Sinne“ als Anziehungspunkt . Die weitläufigen, zum Naturpark Elm-Lappwald gehörenden Buchenwälder des Elms in der Nähe von Schöppenstedt bieten Wanderern und Spaziergängern vielfältige Freizeitmöglichkeiten.

Die wirtschaftlichen Stärken des Landkreises Wolfenbüttel liegen in einer gemischten, ausgewogenen Struktur. Große Wirtschaftszweige im Landkreis Wolfenbüttel sind der Maschinenbau, das Ernährungsgewerbe und die chemische Industrie. Über einen langen Zeitraum war die Wirtschaft des Landkreises Wolfenbüttel von einer ausserordentlich leistungsfähigen Landwirtschaft geprägt, die auch die Anfänge der Industrialisierung auslöste. Die Verarbeitung von Zuckerrüben und Getreide, Maschinenbau für Komponenten der Zuckerindustrie, ein Marktführer für Strohpressen und nicht zuletzt ein international bedeutendes Unternehmen der Pflanzenschutzbranche stellen noch heute die Verbindung zwischen Industrie und Landwirtschaft dar. Daneben entwickelten sich Weltmarken wie „Jägermeister“ oder „MKN-thermische Großküchenanlagen“.

Zu den herausragenden Einrichtungen Wolfenbüttels gehört die renommierte Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel mit ihren zahlreichen Instituten, die mit den hiesigen technologieorientierten Unternehmen zusammenarbeiten. Als Senkrechtstarter hat sich hier das Technische Innovationszentrum Wolfenbüttel e.V. profiliert, das Jungunternehmen Gewerberäume mit kompletter Infrastruktur sowie eine betriebswirtschaftliche Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter zur Verfügung stellt.

Die Attraktivität des Landkreises Wolfenbüttel resultiert darüber hinaus in einer sehr guten Verkehrsinfrastruktur. Mit der durchgängigen Bundesautobahn A 395 zwischen Braunschweig und Bad Harzburg sind sowohl das Oberzentrum der Region als auch die Erholungs- und Freizeitangebote der Mittelgebirgslandschaft des Harzes in wenigen Minuten zu erreichen. Weitere wichtige Verkehrsadern wie die Bundesautobahnen A 2 und A7 liegen in unmittelbarer Nachbarschaft.... naar website  

Baddeckenstedt

Baddeckenstedt ist die zentrale Gemeinde und Verwaltungssitz der Samtgemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen, Deutschland.

Baddeckenstedt liegt zwischen den Höhenzügen Vorholz im Nordwesten, Lichtenberge (Nordwestteil des Salzgitter-Höhenzugs) im Ost-Nordosten und Hainberg im Süd-Südwesten im Tal der Innerste. Beginnend im Westen grenzen im Uhrzeigersinn an Baddeckenstedt die Gemeinden Holle (Landkreis Hildesheim) und Burgdorf, die kreisfreie Stadt Salzgitter sowie die Gemeinden Elbe, Heere und Sehlde. Die Fläche des Gemeindegebietes beträgt 20,47 km².... Wikipedia over Baddeckenstedt

Börßum

Börßum ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Oderwald im Landkreis Wolfenbüttel in Südost-Niedersachsen, Deutschland. Börßum ist Sitz der Verwaltung der Samtgemeinde Oderwald.

Der Ort liegt wenige Kilometer nördlich des Harzes, nördlich von Schladen, rund 11 km südlich von Wolfenbüttel und befindet sich unweit südöstlich des Oderwalds. Börßum liegt auf den östlichen Uferhöhen der Oker und markiert den Beginn des Unter-Naturraums Börßum-Braunschweiger Okertal im Ostbraunschweigischen Hügelland. Südlich des Ortes vereinigen sich die beiden Arme der vom Harz kommenden Ilse, die Mühlen-Ilse und die Kanal-Ilse, und münden seit den 1950er Jahren auf dem Gemeindegebiet in die Oker. Von Osten begrenzt die aus Hedeper heranfließende Hasenbeeke die Siedlung nach Süden. Die Täler aller drei Flussläufe wurden in der Vergangenheit für Bahnstrecken genutzt und waren damit geografische Randbedingung für den Knotenpunkt Börßum.... Wikipedia over Börßum

 

NOVASOL Vakantiehuizen in Duitsland

Burgdorf

Burgdorf ist eine Gemeinde im Norden der Samtgemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen, Deutschland.

Die Gemeinde Burgdorf befindet sich westlich der kreisfreien Mittelstadt Salzgitter, ost-nordöstlich des Höhenzugs Vorholz und nördlich des Höhenzugs Lichtenberge (Nordwestteil des Salzgitter-Höhenzuges). Sie liegt nördlich von Baddeckenstedt (Sitz der Samtgemeindeverwaltung) sowie nordöstlich von Holle und südlich von Söhlde, die sich im westlich benachbarten Landkreis Hildesheim befinden. Mit 24,06 km² ist Burgdorf die flächengrößte Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Baddeckenstedt.... Wikipedia over Burgdorf

Special Villas 

Cramme

Cramme ist eine Gemeinde in der Samtgemeinde Oderwald im Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen, Deutschland aus der wahrscheinlich das Geschlecht der von Cramm stammt.

Der Ort liegt südwestlich von Wolfenbüttel und westlich des Oderwalds. Die aus dem Oderwald nach Cramme fließenden Bäche vereinigen sich oberhalb des Orts zur Meesche, die nach nur knapp einem Kilometer von rechts der Fuhse, genauer der Alten Fuhse, zuströmt. Cramme ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt, hat aber durch die Nähe zur Kreisstadt Wolfenbüttel sowie zur Großstadt Salzgitter und den dort ansässigen verschiedenen Industrieunternehmen (MAN, VW, Salzgitter AG) auch Bedeutung als Wohnort.... Wikipedia over Cramme

Last Minute Vakanties


Cremlingen

Cremlingen ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen), östlich von Braunschweig. Cremlingen ist Standort des Mittelwellensenders Braunschweig des Deutschlandfunks, der auch gelegentlich als Sender Königslutter bezeichnet wird.

Das Gemeindegebiet liegt im Übergang zwischen Norddeutscher Tiefebene und mitteldeutschem Bergland.... Wikipedia over Cremlingen

 

Dahlum

Dahlum ist eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Wolfenbüttel.

Die Gemeinde Dahlum liegt zwischen Schöppenstedt und Schöningen an der B 82 und erstreckt sich auf eine Fläche von 15,12 km². Die Kreisstadt Wolfenbüttel liegt etwa 22 km westlich. Die Gemeinde gliedert sich in die Ortsteile Groß Dahlum und Klein Dahlum.... Wikipedia over Dahlum

 

Denkte

Denkte ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen.

Denkte grenzt direkt an die Stadt Wolfenbüttel und den Höhenzug Asse.


Wikipedia over Denkte

 

Dettum

Dettum ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen, (Deutschland). Dettum ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Sickte.


Wikipedia over Dettum

 

Dorstadt

Dorstadt ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Oderwald (Sitz in Börßum) im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen (Deutschland).

Dorstadt liegt zwischen Wolfenbüttel und Schladen am Osthang des Oderwalds unmittelbar an der Oker, naturräumlich im Börßum-Braunschweiger Okertal. Dies wird durch die Oker, den früheren Verlauf der Ilse und die in Dorstadt in die Oker mündende Warne gebildet. Am rechten Ufer bilden mehrere Erhebungen wie der Westerberg und der Spitzberg die eher waldlose Landschaft. Zwei Kilometer nördlich liegt ebenfalls am linken Ufer Ohrum mit dem historischen Okerübergang und wenige Kilometer südlich Heiningen sowie rechtsseitig der Oker der frühere Eisenbahnknotenpunkt Börßum.... Wikipedia over Dorstadt

 

Elbe

Elbe ist eine Gemeinde im Osten der Samtgemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen (Deutschland).

Die Gemeinde Elbe befindet sich südwestlich von Salzgitter im Tal der Innerste. Beginnend im Nordosten grenzen im Uhrzeigersinn an Elbe: die kreisfreie Stadt Salzgitter und die Gemeinden Haverlah, Heere und Baddeckenstedt. Die drei Ortsteile der Gemeinde sind Groß Elbe, Klein Elbe und Gustedt.... Wikipedia over Elbe

 

Erkerode

Erkerode ist ein Ort und eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. Sie liegt am westlichen Rand des Höhenzugs Elm und etwa 17 Kilometer südöstlich von Braunschweig. Östlich des Ortes beginnt das rund 3 km lange Reitlingstal, das in den Elm führt.

Erkerode befindet sich im Südosten der Stadt Braunschweig und gehört zum Landkreis Wolfenbüttel. Der Ort liegt im westlichen Teil des Naturparks Elm-Lappwald, am westlichen Elmrand. Die Wabe tritt hier aus dem Reitlingstal ins Vorland über. Erkerode ist Hauptort der Gemeinde Erkerode. Die nächstgelegenen Mittelzentren sind Helmstedt, Königslutter am Elm und Wolfenbüttel.... Wikipedia over Erkerode

Evessen

Evessen ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen). Zur Gemeinde gehören außerdem die Ortsteile Gilzum und Hachum sowie ein Gebiet im Reitlingstal rund um die Ausflugsgaststätte "Am Reitling" als Exklave. Evessen ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Sickte.... Wikipedia over Evessen

 

Flöthe

Flöthe ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Oderwald (Sitz in Börßum) im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen.

Flöthe liegt wenige Kilometer ost-südöstlich der kreisfreien Stadt Salzgitter am Westhang des Oderwalds zwischen Schladen im Süden und Wolfenbüttel im Norden.... Wikipedia over Flöthe


Haverlah

Haverlah ist eine Gemeinde im Südosten der Samtgemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen, Deutschland.

Haverlah liegt im Urstromtal der Innerste. Nachbargemeinden sind beginnend im Südwesten im Uhrzeigersinn die zur Samtgemeinde Baddeckenstedt gehörenden Gemeinden Sehlde, Heere und Elbe sowie die kreisfreie Stadt Salzgitter, die Haverlah im Osten und Süden begrenzt.... Wikipedia over Haverlah


Hedeper

Hedeper ist eine Gemeinde im Harzvorland in Ostniedersachsen mit etwa 600 Einwohnern im Landkreis Wolfenbüttel auf circa 16 km². Sie gehört zur Samtgemeinde Elm-Asse, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Schöppenstedt hat.

Der Ort liegt westlich vom Großes Bruch. Die Kreisstadt Wolfenbüttel liegt etwa 15 km (Luftlinie) nordwestlich von Hedeper. Im Südosten liegt der „Klotzeberg“, das zwar kleinste, jedoch erste Naturschutzgebiet des Landkreises. Sie besteht aus den beiden Ortsteilen Wetzleben (146 Einwohner) und Hedeper (401 Einwohner).... Wikipedia over Hedeper

 

Heere

Heere ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Baddeckenstedt im Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen, Deutschland.

Beginnend im Nordwesten im Uhrzeigersinn grenzen an Heere die Gemeinden Baddeckenstedt, Elbe, Haverlah und Sehlde.... Wikipedia over Heere

HotelSpecials.nl ...en we gaan er weer even tussenuit! 

Heiningen

Heiningen ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Oderwald (Sitz in Börßum) im südwestlichen Teil des Landkreises Wolfenbüttel in Niedersachsen (Deutschland).

Heiningen liegt am relativ steilen Südostrand des Oderwaldes an der Niederterrasse des hier beginnenden Börßum-Braunschweiger Okertals. Dies schließt unmittelbar an das sich bis zum Harz erstreckende Tal der Oker an, nimmt aber von Südwesten die Warne, die den Ort östlich passiert, und von Südosten die aus dem Harz kommende Ilse auf. Letztere floss früher bis Kissenbrück und mündet heute in dem Heiningen direkt gegenüberliegenden Börßum in die Oker. Die Warne fließt bis zu dem nördlich gelegenen Nachbarort Dorstadt und dort in die Oker. Heiningen ist etwa elf Kilometer südlich von der Kreisstadt Wolfenbüttel, rund sechs Kilometer nördlich von Schladen und knapp zwei Kilometer westlich von Börßum entfernt. Ungefähr vier Kilometer westlich führt die Bundesautobahn 395 jenseits des Oderwalds vorbei, die über die nach Flöthe führende Landesstraße 512 zu erreichen ist.... Wikipedia over Heiningen
 

Hornburg

Hornburg is een romantisch stadje aan de Ilse met enkele honderden vakwerkhuizen. Andere bezienswaardigheden zijn de Dammpoort, de rijkversierde kerk van 1616 en de in 1922 herbouwde burcht.

 

 

 

Kissenbrück

Kissenbrück ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. Sie gehört der Samtgemeinde Elm-Asse an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Schöppenstedt hat.

Kissenbrück liegt im Nordwesten der Samtgemeinde Elm-Asse an den südlichen Ausläufern des Ösel in einer zur Oker nach Westen hin offenen Senke. Durch den Ort fließt östlich der Kirche die namensgebende Kisse, ein Nebengewässer des Großen Grabens, die historisch als Kissena überliefert ist. Der von Osten kommende Große Graben verläuft zwischen dem Ortskern und dem Rittergut Hedwigsburg und mündet in die Alte Ilse. Oker und Alte Ilse bilden die westliche Gemeindegrenze.... Wikipedia over Kissenbrück

Kneitlingen

Kneitlingen ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen). Sie besteht aus den Ortsteilen Ampleben, Bansleben, Eilum und Kneitlingen, die zwischen Elm und Asse liegen. Kneitlingen ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Elm-Asse und bekannt als Geburtsort des mittelalterlichen Schelms Till Eulenspiegel.... Wikipedia over Kneitlingen

 

Kublingen

In het tot de gemeente Schöppenstedt behorende dorpje Kueblingen staat de middeleeuwse Marienkirche, waarvan het merkwaardige is dat de twee schepen een rechte hoek met elkaar maken. Schoeppenstedt is een uitgangspunt voor wandeltochten door de prachtige beukenbossen.

 

Ohrum

Ohrum ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Oderwald (Sitz in Börßum) im Landkreis Wolfenbüttel und mit Schöningen die älteste historisch bezeugte Siedlung in Niedersachsen.

Ohrum liegt wenige Kilometer südlich von Wolfenbüttel am Ostrand des Oderwalds, der hier sanft zum Börßum-Braunschweiger Okertal hin abfällt. Das Tal der Oker verengt sich bei Ohrum auf wenige hundert Meter und enthielt bis zu ihrer Regulierung in den 1950er Jahren eine ausgedehnte Kiesfurt, die eine günstige Querung des Flusses darstellte. Nach Osten steigt das Gelände relativ steil an und erreicht den Ösel und im weiteren die Asse. Naturräumlich gehört dieses Gebiet zu den Okerrandhöhen des Ostbraunschweigischen Hügellands, das mit seinen Lössböden sehr fruchtbar ist. Östliche Nachbarorte sind Kissenbrück, das mit der im Ortsteil Hedwigsburg gelegenen Fährmühle bis an das Ostufer der Oker heranreicht, sowie das am Ösel gelegene Neindorf. Rund 5,5 km südlich liegt der frühere Eisenbahnknotenpunkt Börßum, im Norden markiert auf halbem Wege nach Halchter der Bungenstedter Turm mit der benachbarten Windmühle die frühere Grenze zwischen dem Königreich Hannover, zu dem Ohrum gehörte, und dem Herzogtum Braunschweig, das sich auch am Ostufer erstreckte.... Wikipedia over Ohrum

 

Remlingen

Remlingen ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel. Remlingen ist ein alter Bergarbeiterort an der Asse und Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Elm-Asse. Zum 1. November 2016 werden auf Beschluss des Niedersächsischen Landtages die beiden Gemeinden Remlingen und Semmenstedt zu einer neuen Gemeinde Remlingen-Semmenstedt zusammengefasst.

Remlingen liegt etwa 12 km südöstlich der Kreisstadt Wolfenbüttel in der Remlinger Lößmulde, eines Teil-Naturraums des Ostbraunschweigischen Hügellands.... Wikipedia over Remlingen

 

Roklum

Roklum ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. Sie gehört der Samtgemeinde Elm-Asse an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Schöppenstedt hat.

Roklum liegt im Südosten des Kreisgebietes....Wikipedia over Roklum


 

 

Schladen

Wohnen in der „Toskana des Nordens“ und das vor den Toren Braunschweigs, trefflicher kann man die Wohnqualität in der Stadt und im Landkreis Wolfenbüttel nicht beschreiben. Hügelige Landschaft, viel Wasser und Wald und häufig den Brockenblick inklusive - das bietet diese Teilregion zwischen Harz und Heide. Ausgedehnte Waldgebiete wie z.B. der Oderwald oder der kleine Fallstein sowie Flusstäler von Oker, Ilse und Warne bieten viel Raum für Naturleben, Sport und Erholung und selbst aus Hornburg ist man ampelfrei in gut 20 Minuten in Braunschweig. Wo Natur und Kultur sich begegnen, dort lebt es sich bekanntlich besonders gut. Nicht ohne Grund gründeten die Ottonischen Könige 924 zwischen Werlaburgdorf und Schladen ihre sächsische Königspfalz. Selbst ein "Rothenburg des Nordens", das mittelalterliche Fachwerkstädtchen Hornburg, dem Geburtsort Papst Clemens II. mit seinem "Garten für die Sinne" lockt Touristen aus nah und fern in das Wolfenbütteler Land. Wohnqualität in den Mitgliedsgemeinden lassen sich durch archäologische Forschungen bereits seit ca. 7000 Jahren nachweisen. Die Baulandpreise sind erschwinglich. Leben auf dem Land mit allen seinen Vorzügen und wer es mag, gern auch ein bisschen städtisch und das in unmittelbarer Nähe zum Oberzentrum Braunschweig dank hervorragender Verkehrsanbindung. Gut erschlossene Gewerbegebiete zu günstigen Preisen gibt es in Hornburg und Schladen. Eine exzellente Betreuung Ihrer Ansiedlung gibt es gratis dazu.... naar website 

WIKIPEDIA: Schladen-Werla ist eine Einheitsgemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. Auf ihrer Fläche von 73,85 km² leben 8789 Einwohner. Die Gemeinde Schladen-Werla befindet sich im nördlichen Vorharz insbesondere südlich des Oderwalds. Die Oker verläuft durch das Gebiet der Gemeinde.... Wikipedia over Schladen-Werla

 


Schöppenstedt

Schoeppenstedt valt op door de scheve toren van de Stephanskirche. In de stad bevindt zich een aan Tijl Uilenspiegel gewijd museum. Deze legendarische schelm zou omstreeks 1300 in het nabijgelegen Kneitlingen geboren zijn. Schöppenstedt, ten zuiden van de Elm, is de Uilenspiegelstad. Hier zou de beroemde Tijl Uilenspiegel hebben gewoond en vooral in deze omgeving, maar ook elders, zou hij zijn streken hebben uitgevoerd. Terwijl het allerminst zeker is of Tijl ooit heeft bestaan, wijst men u in de omgeving de boerderij aan, waar hij geboren zou zijn, en ook de kerk waarin hij gedoopt zou zijn. Er is in Schöppenstedt een interessant Till Eulenspiegel Museum. De toren van de oude Stephanikirche is scheef; hieraan zou debet zijn een middeleeuws pogen om een os naar boven te takelen, die op de trans het daar aanwezige gras zou moeten afgrazen. De bedevaartskerk (Marienkirche) in de Schöppenstedt-Kueblingen is uit de 13e eeuw. 

WIKIPEDIA:  Schöppenstedt ist eine Stadt im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. Sie ist Mitgliedsgemeinde und Verwaltungssitz der am 1. Januar 2015 gegründeten Samtgemeinde Elm-Asse. Das Stadtgebiet liegt im Übergang von norddeutscher Tiefebene ins mitteldeutsche Bergland (Mittelgebirge), zwischen den Höhenzügen Elm und Asse in der Schöppenstedter Mulde.... Wikipedia over Schöppenstedt
 

 

Sehlde

Sehlde ist eine Gemeinde im niedersächsischen Landkreis Wolfenbüttel (Deutschland). Sie liegt im Südwesten der Samtgemeinde Baddeckenstedt, die ihren Verwaltungssitz in Baddeckenstedt hat.

Sehlde liegt am Ostfuß des Höhenzugs Hainberg (max. 299 m ü. NHN) an der Innerste, in die 900 m südöstlich vom Ortsrand die Neile mündet. Angrenzende Gemeinden und Städte sind Baddeckenstedt und Heere im Nordnordwesten sowie Haverlah im Ostnordosten (alle im Landkreis Wolfenbüttel), Wallmoden im Südsüdosten (im Landkreis Goslar) sowie Bockenem im Westsüdwesten und Holle im Nordwesten (beide im Landkreis Hildesheim).. Wikipedia over Sehlde
 

Semmenstedt

Semmenstedt ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. Sie gehört der Samtgemeinde Elm-Asse an, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Schöppenstedt hat.

Die beiden Ortsteile der Gemeinde sind Semmenstedt (500 Einwohner) und Timmern (176 Einwohner). Sie gehört zu den weiten und fruchtbaren Lößlehm- und Schwarzerdegebieten zwischen der Oker und Magdeburg.... Wikipedia over Semmenstedt

 

Sickte

Sickte ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen). Sie ist Mitgliedsgemeinde und zugleich Verwaltungssitz der Samtgemeinde Sickte.

Beginnend im Nordwesten im Uhrzeigersinn grenzen an Sickte die kreisfreie Stadt Braunschweig, Cremlingen, Veltheim (Ohe), Erkerode, Evessen, Dettum und die Kreisstadt Wolfenbüttel.... Wikipedia over Sickte

 

Uehrde

Uehrde ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen). Uehrde ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Elm-Asse. Zur Gemeinde gehören das Dorf Uehrde selbst, sowie die Dörfer Barnstorf, Warle und Watzum.... Wikipedia over Uehrde

 

 

Vahlberg

Vahlberg ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel (Niedersachsen). Sie ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Elm-Asse, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Schöppenstedt hat.

Drei Ortschaften mit dem Namen Vahlberg liegen an der Asse, einem Gebirgszug im Landkreis Wolfenbüttel. Von diesen ist Klein Vahlberg (Osteren-Vahlberg, Lüttgen Vahlberg) die jüngste. Die Namensvettern sind Groß Vahlberg und Mönchevahlberg, wobei Letzteres allerdings nicht zur Gemeinde Vahlberg zählt, sondern zur angrenzenden Gemeinde Dettum. Dritter und kleinster Ort der Gemeinde Vahlberg ist Berklingen, welches zwischen Klein Vahlberg und Schöppenstedt liegt. Fal, der Ursprung des Ortsnamens, bedeutet erdfarben.... Wikipedia over Vahlberg

 

Veltheim (Ohe)

Veltheim (Ohe) ist ein Ort und eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen. Zur Gemeinde gehört neben Veltheim noch der Ort Klein Veltheim. Die Gemeinde Veltheim ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Sickte.

Veltheim liegt an den westlichen Ausläufern des Elms im fruchtbaren Lößgebiet des Ostbraunschweigischen Hügellands. Aus dem Elmrand fließen mehrere Bäche zusammen, wovon einer die Ohe ist. Namensgleich ist das nördlich von Klein Veltheim gelegene Waldgebiet, das sich östlich an den Veltheimer Forst anschließt. Der Ort liegt heute abseits der Verbindungsstraße zwischen Sickte und Lucklum, der Landesstraße L625, die südlich der Wabe verläuft. Die Wabe hat in früheren Zeiten mehrere Mühlen angetrieben.... Wikipedia over Veltheim (Ohe)

 

Winnigstedt

Winnigstedt ist eine Gemeinde im Landkreis Wolfenbüttel in Niedersachsen an der Landesgrenze nach Sachsen-Anhalt. Sie ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Elm-Asse, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Schöppenstedt hat.

Der Ort liegt nahe dem Niederungsgebiet des Großen Bruches. Bis hier reicht ein Ausläufer der Magdeburger Börde, sodass die Umgebung des Ortes über gute Ackerböden verfügt. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Winnigstedt (bis 1939 Groß und Klein Winnigstedt) und Mattierzoll.... Wikipedia over Winnigstedt

 

Wittmar

Die Gemeinde Wittmar ist ein ehemaliger Bergarbeiterort an der Asse im Landkreis Wolfenbüttel. Sie gehört zur Samtgemeinde Elm-Asse, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Schöppenstedt hat.

Wittmar liegt am Südwesthang der sich von Nordwesten nach Südosten erstreckenden Kammlagen der Asse an der von Wolfenbüttel nach Halberstadt führenden Fernverkehrsstraße, der heutigen B79, auch Leipziger Straße genannt. Aus dem Ort führt der sanft ansteigende Asseweg in den bewaldeten Bereich des Höhenzugs, der zur Asseburg und in entgegengesetzter Richtung zur Schachtanlage Asse verzweigt. Im Ort entspringt der zur Altenau fließende Rothebach. Nachbarorte sind im Nordwesten Groß Denkte und im Südosten Remlingen.... Wikipedia over Wittmar

Wolfenbüttel

Wolfenbuettel was van 1432 tot 1671 de residentie van de hertogen van Brunswijk en Lueneburg- en dat is nog duidelijk te zien. De belangrijkste bezienswaardigheid is het hertogelijk slot. Het heeft een omstreeks 1700 aangebrachte barokgevel en een 50 m hoge toren. In het slot vinden we de prachtige renaissancezaal en de als museum ingerichte hertogelijke vertrekken. De hertogen Heinrich Julius (1589-1613) en Anton Ulrich (1685-1714) waren grote liefhebbers van kunst en wetenschap. Ze legden in het slot een grote bibliotheek aan die van 1770-1781 beheerd zou worden door de bekende dichter Lessing (1729-1781). In het slotpark staat nog het gele huisje waarin Lessing 'Nathan der Weise' en 'Emilia Galotti' geschreven heeft. De oude stad van Wolfenbuettel telt ongeveer vijfhonderd vakwerkhuizen.Wolfenbuettel ligt ten zuiden van Braunschweig aan de Harz-Heidestrasse. Ook door deze stad stroomt de Oker. Een bezoek aan Wolfenbuettel is zeer de moeite waard, vooral als u van de middeleeuwse vakwerkbouw houdt; die is hier ruim vertegenwoordigd (500 huizen) en op indrukwekkende wijze. Het begin van de stad is in nevelen gehuld, al is duidelijk, dat een zekere Wulfer hier gewoond en gebouwd heeft. In de middeleeuwen werd de stad veel beroemder dan haar grootte zou doen vermoeden. Dat kwam vooral, omdat Wolfenbuettel meer dan drie eeuwen lang (1442-1754) hoofdresidentie zou zijn van de Braunschweigse hertogen, die hier rustiger konden leven dan in Braunschweig zelf, dat op hun onmiddellijke nabijheid niet bijzonder gesteld was. Onder deze hertogen zijn er geweest, die veel veel culturele belangstelling hadden en bevorderden, dat de stad aantrekkingskracht uitoefende op geleerden en kunstenaars. Zo werd Wolfenbuettel cultureel centrum bij uitnemendheid. Hier woonde en werkte Lessing, de stad noemt zich graag 'de Lessingstad'. Ook Leibnitz heeft hier geleefd en Raabe en Busch. Hier musiceerden en componeerden Pratorius en Schutz, hier bouwde Paul Francke de eerste monumentale protestantse kerk in Duitsland. Hier werd in 1609 de eerste Duitse krant gedrukt. Hier kwam de Hertog August-bibliotheek tot stand, die in de 17e eeuw de grootste van Europa was. Om het niet te mooi te maken: Wolfenbuettel is ook de stad geweest, waar in 1588 een topprestatie in verdragend geschut werd geleverd: een kogel uit een achterlader overbrugde meer dan 8 km. In dezelfde eeuw heeft een spannend alchemistenproces de Wolfenbuettelse gemoederen zeer beroerd.

Bezienswaardig is het Rezidenzschlosz van de hertogen van Braunschweig en Lunenburg. Dit slot was oorspronkelijk een Wasserburg; nadat de hertogen er waren komen wonen werd het vergroot en verfraaid. De toren uit het begin van de 16e eeuw is ontworpen door de reeds genoemde renaissance-bouwmeester Paul Francke, de barokke gevel een eeuw later door Hermann Korb. Het bezienswaardig interieur toont de levensstijl van de hertogen; hier is ook het Heimatmuseum ondergebracht. In een deel van het slot woonde Lessing van 1770-1776 en hier voltooide hij zijn 'Emilia Galotti'. Later heeft Lessing van 1777 tot zijn dood in 1781 in het aardige in barokstijl gebouwde huis gewoond, dat Lessinghaus heet; het bevindt zich naast het Zeughaus, een uitgestrekt renaissance-bouwwerk uit 1618. Voor het Lessinghaus ziet u, levensgroot, het beeld van de hoofdfiguur uit zijn belangrijkste werk, Nathan der Weise. Achter het Lessinghaus bevindt zich de reeds genoemde Herzog August-bibliotheek (er zijn rondleidingen). Op de idyllische Stadtmarkt treft u het bronzen beeld van hertog August. Van de kerken noemen wij de reeds vermelde protestantse Marienkirche (1607-1623), gebouwd door Paul Francke, de Johanniskirche (1633) en de Trinitatiskirche (1719). Een bijzonder interresant hoekje oud Wolfenbuettel is Klein-Venedig; vakwerkhuizen aan een zijtak van de Oker. 

WIKIPEDIA: Wolfenbüttel ist eine an der Oker gelegene Kreisstadt und größte Stadt des Landkreises Wolfenbüttel in Niedersachsen (Deutschland). Mit etwa 52.000 Einwohnern ist Wolfenbüttel eine selbständige Gemeinde und Mittelstadt. Die Stadt ist als Bischofsstadt Sitz der Kirchenregierung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Braunschweig. Außerdem ist sie Fachhochschulstandort und beheimatet einige mittelständische Unternehmen. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von über 78,60 km². Die Wolfenbütteler Altstadt befindet sich auf einer mittleren Höhe von 77 m über Normalnull (gemessen am Bahnhof). Als höchster Punkt des Stadtgebiets gilt der 134 m hohe Drohnenberg im nordöstlichen Teil von Wolfenbüttel. Auf den Wiesen bei Groß Stöckheim im nördlichen Stadtgebiet wird 74 m ü. NN der tiefstgelegene Punkt gemessen. Als Stadtmittelpunkt gilt der Kirchturm der Hauptkirche "Beatae Mariae Virginis". In Nord-Südrichtung beträgt die größte Ausdehnung des Stadtgebiets etwa 5,2 km (Mascheroder Weg bis Zur Altenau). In Ost-Westausdehnung werden etwa fünf Kilometer (Oleanderweg bis Wilhelm-Mast-Straße) erreicht. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 1461 ha (14,61 km²), einschließlich eingemeindeter Ortschaften umfasst die Fläche 7860 ha (78,60 km²). Mit 1190 ha haben Waldflächen den größten Flächenanteil, gefolgt von Gebäude- und Freiflächen mit 1089 ha. Straßen und Wege nehmen insgesamt 540 ha ein, 186 ha werden als Erholungsgebiete genutzt und auf Flüsse und Seen entfallen 67 ha....  Wikipedia over Wolfenbüttel